Verbände und Demokratie in Deutschland

  • Editors
  • Annette Zimmer
  • Bernhard Weßels

Part of the Bürgerschaftliches Engagement und Nonprofit-Sektor book series (BENPS, volume 5)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Interessenvermittlung und Demokratie: Eine zentrale Agenda!

    1. Annette Zimmer, Bernhard Weßels
      Pages 9-25
  3. Zur Bedeutung mitgliederbasierter Großorganisationen in der Bundesrepublik: Gewerkschaften, Kirchen, Genossenschaften

  4. Verbandsarbeit konkret behandelt am Beispiel der Kommunalen Spitzenverbände, des Bauernverbandes, der Wohlfahrtsverbände und des Deutschen Juristinnenbundes

    1. Front Matter
      Pages 133-133
    2. Werner Reutter
      Pages 135-157
    3. Sybille Stöbe-Blossey
      Pages 159-181
  5. Soziale Bewegungen als Akteure von Interessenvermittlung

  6. Die supra- und internationale Dimension der Interessenvertretung und -vermittlung

    1. Front Matter
      Pages 291-291
    2. Annette Zimmer
      Pages 331-357
  7. Back Matter
    Pages 367-370

About this book

Introduction

Im Zentrum des Bandes steht das Verhältnis von Interessengruppen und Demokratie in Deutschland. In theoretischen Beiträgen wird der Frage nachgegangen, ob und wie Verbände, Gewerkschaften, Kirchen, NGOs und soziale Bewegungen in Deutschland Einfluß genommen, Themen besetzt und die Politik vorangebracht haben.
Neben verschiedenen sektoralen und verbandsbezogenen Analysen zu Gewerkschaften, Kirchen, kommunalen Spitzenverbänden, NGOs und neuen sozialen Bewegungen wird die Verbändeforschung selbst einer Analyse unterzogen, die Funktion und Bedeutung der Interessengruppen für das "Modell Deutschland" betrachtet und die Bedeutung der zunehmenden Internationalisierung und Europäisierung der Interessenvermittlung für die Demokratie untersucht.
Die Beiträge werden eingerahmt durch eine Gesamtbetrachtung der Bedeutung der Interessengruppen für die Demokratie in Deutschland seit 1945.

Keywords

Bündnis für Arbeit Bürgergesellschaft Demokratie Europäische Union (EU) Europäisierung Gewerkschaften Institution Interessengruppen Korporatismus Modell Deutschland Politik Protest Sozialpolitik Wohlfahrtsverbände soziale Bewegungen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11718-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2957-7
  • Online ISBN 978-3-663-11718-6
  • About this book