Advertisement

Diagnostische Entscheidungen in der Neurologie

  • Klaus Poeck

Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Klaus Poeck
    Pages 1-6
  3. Klaus Poeck
    Pages 11-13
  4. Klaus Poeck
    Pages 14-19
  5. Klaus Poeck
    Pages 20-24
  6. Klaus Poeck
    Pages 25-33
  7. Klaus Poeck
    Pages 34-44
  8. Klaus Poeck
    Pages 45-51
  9. Klaus Poeck
    Pages 52-55
  10. Klaus Poeck
    Pages 56-61
  11. Klaus Poeck
    Pages 62-65
  12. Klaus Poeck
    Pages 70-73
  13. Klaus Poeck
    Pages 74-80
  14. Klaus Poeck
    Pages 88-93
  15. Klaus Poeck
    Pages 94-101
  16. Klaus Poeck
    Pages 102-108
  17. Klaus Poeck
    Pages 109-114
  18. Klaus Poeck
    Pages 119-123
  19. Klaus Poeck
    Pages 131-134
  20. Klaus Poeck
    Pages 140-145
  21. Klaus Poeck
    Pages 146-152
  22. Klaus Poeck
    Pages 153-157
  23. Klaus Poeck
    Pages 158-162
  24. Klaus Poeck
    Pages 163-168
  25. Klaus Poeck
    Pages 169-173
  26. Klaus Poeck
    Pages 179-184
  27. Klaus Poeck
    Pages 185-191
  28. Klaus Poeck
    Pages 192-197
  29. Klaus Poeck
    Pages 198-204
  30. Klaus Poeck
    Pages 205-210
  31. Klaus Poeck
    Pages 211-219
  32. Klaus Poeck
    Pages 220-226
  33. Klaus Poeck
    Pages 227-230
  34. Klaus Poeck
    Pages 231-237
  35. Klaus Poeck
    Pages 238-245
  36. Back Matter
    Pages 247-254

About this book

Introduction

Die Gliederung nach diagnostischen Situationen und nicht nach Symptomen oder Krankheiten stellt die Besonderheit dieses Buches dar. In dieser Neuauflage werden die diagnostischen Überlegungen noch ausführlicher beschrieben. Neugewonnene Erkenntnisse, die sich im klinischen Alltag bewährt haben, sind an vielen Stellen eingearbeitet. Aus der Anamnese und der körperlichen Untersuchung entstehen Hypothesen, aus denen sich Untersuchungsverfahren mit ganz konkreten Erwartungen ableiten lassen. Diagnostische Irrtümer beruhen häufig nicht auf einem Mangel an Wissen, sondern an "unscharfem Denken". Entsprechend will das Buch dem Leser nicht nur Kenntnisse, sondern auch eine diagnostische Denkweise nahebringen, in der man parallel möglichst viele Optionen gegeneinander abwägt.

Keywords

Demenz Hemiplegie Hirnnerven Kopfschmerz Muskel Neurologie Rückenmark Schwindel Sensibilität

Authors and affiliations

  • Klaus Poeck
    • 1
  1. 1.Neurologischen KlinikRheinisch-Westfälische Technische Hochschule AachenAachenBundesrepublik Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-21782-5
  • Copyright Information Springer Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53803-5
  • Online ISBN 978-3-662-21782-5
  • Series Print ISSN 0172-777X
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology