Ungleichheit, soziale Beziehungen und Gesundheit

  • Authors
  • Monika Jungbauer-Gans

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 11-15
  3. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 17-43
  4. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 45-56
  5. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 73-101
  6. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 103-116
  7. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 117-132
  8. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 133-174
  9. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 175-252
  10. Monika Jungbauer-Gans
    Pages 253-261
  11. Back Matter
    Pages 263-284

About this book

Introduction

Die Arbeit beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen sozioökonomischer Situation, individuellem Wohlbefinden und sozialer Einbindung. Ausgangspunkt der Argumentation ist die Beobachtung, dass Gesundheitschancen sozial ungleich verteilt sind. Da soziale Beziehungen ebenfalls von Dimensionen sozialer Ungleichheit beeinflusst sind, wird der Frage nachgegangen, ob sie den Zusammenhang zwischen sozioökonomischer Lage und Gesundheitschancen erklären können. Dabei werden nicht nur Indikatoren der sozialen Schicht, sondern auch Lebensstile untersucht.

Keywords

Beziehung Einkommen Gesundheit Gesundheitssoziologie Gesundheitswesen Gleichheit Lebensstil Netzwerkanalyse Regressionsanalyse Soziologie Struktur Ungleichheit Wohlbefinden soziale Ungleichheit soziale Unterstützung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-11690-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13848-0
  • Online ISBN 978-3-663-11690-5
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma