Markenwirkung von Sponsoring

Eine Zeitreihenanalyse am Beispiel des Formel 1-Engagements eines Automobilherstellers

  • Authors
  • David Woisetschläger

Table of contents

About this book

Introduction

Sponsoring zählt zu den etablierten Instrumenten der Markenkommunikation. Angesichts der Kostenexplosion in vielen Bereichen ist die Kontrolle der Sponsoringeffektivität eine dringliche Aufgabe. Bisherige Forschungsarbeiten sind allerdings häufig undifferenziert und zeitpunktbezogen, so dass sich keine Beziehungen zwischen Ursache und Wirkung feststellen lassen. In Konsequenz erfolgt in der Praxis – wenn überhaupt – eine bestenfalls pauschale Kontrolle der Sponsoringwirkung.

David Woisetschläger untersucht am Beispiel des Formel 1-Engagements eines Automobilherstellers die Markenwirkung von Sponsoring im Zeitverlauf und mit der Methode des Growth Mixture Modelling, die erstmals im Marketing-Kontext eingesetzt wird. Hierdurch ist es möglich, die individuellen Einstellungsänderungen im Strukturmodell bei gleichzeitiger Segmentierung nach (un-)beobachtbarer Konsumentenheterogenität zu schätzen. Anhand einer umfangreichen empirischen Untersuchung lassen sich klassenspezifische Effekte des Sponsorings identifizieren. In Konsequenz können Kommunikationseffekte im Rahmen eines Markencontrollings präziser gemessen und verlässlichere Aussagen über die Effektivität der Maßnahmen abgeleitet werden.

Keywords

Automobilbranche Marke Markenkommunikation Public Relations Sponsoring Wirkungsanalyse Zeitreihenanalyse

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9479-6
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0636-2
  • Online ISBN 978-3-8350-9479-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods