Kommunikation zwischen Hersteller und Vertragshändler

Eine kontingenztheoretische Untersuchung zur Erhöhung des Leistungsgrades Vertraglicher Vertriebssysteme

  • Authors
  • Volkhardt Klöppner

Part of the Marketing und Innovationsmanagement book series (MAIN)

About this book

Introduction

Vertragliche Vertriebssysteme, wie z.B. Franchisesysteme, gewinnen in modernen Volkswirtschaften hochentwickelter Industrie- und Dienstleistungsstaaten zunehmend an Bedeutung. Um deren Erfolg sicherzustellen, sind zwischen Hersteller und Vertragshändler Informationen auszutauschen. Dementsprechend stellt die situationsadäquate und damit effiziente Gestaltung der Hersteller-Händler-Kommunikation einen wettbewerbsentscheidenden Faktor dar. Volkhardt Klöppner verfolgt das Ziel, mit Hilfe eines integrativen distributions- und kommunikationsforscherischen Ansatzes einen Beitrag zur Gestaltung situationsadäquater Hersteller-Händler-Kommunikation zu leisten. Der Autor analysiert und systematisiert dazu die Kommunikation zwischen Hersteller und Vertragshändler, arbeitet Einflüsse des situativen Bedingungsrahmens auf und entwirft darauf aufbauend ein Konzept des Kommunikations- bzw. Informationsmarketing für Vertragliche Vertriebssysteme.

Keywords

Absatz Kommunikation Management Marketing Vertrieb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08636-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6568-2
  • Online ISBN 978-3-663-08636-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods