Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Martin Häublein, Arnold Lehmann-Richter
    Pages 33-77
  3. Rosy Thornton
    Pages 79-116
  4. Diana Cerini, Federica Silva
    Pages 117-140
  5. A. W. Jongbloed
    Pages 141-179
  6. Christer Grönevall
    Pages 181-201
  7. Roger Weber
    Pages 203-228
  8. Elena Sánchez Jordàn
    Pages 229-248

About this book

Introduction

In den meisten europäischen Rechtsordnungen mit einer ähnlichen Sozialstruktur wie Österreich haben sich im Laufe des letzten Jahrhunderts besondere Regeln des sozialen Mieterschutzes entwickelt. Die Probleme sind in den einzelnen Staaten vergleichbar, dennoch spielen ausländische Einflüsse und Vorbilder in Gesetzgebung und Rechtspraxis keine wesentliche Rolle. Eine Europäisierung hat in diesem Rechtsbereich noch kaum stattgefunden. Ziel dieses Buches ist es, eine neue rechtsvergleichende Perspektive für die österreichische Diskussion über das soziale Mietrecht zu gewinnen. Dazu werden aus österreichischer Sicht wesentliche mietrechtliche Aspekte folgender Rechtsordnungen kompakt dargestellt: Schweiz, die Niederlande, Spanien, Schweden, England und Wales, Deutschland, Italien und Dänemark.

Editors and affiliations

  • Paul Oberhammer
    • 1
  • Andreas Kletečka
    • 2
  • Andrea Wall
    • 3
  1. 1.Universität Zürich Rechtswissenschaftliches InstitutZürichSchweiz
  2. 2.Universität Salzburg Fachbereich PrivatrechtSalzburgÖsterreich
  3. 3.Universität Zürich Rechtswissenschaftliches InstitutZürichSchweiz

Bibliographic information