Advertisement

Organisationale Wandelfähigkeit

Eine konstruktivistische Sichtweise

  • Authors
  • Stefan Kaduk

Table of contents

About this book

Introduction

Ausgehend von der Erkenntnis, dass ein nachhaltiger Wandel in Organisationen nicht auf der strukturell-instrumentellen Ebene erreicht werden kann, ist ein sozial- und kulturwissenschaftlicher Ansatz zum zweckmäßigen Verständnis von Wandelprozessen nahe liegend.

Auf der Grundlage der konstruktivistischen Epistemologie referiert Stefan Kaduk zwei Ansätze, die die Theorien komplexer sozialer Systeme auf den Wandel in Organisationen beziehen. Hieraus leitet er relevante Kriterien der Wandelfähigkeit ab, die er zur Interpretation und Beurteilung der Organisations- und Führungsdynamik in vier Unternehmen der Elektrizitätswirtschaft einsetzt. Damit schlüsselt er den Zusammenhang zwischen Organisations- und Selbstverständnissen einerseits und der spezifischen Wandeldynamik andererseits auf und gibt Hinweise zur Initiierung von notwendigen Reflexionsprozessen.

Keywords

Elektrizitätswirtschaft Energiewirtschaft Führung Konstruktivismus Organisation Strommarkt Wandel Wettbewerb Wirtschaft Wissenschaftstheorie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10967-9
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0653-1
  • Online ISBN 978-3-663-10967-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods