„Neue Männer“ und Gewalt

Gewaltfacetten in reflexiven männlichen Selbstbeschreibungen

  • Authors
  • Detlef Pech

Part of the Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung book series (SIDG, volume 2)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Detlef Pech
    Pages 9-18
  3. Detlef Pech
    Pages 19-71
  4. Detlef Pech
    Pages 72-143
  5. Detlef Pech
    Pages 144-156
  6. Detlef Pech
    Pages 157-169
  7. Back Matter
    Pages 170-200

About this book

Introduction

Die Reihe ,Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung' präsentiert regelmäßig neuere Untersuchungen über Herausbildungen und Bedeutungen von Geschlecht. Verknüpft werden natur-, technik-, sozial- und kulturwissenschaftliche Sichtweisen. Ebenfalls thematisiert werden hochschulpolitische Entwicklungen und Perspektiven von Geschlechterforschung in und außerhalb der Hochschule. Die Reihe wird herausgegeben vom Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (ZFG) und dem Zentrum für feministische Studien, Universität Bremen (ZFS).

Wenn in den Medien über ,Neue Männer' berichtet wird, dann unter dem Topos des ,verweichlichten' oder gar ,verweiblichten' Mannes. In wissenschaftlichen Untersuchungen zeigt sich indes immer wieder die Verknüpfung von Mann und Gewalt. Dies ist Grund genug nach den Perspektiven von Männlichkeit zu fragen.

Keywords

Gewalt Habitus Medien Männlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09182-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3384-0
  • Online ISBN 978-3-663-09182-0
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma