Die Sortimentspolitik in den Betrieben des Wareneinzelhandels

  • Authors
  • Rudolf Gümbel

Part of the Beiträge zur betriebswirtschaftlichen Forschung book series (BBF, volume 21)

About this book

Introduction

Innerhalb der Betriebswirtschaftslehre bedarf eine fundierte Theorie der Betriebs­ politik dringend der Vertiefung. Das Bemühen um eine solche Theorie hat sich im letzten Jahrzehnt zunehmend intensiviert. Dabei scheinen mir vor allem die Arbei­ ten von Bedeutung, die die Betriebspolitik als Entscheidungsprozeß sehen und die einen systematischen, theoretisch befriedigenden Aufriß der Mittel geben, durch die die betrieblichen Ziele erreicht werden können. Eine umfassende Theorie der Betriebspolitik kann auf zwei Wegen erreicht wer­ den. Der eine besteht im Schluß vom Allgemeinen auf das Spezielle. Er birgt jedoch die große Gefahr in sich, daß scheinbar gesicherte allgemeine Aussagen eben doch nicht für die Betriebswirtschaft schlechthin gelten, als auch leicht den Nachteil, daß die Besonderheiten der einzelnen Wirtscha:fl:szweige nicht genügend beachtet werden. Deshalb scheint der zweite Weg besser, zu einer allgemeinen Theorie der Betriebs­ politik über die Untersuchung der betriebspolitischen Mittel zu gelangen, die in den einzelnen Wirtschaftszweigen für die Erreichung des Betriebszieles zur Verfügung stehen.

Keywords

Beschaffung Betriebswirtschaft Betriebswirtschaftslehre (BWL) Einzelhandel Finanzierung Finanzwirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-02232-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1963
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-00319-9
  • Online ISBN 978-3-663-02232-9
  • Series Print ISSN 0408-8182
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods