Verstehen in der Sozialen Arbeit

Handlungstheoretische Beiträge zur Logik sozialer Diagnostik

  • Matthias Nauerth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Matthias Nauerth
    Pages 1-7
  3. Matthias Nauerth
    Pages 9-31
  4. Matthias Nauerth
    Pages 51-66
  5. Matthias Nauerth
    Pages 113-134
  6. Matthias Nauerth
    Pages 135-139
  7. Back Matter
    Pages 141-153

About this book

Introduction

Die grundlegende Aufgabe von Fachkräften der Sozialen Arbeit ist es, die Lebensrealität ihrer Adressatinnen und Adressaten als Voraussetzung jeglicher Hilfeleistungen zunächst systematisch zu verstehen. In vielen Handlungsfeldern ist bislang nur unzureichend ausgearbeitet, wie ein entsprechend sozial-diagnostisches Handeln aussehen kann, das dem spezifischen Zugang der Sozialen Arbeit entspricht. Die vorliegende Publikation untersucht die handlungstheoretischen Grundlagen einer solchen sozialen Diagnostik und möchte einen Beitrag dazu leisten, entsprechenden Konzepten und Methoden einen theoretischen Referenzpunkt zu bieten.

 

Der Inhalt

Der Eigensinn Sozialer Arbeit • Die Notwendigkeit eigensinnigen Verstehens in der Sozialen Arbeit • Der Verstehenszweifel • Über den Verstehensgegenstand in der Sozialen Arbeit • Der Verstehensvorgang in der Sozialen Arbeit • Zur Logik der Sozialen Arbeit

 

Die Zielgruppen

Studierende, Lehrende und Fachkräfte auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit

 

Der Autor

Professor Dr. Matthias Nauerth lehrt und forscht an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie in Hamburg.

Keywords

Lebensrealität Soziale Arbeit Soziale Diagnostik Sozialpädagogik Verstehen

Authors and affiliations

  • Matthias Nauerth
    • 1
  1. 1.Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit und DiakonieHamburgGermany

Bibliographic information