Fair Cooperation

Partnerschaftliche Zusammenarbeit in der Auswärtigen Kulturpolitik

  • Annika Hampel

Part of the Auswärtige Kulturpolitik book series (AKP)

About this book

Introduction

Akteure der Auswärtigen Kulturpolitik (AKP) betonen im internationalen Kulturaustausch stets ihren Anspruch, „Dialog auf Augenhöhe“ und „partnerschaftliche Zusammenarbeit“ zu realisieren. Auf Grundlage der Analyse von fünf deutsch-indischen Kooperationen des Goethe-Instituts reflektiert Annika Hampel exemplarisch Programme und Projekte in den Künsten. Aspekte der Produktionsprozesse werden in Hinblick auf Voraussetzungen und Strukturen erforscht. Daraus resultierend stellt die Autorin Kriterien einer „Fair Cooperation“ als zukunftsweisende kulturpolitische Leitlinie einer internationalen Kooperationskultur vor.

 Der Inhalt

  • Künstlerische Kooperationen in der Auswärtigen Kulturpolitik
  • Gesellschaftliche Herausforderungen in der Kulturlandschaft Indiens
  • Deutsch-indische Partnerschaften aus interkultureller Perspektive

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Kulturpolitikforschung und Politikwissenschaft
  • Fach- und Führungskräfte in der Auswärtigen Kulturpolitik

 Die Autorin

Dr. Annika Hampel promovierte  am Institut für Kulturpolitik an der Universität Hildesheim und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Internationalisierung von Forschung und Lehre.  

 Der Herausgeber

Die Reihe Auswärtige Kulturpolitik wird herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Direktor des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim und Inhaber des UNESCO Chair in Cultural Policy for the Arts in Development                                   

Keywords

Auswärtige Kulturpolitik Deutsch-indische Partnerschaften Indiens Kulturlandschaft Kultur und Entwicklung Künstlerisches Koproduzieren

Authors and affiliations

  • Annika Hampel
    • 1
  1. 1.Universität HildesheimHildesheimGermany

Bibliographic information