Soziale Ungleichheit im Kindergarten

Orientierungs- und Handlungsmuster pädagogischer Fachkräfte

  • Beate Beyer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Beate Beyer
    Pages 15-19
  3. Beate Beyer
    Pages 49-52
  4. Beate Beyer
    Pages 53-75
  5. Beate Beyer
    Pages 209-221
  6. Beate Beyer
    Pages 239-251
  7. Back Matter
    Pages 10-10

About this book

Introduction

Beate Beyer stellt den Kindergarten als den vermeintlich sicheren Ort der Gewährung von Chancengleichheit in den Mittelpunkt und untersucht, inwiefern Erzieherinnen Einstellungsmustern unterliegen, die mit Exklusions- bzw. Inklusionspraktiken einhergehen. Ausgehend von einer mikroanalytischen Perspektive arbeitet sie mithilfe von Interview- und Videodaten eine Typologie des Umgangs mit Heterogenität im Kindergarten heraus. Die Videoanalysen weisen auf ein breites Spektrum an Interaktionsmustern zwischen sozialem Ausschluss bis zu einer kompensatorischen Zuwendung einzelner Kinder hin.

 

Der Inhalt

·        Die Rolle der Erzieherin

·        Chancenungleichheiten und Kindergarten: empirische Untersuchungen

·        Erzieherinnen in ihrem alltäglichen Handeln: Fallrekonstruktionen

·        Typologie des Umgangs mit Heterogenität im Kindergarten

·        Theoretische Betrachtungen: Erzieherinnen im Umgang mit Benachteiligungen

 

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft, Bildungswissenschaften und Soziologie

·        Bildungsverantwortliche in Bund und Ländern

 

Die Autorin

Dr. Beate Beyer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig.

Keywords

Anerkennung Heterogenität Kindergarten Praktiken der Exklusion Praktiken der Inklusion Soziale Ungleichheit

Authors and affiliations

  • Beate Beyer
    • 1
  1. 1., Erziehungswissenschaftliche FakultätUniversität LeipzigLeipzigGermany

Bibliographic information