Advertisement

Von PPS zu CIM

  • Christian Nedeß

Part of the CIM-Fachmann book series (CIM-FACHMANN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N1-V
  2. K. Hirt, E. Roos
    Pages 20-45
  3. P. Karl, Süssenguth, F.-B. Landvogt
    Pages 46-66
  4. F.-B. Landvogt, H. Hartberger, K.-W. Prack, W. Süssenguth, B. Schmager, P. v. Hassel et al.
    Pages 67-168
  5. W. Süssenguth, B. Schmager, E. Roos
    Pages 169-200
  6. Back Matter
    Pages 221-226

About this book

Introduction

Um ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit bei der Anwendung rechnerunterstützter Systeme zu erreichen, müssen - anstelle von nebeneinanderstehenden Insellösungen - Daten und Informationen einmalig erfaßt werden und in verschiedenen Systemen zur Verarbeitung verfügbar sein. Die Systeme der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) nehmen in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle ein, indem sie die Partnersysteme, z.B. CAD, CAP, Werkstattsteuerung und Kostenrechnung, mit Informationen, die auch geplante Endtermine enthalten können, versorgen und im entgegengerichteten Informationsfluß deren Ergebnisse gezielt verarbeiten.

Keywords

CIM Computer-Aided Design (CAD) Informationssystem Kostenrechnung Organisation Planung Produktion Produktionsplanung Produktionsplanung und -steuerung Produktionssteuerungsystem Programmierung Steuerung Syst Systemauswahl lineare Optimierung

Editors and affiliations

  • Christian Nedeß
    • 1
  1. 1.Arbeitsbereich Fertigungstechnik ITechnische Universität Hamburg-HarburgHarburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-48176-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53237-8
  • Online ISBN 978-3-642-48176-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Engineering