Advertisement

Fehlzeiten-Report 2013

Verdammt zum Erfolg – die süchtige Arbeitsgesellschaft?

  • Bernhard Badura
  • Antje Ducki
  • Helmut Schröder
  • Joachim Klose
  • Markus Meyer

Part of the Fehlzeiten-Report book series (FEHLREPORT, volume 2013)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Einführung/Problemaufriss

  3. Formen der Sucht

  4. Folgen der Sucht

  5. Sucht in verschiedenen Kontexten

    1. Front Matter
      Pages 141-141
    2. B. Mäulen
      Pages 143-150
    3. J. Abeler
      Pages 151-160
    4. A. Wartmann, E. Wienemann
      Pages 173-182
    5. D. Kunze
      Pages 183-190
  6. Maßnahmen

  7. Unternehmensbeispiele

  8. Daten und Analysen

  9. Back Matter
    Pages 469-503

About this book

Introduction

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), der Universität Bielefeld und der Beuth Hochschule für Technik Berlin herausgegeben wird, informiert jährlich umfassend über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Er beleuchtet detailliert das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen und stellt aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben vor.

Suchtprobleme durch den Konsum von Alkohol, Medikamenten, Nikotin oder illegalen Drogen spielen in der Arbeitswelt eine größere Rolle als oft angenommen. Man geht davon aus, dass bis zu 10 Prozent aller Beschäftigten Suchtmittel in missbräuchlicher Weise konsumieren – vor allem Alkohol oder Medikamente. Experten erwarten, dass auch die Bedeutung von „neuen“ Süchten wie Medien- oder Arbeitssucht deutlich zunehmen wird. Überdies werden in einer entgrenzten und flexiblen Arbeitswelt Beschäftigte zunehmend mit steigenden Leistungserwartungen konfrontiert und der Druck wächst, die geistige Leistungsfähigkeit auf hohem Niveau zu halten oder sogar noch stetig zu steigern. Neuro-Enhancement, die missbräuchliche Einnahme von leistungssteigernden Substanzen – sogenanntes Hirndoping –, verspricht vermeintlich Abhilfe, Nebenwirkungen inklusive. Der diesjährige Report zeigt auf, was eine zukunftsorientierte betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik leisten muss, um mit dem Thema Sucht in seinen vielfältigen Facetten kompetent umzugehen und eine gesundheitsförderliche Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Neben Fachbeiträgen zum Schwerpunktthema machen umfassende Daten den Fehlzeiten-Report zu einem wertvollen Ratgeber für alle, die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen tragen.

  • Aktuelle Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Branchen
  • Die wichtigsten für Arbeitsunfähigkeit verantwortlichen Krankheitsarten
  • Anzahl und Ausmaß der Arbeitsunfälle
  • Vergleichende Analysen nach Bundesländern, Betriebsgrößen und Berufsgruppen
  • Verteilung der Fehlzeiten nach Monaten und Wochentagen
  • Anschauliche Darstellung der Daten durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Pressestimmen:

„Die wichtigste jährliche Veröffentlichung zum Thema Krankenstand.“
Süddeutsche Zeitung

„Der Fehlzeiten-Report zeigt sehr ausführlich Gründe und Auslöser von Fehlzeiten in Betrieben auf und gibt viele Lösungshinweise.“
Die Welt

„Dieser Report geht die erwerbstätigen Menschen, Personalverantwortliche, aber auch Entschei­dungsträger der Politik an."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Keywords

Arbeitsunfähigkeit Krankenstand Krankheitsbedingte Fehlzeiten Sucht Suchtprävention

Editors and affiliations

  • Bernhard Badura
    • 1
  • Antje Ducki
    • 2
  • Helmut Schröder
  • Joachim Klose
  • Markus Meyer
    • 3
  1. 1.Fakultät GesundheitswissenschaftenUniversität BielefeldBielefeld
  2. 2.Beuth Hochschule für Technik BerlinBerlin
  3. 3.Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) BerlinBerlin

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology