Advertisement

Innovationsnetzwerke

Technikentwicklung zwischen Nutzungsvisionen und Verwendungspraxis

  • Authors
  • Uli Kowol

Part of the Studien zur Wissenschafts- und Technikforschung book series (SZWTF)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Uli Kowol
    Pages 1-7
  3. Uli Kowol
    Pages 157-296
  4. Uli Kowol
    Pages 335-344
  5. Back Matter
    Pages 345-362

About this book

Introduction

Ein Anliegen der neueren Innovationstheorie ist die Modellierung des sozio-technischen Wandels. Uli Kowol entwickelt hierfür die Konzeption der rekursiven Technikentwicklung. Das Modell basiert auf der Erkenntnis, daß sich die Entwicklung, Verwendung und Regulierung neuer Technik wechselseitig vorantreiben, so daß nicht mehr strikt zwischen den Ursachen und den Wirkungen technischer Entwicklungen unterschieden werden kann. Daraus ergeben sich neue Einsichten zum Verhältnis technischen und sozialen Wandels. Zentrales Element der Arbeit ist die empirische Analyse von Innovationsnetzwerken. Innovationsnetzwerke bilden sich zwischen den Herstellern und Verwendern neuer Technik und dienen dem Aufbau von Vertrauensbeziehungen. Sie ermöglichen wechselseitige Lern- und Aushandlungsprozesse auf den verschiedenen Ebenen der zwischen- und überbetrieblichen Kooperation und Kommunikation und dienen somit der Reduktion technologischer und marktbezogener Unsicherheiten.

Keywords

Arbeit Innovation Innovationsforschung Organisation Selbstorganisation Techniksoziologie Werkzeugmaschinenbau technology Ökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93470-3
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4274-4
  • Online ISBN 978-3-322-93470-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods