Advertisement

Führung von unten

Konzept, Kontext und Prozess

  • Authors
  • Astrid Emmerich

Part of the Betriebliche Personalpolitik book series (BPERSO)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Astrid Emmerich
    Pages 1-6
  3. Astrid Emmerich
    Pages 7-46
  4. Astrid Emmerich
    Pages 167-193
  5. Astrid Emmerich
    Pages 195-202
  6. Back Matter
    Pages 203-241

About this book

Introduction

Angesichts zunehmend dynamischer Umwelten, technologischer Entwicklungen und gestiegener Qualifikationen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen profitieren Organisationen immer mehr davon, dass Führung nicht nur einseitig von oben nach unten erfolgt, sondern auch Untergebene ihre Vorgesetzten führen.

Astrid Emmerich analysiert zunächst, welche Kontextbedingungen sich positiv auf das Zustandekommen von Führung von unten auswirken. Dabei werden sowohl individuelle und organisationale Faktoren berücksichtigt als auch dyadische, d.h. solche, die sich speziell aus der Mitarbeiter-Vorgesetzten-Beziehung ergeben. Zudem untersucht die Autorin Aspekte des Prozesses der Führung von unten. Die Analyse von Kontext und Prozess erfolgt vor dem Hintergrund verschiedener interpretativ orientierter Ansätze der Sozialpsychologie und Organisationstheorie, die in einem umfassenden Bezugsrahmen integriert werden.

Keywords

Betriebliche Personalpolitik Forschung Führung Führungsforschung Führungskraft Interpretative Perspektive Karl Weick Kognitive Schemata Leader-Member-Exchange Management Organisation Personalpolitik Upward Influence

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89216-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7542-1
  • Online ISBN 978-3-322-89216-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods