Advertisement

Integration nach Unternehmensakquisitionen

  • Authors
  • Joachim von Hoyningen-Huene

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 1-21
  3. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 22-120
  4. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 121-163
  5. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 164-182
  6. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 183-246
  7. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 247-274
  8. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 275-301
  9. Joachim von Hoyningen-Huene
    Pages 302-319
  10. Back Matter
    Pages 321-421

About this book

Introduction

Die große wirtschaftliche Bedeutung des Erwerbs von Mehrheitsbeteiligungen an Unternehmen spiegelt sich in einer Vielzahl wissenschaftlicher Studien wider. Darin wird regelmäßig konstatiert, dass Akquisitionen und insbesondere die Integration der Zielunternehmen mit einem hohen Misserfolgsrisiko behaftet sind.

Während sich bisherige Studien vorwiegend auf Teilbereiche des Integrationsmanagements konzentrierten, überprüft Joachim von Hoyningen-Huene empirisch ein umfassendes Modell zum Integrationsmanagement.
Dazu wurde in Zusammenarbeit mit der Stanford Graduate School of Business eine internationale Erhebung durchgeführt, aus der eine Stichprobe von 130 Akquisitionsfällen resultiert, an denen Unternehmen aus 27 Ländern beteiligt waren. Auf dieser Analysebasis konnten mittels multivariater Verfahren 54 signifikante Beziehungen festgestellt werden, die übergreifende Zusammenhänge im Integrationsprozess verdeutlichen.

Keywords

Akquisition Business Fusion Integration Management Merger Post-Merger-Integration Strukturgleichungsmodell

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81743-3
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-8092-0
  • Online ISBN 978-3-322-81743-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Engineering