Advertisement

Europäischer Auswärtiger Dienst

  • Niklas HelwigEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Der Europäische Auswärtige Dienst (EAD) wurde 2010 nach dem Inkrafttreten des Lissabonner Vertrages geschaffen. Als eigenständige Einrichtung untersteht er dem/der Hohen VertreterIn der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und unterstützt die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Da er im Aufbau und in der Themenfülle seinen nationalstaatlichen Geschwistern ähnelt, wird der Dienst im Sprachgebrauch auch „Europäisches Außenministerium“ genannt. So verfügt er über ein weltweites Netzwerk an Delegationen. Der EAD ist darauf angewiesen, effizient mit den Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission zusammenzuarbeiten und eine gemeinsame Position zu entwickeln. Dies geschieht insbesondere durch die inhaltliche Vorbereitung der finanziellen Instrumente der Kommission und der außenpolitischen Arbeitsgruppen des Rates der EU sowie durch Koordination mit nationalen EU-Botschaften vor Ort. Dem Ziel einer kohärenteren europäischen Außenpolitik stehen weiterhin bürokratische Spannungen mit der Europäischen Kommission und abweichende nationale Positionen der Mitgliedstaaten im Wege.

Schlüsselwörter

Entwicklungszusammenarbeit Europäische Nachbarschaftspolitik Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik Hoher Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik Internationale Diplomatie Internationaler Handel 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Balfour, Rosa/Carta, Caterina/Raik, Kristi (2015): The European External Action Service and National Foreign Ministries. Convergence or Divergence?, Farnham.Google Scholar
  2. Beschluss des Rates vom 26. Juli 2010 über die Organisation und die Arbeitsweise des Europäischen Auswärtigen Dienstes (2010/427/EU), in: Amtsblatt der EU, Nr. L 201 vom 3. August 2010, S. 30–40.Google Scholar
  3. Bicchi, Federica/Maurer, Heidi (2018): European Cooperation Abroad: European Diplomatic Cooperation Outside EU Borders, in: The Hague Journal of Diplomacy, Jg. 13, Nr. 1, S. 1–19.Google Scholar
  4. Helwig, Niklas/Ivan, Paul/Kostanyan, Hrant (2013): The New EU Foreign Policy Architecture. Reviewing the first two years of the EEAS, Brüssel.Google Scholar
  5. Spence, David/Bátora, Jozef (2015): The European External Action Service. European Diplomacy Post-Westphalia, Basingstoke.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Finnish Institute of International AffairsHelsinkiFinnland

Section editors and affiliations

  • Julian Plottka
    • 1
  • Yvonne Braun
    • 2
  1. 1.Institut für Europäische PolitikBerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Europäische PolitikBerlinDeutschland

Personalised recommendations