Advertisement

Das Hochschulwesen der DDR vor und während der friedlichen Revolution

  • Lutz R. Reuter
Part of the Schriften der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) book series (DGFE)

Zusammenfassung

1990 gab es in der DDR insgesamt 54 Universitäten und Hochschulen, davon acht Universitäten, vierzehn Technische Hochschulen, drei Medizinische Akademien, zwei Land- und Forstwirtschaftliche Hochschulen, drei Hochschulen für Recht bzw. Ökonomie, zehn Pädagogische Hochschulen, zwölf Künstlerische Hochschulen sowie die Deutsche Hochschule für Körperkultur in Leipzig. Weniger bekannt ist, dass darüber hinaus etwa 70 Einrichtungen mit einem hochschulähnlichen Status existierten, die mit gesellschaftlichen Organisationen oder staatlichen Institutionen verbunden waren wie z.B. das dem ZK der SED unterstellte Institut für Marxismus-Leninismus oder die bereits 1946 gegründete Parteihochschule »Karl Marx«. Hochschulische Ausbildungseinrichtungen in nichtstaatlicher Trägerschaft unterhielten einzig die beiden christlichen Kirchen (vgl. Das Bildungswesen der DDR 1989, S. 165; Fuchs 1997a, S. 108).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Das Bildungswesen der Deutschen Demokratischen Republik. Gemeinschaftsarbeit der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften des Zentralinstituts für Berufsbildung, des Instituts für Fachschulwesen, des Zentralinstituts für Hochschulbildung und der Humboldt-Universität. Berlin 3. Aufl. 1989.Google Scholar
  2. Fuchs, Hans-Werner: Bildung und Wissenschaft seit der Wende: Zur Transformation des ostdeutschen Bildungssystems. Opladen 1997.Google Scholar
  3. Fuchs, Hans-Werner: Bildung und Wissenschaft in der SBZ/DDR 1945 bis 1989, in: Beiträge aus dem Fachbereich Pädagogik der Universität der Bundeswehr Hamburg H. 5/1997, S. 3–146 (1997a).Google Scholar
  4. Fuchs, Hans-Werner/ Reuter, Lutz R.: Bildungspolitik in Deutschland: Entwicklungen, Probleme, Reformbedarf. Opladen 2000.Google Scholar
  5. Fuchs, Hans-Werner/ Reuter, Lutz R.: Bildungspolitik seit der Wende: Dokumente zum Umbau des ostdeutschen Bildungssystems (1989–1994). Opladen 1995.Google Scholar
  6. Führ, Christoph/Furck, Carl-Ludwig (Hrsg.): Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte, Band VI: 1945 bis zur Gegenwart, Zweiter Teilband: Deutsche Demokratische Republik und neue Bundesländer. München 1998.Google Scholar
  7. Nooteboom, Cees: Berliner Notizen. Frankfurt/M. 1991Google Scholar
  8. Reuter, Lutz R.: Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen ( Deutsche Demo- kratische Republik und neue Bundesländer), in: Führ/Furck 1998, S. 26–36.Google Scholar
  9. Reuter, Lutz R.: Administrative Grundlagen und Rahmenbedingungen ( Deutsche Demokratische Republik und neue Bundesländer), in: Führ/Furck 1998, S. 3753.Google Scholar
  10. Rytlewski, Ralf: Hochschulverfassung, Planung, Verwaltung und Finanzierung in der DDR, in: Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen. Köln 1990, S. 433439.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Lutz R. Reuter

There are no affiliations available

Personalised recommendations