Advertisement

Viele Fragen — anstelle eines Vorworts

  • Sabine Hering
  • Kurt Schilde
Chapter
  • 202 Downloads

Zusammenfassung

„Glaube und Schönheit“ ist eine Wortschöpfimg des NS-Reichsjugendführers Baidur von Schirach. In ihren Erinnerungen schwärmte noch die fast 90jährige ehemalige Führerin dieser Organisation, Jutta Rüdiger, von dem „Dichterfürsten“ mit seiner ausgeprägten poetischen Begabung: „Als Ästhet wollte er gerne, dass die Mädel zu schönen Frauen werden, die sich zu bewegen verstehen und hübsch gekleidet sind.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Jürgen Kocka, Historiker im Dritten Reich, in: Sozialismus 9 (1999), S. 17–21, hier: S. 20Google Scholar
  2. 2.
    Robert G. Moeller, Geschützte Mütter. Frauen und Familien in der westdeutschen Nachkriegspolitik, München 1997Google Scholar
  3. 3.
    Oskar Negt/Alexander Kluge, Maßverhältnisse des Politischen. 15 Vorschläge zum Unterscheidungsvermögen, Frankfurt a.M. 1992Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Sabine Hering
  • Kurt Schilde

There are no affiliations available

Personalised recommendations