Advertisement

Trends, Entwicklungen und Strukturen im Nachfrageverhalten von Städtereisenden

  • Cornelius Obier
  • Jan Wolf Baake

Zusammenfassung

Der Städtetourismus hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung erlebt, die sich durch das veränderte Nachfrageverhalten der Deutschlandreisenden begründet. Der Trend geht zu kürzeren Erlebnisangeboten mit hoher Qualität und hohem Serviceniveau. Vor allem junge Menschen und die sogenannten „Jungen Alten“ — beides Bevölkerungsgruppen mit erheblichen Städtereisen-potential — fragen derartige touristische Leistungen nach.

Wichtig ist dabei, die Stadt als Kulisse zu verstehen, in der verschiedenen Attraktionen und Events inszeniert werden. Es sollte daher Berücksichtigung finden, daß nur wechselnde Attraktionen und Events zu Wiederholungsbesuchen führen können, die das hohe Niveau des Städtetourismus in Deutschland auf Dauer halten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 1.
    Vgl. Institut für Freizeitwirtschaft 1998.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Statistisches Bundesamt 1998.Google Scholar
  3. 3.
  4. 4.
  5. 5.
    Vgl. Institut für Allensbach 1998.Google Scholar
  6. 6.
    Vgl. Institut für Freizeitwirtschaft 1998.Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. Institut für Freizeitwirtschaft 1998.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. Nerger 1998: 824.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Cornelius Obier
  • Jan Wolf Baake

There are no affiliations available

Personalised recommendations