Advertisement

Das Steuerstreitverfahren

  • J. Daviter
  • J. Könke
  • O. Graf Schwerin
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2040)

Zusammenfassung

Eine Untersuchung der finanzpsychologischen Faktoren der Besteuerung und des Verhältnisses zwischen Fiskus und Steuerzahler kann an dem Steuerstreitverfahren nicht vorbeigehen; stellt doch dieses Verfahren nicht nur eine unmittelbare Konfrontation der Interessen beider Parteien dar, sondern es ist bisweilen auch geeignet zu zeigen, wer im Konfliktfalle der Stärkere bzw. inwieweit die Rechte des Steuerpflichtigen auch auf Kosten fiskalischer Einnahmen oder auch des Verwaltungsprestiges gewahrt und der Autonomie des Fiskus Grenzen gesetzt werden. Von besonderem Interesse sind diese Fragen in Frankreich, wo wie bereits wiederholt gezeigt, das Recht und der Schutz des Steuerpflichtigen vor willkürlichen Eingriffen durch den Fiskus mit Nachdruck verfochten werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1142.
    BREUERS, F., Der Rechtsschutz im französischen Steuerrecht, a.a.O., S. 318.Google Scholar
  2. 1143.
    La Commission »Loriot« d'après son Président, Imprimerie Nationale, Paris 1952, zitiert nach: LAUFENBURGER, H., Traité d'Economie et de Législation Financière, Bd. I, Théorie Economique et Psychologique des Finances Publiques, Paris 1956, S. 257.Google Scholar
  3. 1144.
    Allein der Code Général des Imp6ts enthält über 2000 Artikel.Google Scholar
  4. 1143.
    BREUERS, F., a.a.O., S. 320.Google Scholar
  5. 1145.
    SCHMÖLDERS, G., Finanzpolitik, a.a.O., S. 109.Google Scholar
  6. 1147.
    TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 608.Google Scholar
  7. 1148.
  8. 1149.
    CHRÉTIEN, M., La Distraction des Impôts Directs et des Impôts Indirects Présente-t-elle encore une Réelle Utilité?, Coimbra 1955, S. 25.Google Scholar
  9. 1150.
    Vgl. TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 578.Google Scholar
  10. 1151.
    BREUERS, F., a.a.O., S. 322.Google Scholar
  11. 1152.
    Vgl. BREUERS, F., a.a.O., S. 337.Google Scholar
  12. 1153.
    Vgl. LEFEBVRE, J., Les Garanties des Contribuables a l'Egard du Fisc, in: Cahiers de Droit Fiscal International (Studies on International Fiscal Law), Vol. XXXIV, Wien 1957, S. 134. 1154 Vgl. oben S. 91.Google Scholar
  13. 1155.
    Vgl. TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 541.Google Scholar
  14. 1156.
    TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 540.Google Scholar
  15. 1157.
    MARTIN, R., La Preuve en Droit Fiscal Français, in: Cahiers de Droit Fiscal International (Studies on International Fiscal Law), Knokke 1958, S. 391.Google Scholar
  16. 1158.
  17. 1150.
    Le Contenties des Impôts Directs, in: Vos Impôts, Paris 1961, S. 6 f.Google Scholar
  18. 1180.
    Vgl. World Tax Series (France), a.a.O., S. 295. Nach Schätzungen des Finanzministeriums entsprach diese Zahl der Forderungen nach Steuerermäßigung einer Gesamtsumme von 308 601 000 NF (Anm. 80).Google Scholar
  19. 1161.
    TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 593.Google Scholar
  20. 1182.
    Ges. No. 63-1316 v. 27. Dezember 1963, Art. 7 Abs, 1 und 2.Google Scholar
  21. 1163.
    Vgl. World Tax Series (France), a.a.O., S. 928.Google Scholar
  22. 1104.
    World Tax Series (France), a.a.O., S. 928.Google Scholar
  23. 1165.
    TROTABAS, L., Finance Publiques, a.a.O., S. 595.Google Scholar
  24. 1166.
    Ebenda, S. 595 und 551.Google Scholar
  25. 1167.
    BORNECQUE,E., Nouveau Manuel de Procédure Fiscale, Paris 1965, S. 56.Google Scholar
  26. 1168.
    Vgl. World Tax Series (France), a.a.O., S. 930. 1166 BORNECQUE, E., a.a.O., S. 126.Google Scholar
  27. 1170.
    Vgl. World Tax Series (France), a.a.O., S. 932.Google Scholar
  28. 1171.
    World Tax Series (France), a.a.O., S. 936 und Anm. 118. 1172 Ebenda, s. 196.Google Scholar
  29. 1173.
    Siehe unten S. 244 ff.Google Scholar
  30. 1174.
    Le Contentieux des Impóts Directs, a.a.O., S. 28.Google Scholar
  31. 1175.
    Vgl. World Tax Series (France), a.a.O., S. 937 f.Google Scholar
  32. 1176.
    Vgl. TROTABAS, L., Finance Publiques, a.a.O., S. 600.Google Scholar
  33. 1177.
    World Tax Series (France), a.a.O., S. 941.Google Scholar
  34. 1178.
    DUCAMIN, F., Le Conseil d'Etat Juge Fiscal, in: L'Acutaliti Juridique, Droit Administratif, 1962, S. 204.Google Scholar
  35. 1179.
    Nicht zu verwechseln ist dieses Verfahren mit dem oben behandelten Antrag auf Steuer¬ermäßigung resp. Steuererlaß im Rahmen der »juridiction graçieuse«, der keinen rechtlichen Anspruch bedeutet, sondern nur auf nicht einklagbare Ermessensentscheidungen der Verwal¬tung abzielt. Demgegenüber stützen sich die Eingaben im Rahmen der »juridiction conten¬tieuse« auf Rechtsansprüche — eine Unterscheidung, die oft nicht klar genug gesehen wird, da beide Verfahren in der Literatur wegen ihres gemeinsamen Zieles meist im Zusammenhang behandelt werden, vgl. z. B. TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 590 ff.Google Scholar
  36. 1180.
    BREUERS, F., a.a.O., S. 339.Google Scholar
  37. 1182.
    Vgl. CHRÉTIEN, M., De l'Illégalité du Code Général des Impôts, Juris-Classeur PériodiqueGoogle Scholar
  38. 1954.
    Doctrine 1149, S. 6.Google Scholar
  39. 1183.
    BORNECQUE, E., a.a.O., S. 39 f.Google Scholar
  40. 1184.
    TROTABAS, L., Finance Publiques, a.a.O., S. 593.Google Scholar
  41. 1185.
    Urteil des Conseil d'Etat vom 21. November 1953, Req. No 15 504. 1188 MARTIN, R., a.a.O., S. 381.Google Scholar
  42. 1187.
    TROTABAS, L., Science et Technique Fiscales, a.a.O., S. 355.Google Scholar
  43. 1188.
    ges. Nr. 591 472 vom 28. Dezember 1959, vgl. Les aménagements fiscaux de décembre 1959, A.N.S.A., Prais 1960, S. 25.Google Scholar
  44. 1189.
    TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 595.Google Scholar
  45. 1190.
    MARTIN, R., a.a.O., S. 399 f.Google Scholar
  46. 1191.
    JOHNSTON, A., a.a.O., S. 130; schon MEISEL hatte auf die geringe Zahl der Appellationen hingewiesen (MEISEL, F., a.a.O., S. 429).Google Scholar
  47. 1192.
    HICKS, U. K., The Economic Effects of British Income and Profits Taxes, in: Enquéts sur l'imposition des revenues industriels, commerciaux et professionesl (Archives Internationales de Finances Publiques, Nr. 1, 1954, S. 12).Google Scholar
  48. 1193.
    I.T.A., 1952, S. 51 (3); wird wie bei der Schedule B kein Veranlagungsbescheid verschickt, so beträgt die Einspruchsfrist 12 Monate.Google Scholar
  49. 1194.
    Vgl. European Taxation, Vol. 4, 30. September, Nr. 18, 1964, S. 172; Simon's Income Tax, a.a.O., S. 261.Google Scholar
  50. 1191.
    I.T.M.A., 1964, S. 12 (1).Google Scholar
  51. 1196.
    Vgl. Simon's Income Tax, a.a.O., S. 253 ff.Google Scholar
  52. 1197.
    JOHNSTON, A., a.a.O., S. 125.Google Scholar
  53. 1198.
    Vgl. oben S. 48 f.Google Scholar
  54. 1199.
    MCGREGOR, G., Tax Appeals, A Study of the tax-appeal systems of Canada, the UnitedGoogle Scholar
  55. 1200.
    Ebenda, S. 27.Google Scholar
  56. 1201.
    Vgl. FLICK, H., a.a.O., S. 287.Google Scholar
  57. 1202.
    Vgl. PLUNKETT, H., a.a.O., S. 403 f.Google Scholar
  58. 1203.
    Roal Commission, Final Report, a.a.O., S. 290.Google Scholar
  59. 1204.
    Committee on Administrative Tribunals and Enquiries; Memorandum submitted by Go¬vernment Departments, Volume V, London 1956 (Inland Revenue), S. 104 f.; vgl. JoxN¬sTON, A., a.a.O., S. 130.Google Scholar
  60. 1205.
    Committee on Administrative Tribunals and Enquiries; a.a.O., S. 107.Die Angaben für Nordirland schließen auch die »appeals« ein, die in Großbritannien vor den General Commissioners gehört worden wären.Google Scholar
  61. 1209.
    I.T.A., 1952, S. 64. 1207 I.T.A., 1952, S. 287. 1208 Ebenda, s.);.Google Scholar
  62. 1210.
    FLICK, H., a.a.O., S. 396.Google Scholar
  63. 1211.
    ASHLEY, N. D., Cahiers de Droit Fiscal, a.a.O., Vol. 33, S. 16. 1212 Simon's Income Tax, a.a.O., S. 263.Google Scholar
  64. 1213.
    Royal Commission, Final Report, a.a.O., S. 291.Google Scholar
  65. 1214.
    DAVIES, A. G., a.a.O., S. 8.Google Scholar
  66. 1215.
    FLICK, H., a.a.O., S. 387.Google Scholar
  67. 1216.
    Vgl. u. a. world Tax Series (United Kingdom), a.a.O., S. 415; Simon's Income Tax, a.a.O., S. 264 f.Google Scholar
  68. 1217.
    Vgl. oben S. 61 f.Google Scholar
  69. 1218.
    I.T.A., 1952, S. 63 (2).Google Scholar
  70. 1219.
    I.T.M.A., 1964, S. 13.Google Scholar
  71. 1220.
    I.T.A., 1952, S. 52 (5); vgl. auch Simon's Income Tax, a.a.O., S. 269 ft.Google Scholar
  72. 1221.
    FLICK, H., a.a.O., S. 385.Google Scholar
  73. 1222.
    JOHNSTON, A., a.a.O., S. 128.Google Scholar
  74. 1223.
    Income Tax Codifiaction Committee: Report, Vol. I, 5131 (1963), S. 94. I.T.M.A., 1964, S. 12 (3).Google Scholar
  75. 1225.
    Simon's Income Tax, a.a.O., S. 266.Google Scholar
  76. 1226.
    Vgl. P, H., a.a.O., S. 402.Google Scholar
  77. 1227.
    I.T.A., 1952, S. 47 (1).Google Scholar
  78. 1229.
    ROPER, A. J., Back Duty, Manual, 2. Aufl., London 1962, S. VI. 1230 MEISEL, F., a.a.O., S. 258 bzw. 447.Google Scholar
  79. 1231.
    Vgl. Royal Commission, Final Report, a.a.O., S. 342 ff.; Simon's S. 342 f.; WHEATCROFT, G. S. A., a.a.O., S. 1726 f.Google Scholar
  80. 1232.
    Ebenda, S. 1726.Google Scholar
  81. 1233.
    PLUNKETT, H., a.a.O., S. 410.Google Scholar
  82. 1234.
    »Inhalt und Objekt des,contenzioso tributario` gehört nicht zum eine nimmt sich vor, dem Steuerpflichtigen Rechtsschutz gegenüber den waltung zu geben, das andere hat die Unterbindung von Verletzungen Gegenstand.« (SEcH1, L., Diritto penale…, a.a.O., S. 100.)1235 BERLIRI, A., La riforma del contenzioso tributario e il progetto Bosco-Trabucchi, in: Giu¬risprudenza delle imposte, 1962, S. 738 ff.Google Scholar
  83. 1236.
    Vgl. Art. 31 TU, a.a.O.Google Scholar
  84. 1237.
    Vgl. hierzu die Tabellen in: Ministero delle Finanze, L'attività tributaria dal 1954 al 1964, Bd. I, Rom 1964, Tabelle XIII, 1, S. 197, und ders., L'attività tributaria nel 1964, Rom 1965, Tabelle VI, 4, S. 158.Google Scholar
  85. 1238.
    In die Steuerrolle werden nur die steuerpflichtigen Einkünfte eingetragen; diese Zahl ist mit der Zahl der »möglichen« Proteste identisch und eignet sich darum als Basis für einen Pro¬zentvergleich der Beschwerdehäufigkeit besser als die Summe der Steuererklärungen, die um die Zahl der steuerfreien Einkünfte noch nicht bereinigt ist.Google Scholar
  86. 1239.
    Die Übersicht wurde zusammengestellt aus: Ministero delle Finanze, L'attività tributaria dal 1954 al 1964, Bd. II, 2. Anhang, Teil 2, Rom 1964, Tab. V. 2, V. 3, V. 4 und V. 5, S. 216 ff. 1954 al 1964, Bd. II, 2. Anhang, Teil 2, Rom 1964, Tab. V. 2, V. 3, V. 4 und V. 5, S. 216 ff. sowie ders., Bd. I, a.a.O., Tab. XIII, 1, S. 197, und ders., L'attività tributaria nel 1964, a.a.O., Tab. II. 4, II. 6, II. 8, II. 13, S. 30 ff., und Tab. VI. 1, S. 156.Google Scholar
  87. 1240.
    Vgl. oben S. 144 ff.Google Scholar
  88. 1244.
    Die Kommissionsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und werden entsprechend gering bezahlt. Daher arbeiten die Verwaltungskommissionen mit relativ niedrigen Kosten (vgl. auch CosscIA¬NI, C., Stato…, a.a.O., S. 130).Google Scholar
  89. 1245.
    Vgl. auch DENS, A., Il bisogno sociale della guistizia tributaria, in: Rassegna parlamentare, 1963, S. 110. BERLIRI schätzt sogar, daß die Zahl der notwendigen Richter auf mehr als das Doppelte, nämlich von jetzt 5300 auf ungefähr 12 000 anwachsen müßte (A. BERLIRS, La riforma del contenzioso tributario e il progetto Bosco-Trabucchi, a.a.O., S. 74).Google Scholar
  90. 1246.
    COSCIANI, C., Stato…, a.a.O., S. 130.Google Scholar
  91. 1247.
    Anführungsstriche vom Verf. gesetzt.Google Scholar
  92. 1245.
    FANTI, U., Il fisco…, a.a.O., Fußnote S. 1360.Google Scholar
  93. 1299.
    BERLIRI, A., La riforma…, a.a.O., S. 7"8.Google Scholar
  94. 1250.
    Vgl. zu diesem Abschnitt World Tax Series, a.a.O., S. 674 ff. und bes. den R. D. vom B. Juli 1937, Nr. 1516: Normen über die Arbeitsweise der Steuerkommissionen, in: TU, Anhang,. a.a.O., S. 1513 ff.Google Scholar
  95. 1251.
    Art. 91 des R.D. vom 11. Juli 1907, Nr. 560, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1510 ff. 1252 Art. 92 des R.D. vom 11. Juli 1907, Nr. 560, a.a.O.Google Scholar
  96. 1253.
    Diese Auskünfte gaben das 1. und 2. Distriktsteueramt für direkte Steuern in Rom. Sie dek¬kenGoogle Scholar
  97. 1254.
    Das bedeutet, daß dieser Teil der Steuern erhoben werden darf (s. o. das Kapitel über die Erhebung). Wieso LAMBERT, G. (Le reciproche…, a.a.O., S. 585) zu dem Schluß kommt, dem Steuerzahler würde durch die Verzögerung in der Weitergabe der Beschwerden großer Scha¬den zugefügt, indem er Steuern zahlen müsse, die er nicht schulde und vielfach erst nach Jah¬ren erstattet bekomme, bleibt bei der klaren Gesetzgebung zu dieser Materie unerfindlich.Google Scholar
  98. 1255.
    Entscheidung des Gerichts von Genua vom 25. Juli 1963: Ober die Endgültigkeit der Ent¬scheidung der Commissione Centrale als Voraussetzung für das Eingreifen der ordentlichen Gerichtsbarkeit bei Fällen aus dem Gebiet der direkten Steuern, in: Diritto e pratica tributaria,Google Scholar
  99. 1963.
    Bd. II, S. 346 ff.Google Scholar
  100. 1258.
    Regio Decreto vom B. Juli 1937, Nr. 1516, Art. 23, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1516. 1257 Art. 50 des Gesetzes vom 5. Januar 1956, Nr. 1, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1522.Google Scholar
  101. 1258.
    Allerdings scheint diese gesetzliche Möglichkeit kaum genutzt zu werden. »Die Richter sind angehalten, abstrakte Urteile zu fällen, ohne einen direkten Eindruck von dem Objekt zu haben, das der Steuer unterliegt. Wenn sie einen Lokaltermin abhalten (inkognito und auf eigene Initiative), werden sie beargwöhnt und getadelt.« Siehe DEN!, A., Il bisogno…, a.a.O., S. 112.Google Scholar
  102. 1259.
    R.D. vom B. Juli 1937, a.a.O.Google Scholar
  103. 1269.
    Die einzelnen Verwaltungsgerichte bei den direkten Steuern sind die Commissione distret¬wale (1. Instanz), Commissione provinciale (2. Instanz) und die Commissione Centrale (3. In¬stanz). Bei der Kommunalverwaltung sind die entsprechenden Gerichte die Commissione cornGoogle Scholar
  104. 1261.
    Diese drei Instanzen sind: Tribunali di Circondario, Corti d'Apello und Corte di Cassa¬zione; letzterer ist allerdings nur in reinen Rechtsfragen zuständig.Google Scholar
  105. 1262.
    Weitere Einzelheiten in: World Tax Series (Italy), a.a.O., S. 684 ff.Google Scholar
  106. 1263.
    Gesetz vom 20. März 1865, Nr. 2248, Art. 6, 1. Absatz, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1509; vgl. auch SACRISTAN°, A., Procedura contenziosa tributaria avanti l'autorità giudiziaria, in: Nuova rivista tributaria, 1962, S. 62 ff.Google Scholar
  107. 1264.
    Gesetz vom 20. März 1865, Nr. 2248, Art. 6, 2. Absatz, a.a.O.Google Scholar
  108. 1263.
    Corte Costituzionale, Entscheidung vom 31. März 1961, Nr. 21, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1525.Google Scholar
  109. 1266.
    Vgl. PELLINGRA, G., La determinazione…, a.a.O., S. 262.Google Scholar
  110. 1267.
    Corte Costituzionale, Entscheidung vom 31. März 1961, Nr. 21, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1524.Google Scholar
  111. 1266.
    GIANNINI, A. D., zitiert bei PELLINGRA, G., La determinazione…, a.a.O., S. 261. 1266 GIANNINI, A. D., zitiert bei PELLINGRA, G., La determinazione…, a.a.O., S. 261. 1270 Russo,Google Scholar
  112. 1271.
    Ebenda, S. 162.Google Scholar
  113. 1272.
    Siehe die Entscheidung des Corte di Cassazione vom 5. März bis 19. Mai 1959, Nr. 1505, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1525; vgl. auch LAMBERT, G., Le riciproche…, a.a.O., S. 585; s. dort auch den Hinweis, daß die Commissione Centrale sich dagegen gewehrt habe und zeit¬weilig zu der entgegengesetzten Meinung neigt.Google Scholar
  114. 1273.
    Die Positionen der beiden Parteien im Rechtsstreitverfahren hängen ganz entscheidend von den Verhältnissen bei der Veranlagung ab. Auch übertragen sich Unklarheiten über die Posi¬tionen der beiden Parteien bei der Veranlagung in der Regel auf den Rechtsstreit. Diese Tat¬sachen sind sicher die Ursachen für die Meinung der Steuerreformkommission, daß die Lösung der Probleme des Rechtsstreitverfahrens zu einem beträchtlichen Teil von den Änderungen abhänge, die man am Veranlagungsverfahren vornehmen könne (s. COSCIANI, C., Stato…, a.a.O., S. 133 f.).Google Scholar
  115. 1274.
    Vgl. PELLINGRA, G., La determinazione…, a.a.O., S. 297.Google Scholar
  116. 1275.
    Ebenda, S. 17 und S. 296 f.; der Autor zitiert Di Paolo, der die Ansicht vertritt, die Last des Gegenbeweises falle dem Finanzamt schon dann zu, wenn der Steuerpflichtige allein eine analytische Steuererklärung ohne ergänzendes Material abgegeben habe.Google Scholar
  117. 1270.
    Vgl. oben S. 138 ff.Google Scholar
  118. 1277.
    Vgl. FALSITTA, G., Prova contabile…, a.a.O., S. 391.Google Scholar
  119. 1278.
    Ebenda, S. 397.Google Scholar
  120. 1279.
    Vgl. Art. 121 TU, a.a.O. 1280 Vgl. Art. 118 TU, a.a.O. 1281 FALSITTA, G., Prova contabile…, a.a.O., S. 397.Google Scholar
  121. 1282.
    Vgl. auch PELLINGRA, G., La determinazione…, a.a.O., S. 297.Google Scholar
  122. 1283.
    Auch die Anmerkung zu Art. 118 TU (a.a.O., S. 752) gibt keinen Aufschluß darüber, wieso die Beweislast dem Steuerpflichtigen zufällt, wenn er seine Buchführung nicht ordnungsgemäß geführt hat, während diese letztere Tatsache notwendige Voraussetzung für die hier grund¬sätzlich angewandte induktive Methode ist, die ihrerseits die Beweislast sowieso dem Steuer¬pflichtigen aufbürdet.Google Scholar
  123. 1284.
    Vgl. oben S. 133 ff.Google Scholar
  124. 1285.
    Vgl. wiederum TU, Anhang, a.a.O., S. 1509 ff., bes. R.D. vom 8. Juli 1937, Nr. 1516. 1286 Art. 7 des D.L. vom 8. April 1948, Nr. 514, in: TU, Anhang, a.a..O, S. 1522.Google Scholar
  125. 1287.
    Siehe LOMBARDI, G., Principio costituzionale dell'indipendenza del giudice e composizione delle commissioni tributarie, in: Rivista di diritto finanziario e scienza delle finanze, 1964, Bd. II, S. 127.Google Scholar
  126. 1288.
    Vgl. LOMBARDI, G., Principio…, a.a.O., und die Entscheidung des Corte Costituzionale vom 13. Juli 1963, Nr. 132, in: TU, Anhang, a.a.O., S. 1528, die eine Antwort auf eine Anfech¬tungsklage war.Google Scholar
  127. 1295.
    Auch bleiben die Richter »manchmal unentschlossen in der Auslegung der Gesetze wegen ministerieller Rundschreiben, die, wenn sie einerseits für die ausführenGoogle Scholar
  128. 1289.
    Entscheidung des Corte Costituzionale vom 13. Juli 1963, Nr. 132, a.a.O.Google Scholar
  129. 1299.
    S. die oben zitierte Entscheidung des Corte di Costituzione vom 13. Juli 1963, Nr. 132, a.a.O. 1291 Vgl. LOMBARDI, G., Principio…, a.a.O.; MAZZILI, T., A proposito di »contradittorio« nel processo tributario, in: Corriere amministrativo, 1963, S. 2680 ff.; DEN!. A., Il bisogno…, a.a.O., S. 111; nach DENI wird auch in der Tagespresse häufig der Verdacht geäußert, daß die Kommissionsmitglieder einer Partei, eben dem Finanzamt, zuneigen.Google Scholar
  130. 1292.
    BERLIRI, der sich grundsätzlich sehr vorsichtig zur Frage der Parteilichkeit äußert, hält die Gefahr einer nicht neutralen Entscheidung in Streitfällen bei den kommunalen Steuerkommis¬sionen für am größten. Sie werden beherrscht von Mitgliedern, die von der Kommunalverwal¬tung gewählt werden, sind also eine direkte Verkörperung derselben Majorität, aus der der Brügermeister hervorgeht, der das Haupt der Verwaltung ist, die die Veranlagung macht. »Man befindet sich hier in einer Situation, die sehr deutlich an jenen Richter erinnert, der gleichzeitig eine in den Streitfall verwickelte Partei verkörpert.« (Siehe BERLIRI, A., La riforma del contenzioso tributario e il progetto Bosco-Trabucchi, a.a.O., S. 743.) Vgl. auch ders., La riforma del contenzioso tributario, garanzie giurisdizionali…, a.a.O., S. 430 f.Google Scholar
  131. 1263.
    Vgl. z. B. LAMBERT, G., Le reciproche…, a.a.O., S. 586.Google Scholar
  132. 1294.
  133. 1295.
    DENT, A., Il bisogno…, a.a.O., S. 111.Google Scholar
  134. 1297.
    Art. 50 des Gesetzes vom 5. Januar 1956, Nr. 1, jetzt Art. 288, B TU, a.a.O.Google Scholar
  135. 1298.
    DENT, A., Il bisogno…, a.a.O., S. 112; vgl. auch MAZZILI, T., A Proposito…, a.a.O., S. 2860 ff., und CoscIANI, C., Stato…, a.a.O., S. 130.Google Scholar
  136. 1299.
    DENI, A., Il bisogno…, a.a.O., S. 112.Google Scholar
  137. 1399.
    Siehe MAZZILI, T., A proposito…, a.a.O., S. 2860 ff.Google Scholar
  138. 1301.
    Urteil vom 24. Januar 1962, Nr. 113.Google Scholar
  139. 1302.
    Cahiers de Droit Fiscal International (Studies on International Fiscal Law), Vol. XXXIV, Les Garanties Juridiques du Contribuable A l'Egard du Fiscal (Generalbericht), S. 29.Google Scholar
  140. 1303.
    Ebenda, S. 33.Google Scholar
  141. 1304.
    Nach BERLIRI, A. (La riforma del contenzioso tributario e il progetto Bosco-Trabucchi, a.a.O., S. 741) können regelmäßig nur etwa 2 °/o aller Streitfälle nicht von den Verwaltungs¬gerichten gelöst werden.Google Scholar
  142. 1305.
    Zumindest von 1954/55 an beläuft sich der Anteil regelmäßig auf ungefähr 2 °/o (vgl. Tab. Nr. XIII. 5, in: Ministero delle Finanze, L'attivitâ tributaria dal 1954 al 1964, Bd. I, S. 202).Google Scholar
  143. 1300.
    GANGEMI ist ein harter Kritiker der bestehenden Zustände in der steuerlichen Rechtsprechung: er hält über eine solche Identifikation hinaus — die ja in erster Linie subjektiven Charakter hat — objektive Gründe für deren Entstehen für gegeben: »Das gesamte Gebiet der steuer¬lichen Streitschlichtung… ist der Garantie der Rechtsprechung beraubt. Sie wickelt sich in einem Klima ab, das durch einen Mangel an Rechtssicherheit und juristischer Objektivität be¬herrscht wird. Die Entscheidungsbefugnisse der Finanzverwaltung sind praktisch unbegrenzt (im Original kursiv, der Verf.).« (GANGEMI, L., Manicomio…, a.a.O., S. 141.) An anderer Stelle spricht der Autor davon, daß eine Verankerung der steuerlichen Beziehungen in Rechts¬grundsätzen »eine unterhaltsame akademische Übung bildet, aber nicht eine konkrete Wirk¬lichkeit…« (ebenda, S. 168).Google Scholar
  144. 1307.
    Siehe oben S. 155 ff.Google Scholar
  145. 1308.
    Vgl. u. a. § 249 AO; siehe hierzu: gast, b., steuerliche Verfahrensnormen als Zweck¬mäßigkeitsvorschriften, in: Vom Rechtsschutz im Steuerrecht, hrsg. v. FELIX, G., DüsseldorfGoogle Scholar
  146. 1309.
    Vgl. z. B. TROTABAS, L., Finances Publiques, a.a.O., S. 490. 1310 Ders., Science et Technique Fiscales, a.a.O., S. 367.Google Scholar
  147. 1311.
    Ders., Finances Publiques, a.a.O., S. 608.Google Scholar
  148. 1312.
    Ebenda, S. 609.Google Scholar
  149. 1313.
    Vgl. die §§ 23 bis 33 des Finanzverwaltungsgesetzes, die durch das Steueränderungsgesetz vom 13. Juli 1961 umgestaltet wurden.Google Scholar
  150. 1310.
    Vgl. Institut Finanzen und Steuern, Grundlagen und Möglichkeiten einer organischen Finanz-und Steuerreform, Heft 60, Bonn 1962, S. 77.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Köln und Opladen 1969

Authors and Affiliations

  • J. Daviter
    • 1
  • J. Könke
    • 1
  • O. Graf Schwerin
    • 1
  1. 1.Finanzwissenschaftliches ForschungsinstitutUniversität zu KölnDeutschland

Personalised recommendations