Advertisement

Zusammenfassung

Fassen wir die Ergebnisse unserer Untersuchungen zusammen, so ergibt sich folgendes Bild:
  • Die von Emerson (1933) vermutete und später von Braun, Straub und Sanders (1951) zur Evidenz erhobene Ansicht, daß Pflaumen die bisher nur synthetisch bekannten Diphenyl-isatin-Verbindungen enthalten und daß diese für die abführende Wirkung der Pflaumen ganz oder überwiegend verantwortlich seien, kann nicht bestätigt werden. Die von Baum et al. durchgeführten chemischen Reaktionen sprechen auch auf andere in Pflaumen enthaltene Verbindungen an. Die Versuche am isolierten Darm konnten die Gleichartigkeit der Wirkung von Diphenyl-isatinen und von Extrakten aus Pflaumen nicht bestätigen. Auch unsere anderen Versuche sprechen nicht für, sondern eher gegen eine Mitbeteiligung der Diphenyl-isatine an der laxierenden Wirkung der Pflaumen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1965

Authors and Affiliations

  • Karlheinz Neumann
    • 1
    • 2
  1. 1.WilhelmshavenDeutschland
  2. 2.Institut für Industrielle und Biologische ForschungKölnDeutschland

Personalised recommendations