Advertisement

Grundlagen eines marktorientierten Personalmanagements

  • Christian Scholz
Part of the Wissenschaft & Praxis book series (WIPA)

Zusammenfassung

Unternehmen müssen sich gegenwärtig mit einer Vielzahl von unternehmensexternen und -internen Veränderungen sowie mit einer Auflösung bestehender Systemgrenzen auseinandersetzen. Von all diesen Tendenzen ist das unternehmerische Personalmanagement in hohem Ausmaß tangiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Kets de Vries, M.R. (1995): Dysfunktionale Entscheidungsfindung und organisatorische Pathologien, in: Scholz, C./Zentes, J. (Hrsg.): Strategisches Euro-Management, Stuttgart, S. 245–256.Google Scholar
  2. Prahalad, C./Hamel, G. (1990): The Core Competence of the Corporation, Harvard Business Review, Vol. 68, May-June, S. 79–91.Google Scholar
  3. Schein, E. (1985): Organizational Culture and Leadership. A Dynamic View, San Francisco u.a.Google Scholar
  4. Scholz, C. (1987): Strategisches Management. Ein integrativer Ansatz, Berlin, New York.Google Scholar
  5. Scholz, C. (1989): Kultur und CI deckungsgleich? Das LAMBDA-Modell zeigt, wo Ihr Unternehmen steht, in: Absatzwirtschaft, Sondernummer Oktober 1989, S. 212–223.Google Scholar
  6. Scholz, C. (1992): Personalmarketing: Wenn Mitarbeiter heftig umworben werden, In: Harvard Manager, 14. Nr. 1, S. 94–105.Google Scholar
  7. Scholz, C. (1994): Personalmanagement. Informationsorientierte und verhaltenstheoretische Grundlagen, 4. Aufl., München.Google Scholar
  8. Scholz, C. (1996): Die virtuelle Personalabteilung. In: Ein Jahr später, Personalführung, 29. Jg, S. 1080–1086.Google Scholar
  9. Scholz, C. (1997): Strategische Organisation. Prinzipien zur Vitalisierung und Virtualisierung, Landsberg/Lech.Google Scholar
  10. Schloz, C. (Hrsg.) (1998): Innovative Personalorganisation, Neuwied/Kriftel/Berlin.Google Scholar
  11. Scholz, C./Scholz, M. (1995): Mitarbeiterbefragungen. Mehr als nur einfach Meinungsumfragen. Instrumente, Konzepte, Durchführung, Personalführung, 28. Jg, S. 728–740.Google Scholar
  12. Schuler, R.S. (1992): World Class HR Departments. Six Critical Issues, Working Paper, New York University.Google Scholar
  13. Staffelbach, B. (1986): Personal-Marketing, in: Rühli, E./Wehrli, H.P. (Hrsg.): Strategisches Management und Marketing. Konzeption in Theorie und Praxis, Bern, Stuttgart, S. 124–143.Google Scholar
  14. Staffelbach, B. (1995): Strategisches Personalmarketing, in: Scholz, C./Djarrahzadeh, M. (Hrsg): Strategisches Personalmanagement. Konzeptionen und Realisationen, Stuttgart, S. 143–158.Google Scholar
  15. Stauss B./Schulze, H.S. (1990): Internes Marketing, in: Marketing ZFP, 12. Jg, Nr. 3, S. 149–158.Google Scholar
  16. Wunderer, R. (1992): Von der Personaladministration zum Wertschöpfungs-Center, in: Die Betriebswirtschaft, 52. Jg, Nr. 2, S. 201–215.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Christian Scholz
    • 1
  1. 1.Universität des SaarlandesSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations