Advertisement

Die Relevanz des Wertewandels für die Gestaltung eines personalorientierten Marketingmanagements

  • Lutz von Rosenstiel
  • Friedemann W. Nerdinger
Part of the Wissenschaft & Praxis book series (WIPA)

Zusammenfassung

Das Konzept „Internes Marketing“ wird momentan noch mit unterschiedlichen Akzentsetzungen verwendet, wobei Stauss (1995; vgl. auch Stauss/Schulze 1990) im wesentlichen drei Schwerpunkte unterscheidet:
  1. (1)

    Im Sinne der internen Steuerung zu absatzmarktorientierten Zwecken

     
  2. (2)

    als interner Einsatz der Marketinginstrumente und

     
  3. (3)

    als interne Kundenorientierung.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bihl, G. (1995): Werteorientierte Personalarbeit, München.Google Scholar
  2. Compton, F./George, W. R./Grönroos, C./Karvinen, M. (1987): Internal Marketing, in: Czepiel, J. A./Congram, C. A./Shanahan, J. B. (Hrsg.): The Services Challenge: Integrating for Competitive Advantage, Chicago, S. 7–12.Google Scholar
  3. Grönroos, C. (1985): Internal Marketing — Theory and Practice, in: Bloch, T.M./Upah, G.D./ Zeithaml, V.A. (Hrsg.): Services Marketing in a Changing Environment, Chicago, S. 4147.Google Scholar
  4. Inglehart, R. (1977): The Silent Revolution, Princeton.Google Scholar
  5. Inglehart, R. (1989): Kultureller Umbruch, Frankfurt am Main.Google Scholar
  6. Klages, H. (1984): Wertorientierungen im Wandel, Frankfurt am Main.Google Scholar
  7. Klages, H. (1993): Traditionsbruch als Herausforderung. Perspektiven der Wertewandelsgesellschaft, Frankfurt am Main.Google Scholar
  8. Klages, H./Hippler, H.-J./Herbert, W. (Hrsg)(1992): Werte und Wandel. Ergebnisse und Methoden einer Forschungstradition, Frankfurt am Main. Bonn.Google Scholar
  9. Kluckhohn, C. (1951): Values and Value Orientations in the Theory of Action. An Exploration in Definition and Classification, in: Parsons, T./Shils, E. A. (Hrsg): Toward a General Theory of Action, Cambridge, Mass., S. 388–433.Google Scholar
  10. Kmieciak, P. (1976): Wertstrukturen und Wertwandel in der Bundesrepublik Deutschland, Göttingen.Google Scholar
  11. Maslow, A. (1981): Motivation und Persönlichkeit, Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  12. Müller-Fohrbrodt, G./Cloetta, B./Dann, H. D. (1978): Der Praxisschock bei jungen Lehrern. Formen, Ursachen, Folgerungen, Stuttgart.Google Scholar
  13. Nerdinger, F.W. (1994a): Zur Psychologie der Dienstleistung. Theoretische und empirische Studien zu einem wirtschaftspsychologischen Forschungsgebiet, Stuttgart.Google Scholar
  14. Nerdinger, F. W. (1994b): Selbstselektion des Führungsnachwuchses. in: v. Rosenstiel, L./Lang, Th./Sigl, E. (Hrsg.): Auswahl des Fach- und Führungsnachwuchses in den alten und neuen Bundesländern, Stuttgart, S. 20–38.Google Scholar
  15. Nerdinger, F. W./v. Rosenstiel, L./Spieß, E./Stengel, M./Weber, F. (1988): Selektion und Sozialisation des Führungsnachwuchses, in: Sonderforschungsbereich 333 (Hrsg.): Entwicklungsperspektiven von Arbeit, München.Google Scholar
  16. Noelle-Neumann, E. (1978): Werden wir alle Proletarier?, Zürich.Google Scholar
  17. Noelle-Neumann, E./Strümpel, B. (1984): Macht Arbeit krank? Macht Arbeit glücklich?, München.Google Scholar
  18. Pawlowsky, P. (1986): Arbeitseinstellungen im Wandel, München.Google Scholar
  19. Raffée, H./Wiedmann, K. P (1989): Corporate Communications als Aktionsinstrumentarium des strategischen Marketing, in: Raffée, H./Wiedmann, K. P. (Hrsg.): Strategisches Marketing, Stuttgart, S. 662–691.Google Scholar
  20. v. Rosenstiel, L. (1992): Führungs- und Führungsnachwuchskräfte: Spannungen und Wandlungen in Phasen gesellschaftlichen Umbruchs, in: Zeitschrift für Personalforschung, 6. Jg., Nr. 3, S. 327–351.Google Scholar
  21. v. Rosenstiel, L./Lang, Th./Sigl, E. (1994): Auswahl des Fach- und Führungsnachwuchses in den alten und neuen Bundesländern, Stuttgart.Google Scholar
  22. v. Rosenstiel, L./Nerdinger, F. W./Spieß, E. (1991): Was morgen alles anders läuft, Düsseldorf.Google Scholar
  23. v. Rosenstiel, L./Nerdinger, F. W./Spieß, E./Stengel, M. (1989): Führungsnachwuchs im Unternehmen, München.Google Scholar
  24. v. Rosenstiel, L./Stengel, M. (1987): Identifikationskrise?, Bern.Google Scholar
  25. Stauss, B. (1995): Internes Marketing als personalorientierte Qualitätspolitik, in: Bruhn, M./ Stauss, B. (Hrsg.): Dienstleistungsqualität. Konzepte, Methoden, Erfahrungen, 2. Aufl., Wiesbaden, S. 257–276.Google Scholar
  26. Stauss, B./Schulze, H. S. (1990): Internes Marketing, in: Marketing, 12. Jg., Nr. 3, S. 149–158.Google Scholar
  27. Wiedmann, K. P. (1988): Corporate Identity als Unternehmensstrategie, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 17. Jg., Nr. 5, S. 236–242.Google Scholar
  28. Witte, E./Kallmann, A./Sachs, G. (1981): Führungskräfte der Wirtschaft, Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Lutz von Rosenstiel
    • 1
  • Friedemann W. Nerdinger
    • 2
  1. 1.Ludwig-Maximilians-UniversitätMünchenDeutschland
  2. 2.Universität RostockDeutschland

Personalised recommendations