Der Gesichtssinn

  • Hermann Rein
  • Max Schneider

Zusammenfassung

Während bei den niederen Tieren die Funktion des Auges oder besser der „Photoreceptoren“ sich erschöpft in der Auslösung einer Wahrnehmung von Lichterscheinungen, eventuell unter ganz primitiver Lokalisierung dieser in die Umwelt, ist bei den höheren Tieren und beim Menschen — neben den Wärmereceptoren der Haut, dem Geruchsorgan und dem Ohr — das Auge in ausgesprochenstem Maße jenes Sinnesorgan, welches die Beziehungen über die allernächste Umgebung bzw. unmittelbare Körperoberfläche hinaus zur ferneren Umwelt in jedem Moment herstellt. Erst die hierbei stattfindende, saubere örtliche Zuordnung der gesehenen Dinge zueinander und zum sehenden Subjekt erhebt die Funktion des Auges über die bloße „Lichtwahrnehmung“ zum „Sehen“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adrian, E. D.: The basis of sensation. London: Christophers 1928. Die Untersuchung der Sinnesorgane mit Hilfe elektrophysiologischer Methoden. Ergebn. Physiol. 26, 501 (1928).Google Scholar
  2. Physical basis of perception. Oxford: Clarendon 1947.Google Scholar
  3. Bethe Bergmann: Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 11, 12. Berlin: Springer 1926.Google Scholar
  4. Bernhard, C. G.: Contributions to the neurophysiology of the optic pathway. Acta physiol. scand. (Stockh.) Suppl. 1, 1 (1940).Google Scholar
  5. Bishop, G. H.: Neural mechanisms of cutaneous sense. Physiologic. Rev. 26, 77 (1946).Google Scholar
  6. Brazier, M. A. B.: The electrical activity of the nervous system. London: Pitman 1951.Google Scholar
  7. Buddenbrock,W. v.: Vergleichende Physiologie Bd. I. Sinnesphysiologie. Basel: Birkhäuser 1952.Google Scholar
  8. Foerster, O.: Die Leitungsbahnen des Schmerzgefühls und die chirurgische Behandlung der Schmerzzustände. Berlin u. Wien: Urban & Schwarzenberg 1927.Google Scholar
  9. Frey, M. v.: Physiologie der Sinnesorgane der menschlichen Haut. Ergebn. Physiol. 9, 351 (1910).CrossRefGoogle Scholar
  10. Granit, R.: Sensory mechanisms of the retina. Oxford Univ. Press 1947.Google Scholar
  11. Die Elektrophysiologie der Netzhaut und des Sehnerven. Acta ophthalm. (Kobenh.) Suppl. 8 (1936).Google Scholar
  12. Hartridge: The visual perception of fine detail. Philos. Trans., Ser. B 232, 519 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  13. Hecht, S.: Rods, cones and the chemical basis of vision. Ergebn. Physiol. 32, 342 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  14. Physiologic. Rev. 17, 239 (1937).Google Scholar
  15. Harvey Lect. 33 (1937); 35 (1938).Google Scholar
  16. Helmholtz, H. v.: Handbuch der physiologischen Optik, 3. Aufl. Leipzig 1909Google Scholar
  17. Handbuch der physiologischenGoogle Scholar
  18. Jung, R.: Die Tätigkeit des Nervensystems. In Handbuch der inneren Medizin, Bd. V/1, S. 1. 1954.Google Scholar
  19. KLÜVer, H. (Herausgeb.): Visual mechanisms. Lancaster, Penn.: Cattell 1942.Google Scholar
  20. Kries, J v • Allgemeine Sinnesphysiologie. Leipzig 1923.Google Scholar
  21. Lewis, T.: Pain. New York: Macmillan 1942. „Pain“. Res. Assoc. Nerv. a. Ment. Dis. Proc. 23, 1 (1943).Google Scholar
  22. Ranke, O. F., u. H. LuLlies: Gehör, Stimme, Sprache. Berlin: Springer 1953.Google Scholar
  23. Renqvist ReenpÄÄ, Y.: Allgemeine Sinnesphysiologie. Wien 1936.Google Scholar
  24. Richter, C.P.: Physiological psychology. Annual Rev. Physiol. 4, 561 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  25. Ruch, TH., C.: In Fulton, Textbook of physiology. Philadelphia: W. B. Saunders Company 1949.Google Scholar
  26. Schaefer, H.: Elektrophysiologie, Bd. II. Wien: Franz Deuticke 1942.Google Scholar
  27. Scheminzky, F.: Die Welt des Schalles. Graz 1935; Salzburg 1943.Google Scholar
  28. Schober, H.: Das Sehen. 2 Bde. Mühlpausen i. Th.: Markewitz 1950.Google Scholar
  29. Skramlik, E. v.: Handbuch der Physiologie der niederen Sinne. Leipzig 1926.Google Scholar
  30. Psychophysiologie der Tastsinne. 2 Bde. Leipzig 1937.Google Scholar
  31. Stevens, S. S., and H. Davis: Hearing. Its psychology and physiology. New York: Wiley 1938.Google Scholar
  32. Studnitz, G. v.: Physiologie des Sehens. Retinale Primärprozesse, 2. Aufl. Leipzig 1952.Google Scholar
  33. Trendelenburg, F.: Akustik, 2. Aufl. Berlin: Springer 1950.Google Scholar
  34. Trendelenburg, W.: Der Gesichtssinn. Berlin: Springer 1943.CrossRefGoogle Scholar
  35. Tschermakseysenegg, A v Einführung in die physiologische Optik, 2. Aufl. Berlin Wien: Springer 1947.Google Scholar
  36. Weddell, G.: Anatomy of cutaneous sensibility. Brit. Med. Bull. 3, 167 (1945).Google Scholar
  37. WeizsÄCker, V. v.: Untersuchung der Sensibilität. In Handbuch der Neurologie, Bd. 3,. S. 701. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  38. Wever, G., u. Lawrence: Physiological acoustics. Princeton Univ. Press 1954.Google Scholar
  39. Wolff, H. G., u. J. D. Hardy: Nature of Pain. Physiologic. Rev. 27, 167 (1947).Google Scholar
  40. Wolff, H. G. u. S. Wolf: Pain. Springfield: Thomas 1948.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Hermann Rein
  • Max Schneider
    • 1
  1. 1.Instituts für Normale und Pathologische PhysiologieUniversität KölnDeutschland

Personalised recommendations