Vom Wesen der Buttersäure- und Butylalkoholgärung

Abfangung von Acetaldehyd als Umsetzungsprodukt. Übergang von Brenztraubensäure-aldol in Buttersäure. Entstehung höherer Fettsäuren aus Zucker
  • Bernhard Arinstein

Zusammenfassung

Die neuen Methoden zur Erforschung der Zuckerzerlegung, die bei Hefen und anderen Organismen erprobt worden sind, haben sich mit Erfolg auch auf das Problem der Buttersäuregärung anwenden lassen, wie wir im folgenden zeigen wollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    C. Neuberg, Sitzungsbericht d. Preuß. Akad. d. Wissensch. vom 26.V. 1907; C. Neuberg und E. Rosenberg, diese Zeitschr. 7, 183. 1907;Google Scholar
  2. 1a).
    W. Brasch und C. Neuberg, diese Zeitschr. 13, 299. 1908.Google Scholar
  3. 1).
    C. Neuberg, diese Zeitschr. 18, 431. 1908;Google Scholar
  4. vgl. auch J. Effront, Chem. Centralblatt 1909. I. 929.Google Scholar
  5. 2).
    A. Fitz, B. 9, 1348. 1876; 11, 42. 1878; 13, 1309. 1880.Google Scholar
  6. 3).
    A. Vigna, B. 16, 1438. 1883; M. L. Grimbert, Ann. de l’inst. Pasteur 7, 353. 1893;Google Scholar
  7. E. Duclaux, Ann. de l’inst. Pasteur 9, 811. 1895.Google Scholar
  8. 4).
    A. Fitz, B. 13, 1309. 1880.Google Scholar
  9. 5).
    F. Hüppe, Mitteilungen aus dem Reichsgesundheitsamt 2, 353. 1884.Google Scholar
  10. 6).
    A. Baginsky, H. 12, 434. 1888.Google Scholar
  11. 7).
    R. Kerry und S. Fränkel, Monatshefte f. Chemie 12, 350. 1891.Google Scholar
  12. 8).
    L. Pasteur, Jahresber. Fortschritte d. Chemie 1863, 477.Google Scholar
  13. 9).
    M. W. Beijerinck, Über die Butylalkoholgärung. Amsterdam 1893.Google Scholar
  14. 1).
    G. Bredemann, Centralbl. f. Bakt. u. Parasitenk. 2. Abt., 23, 385. 1909; Ch. C. 1909, II. 1147.Google Scholar
  15. 2).
    G. Bredemann, l. c. 470.Google Scholar
  16. 3).
    M. Nencki, Journ. f. prakt. Chemie 17, 105. 1878.CrossRefGoogle Scholar
  17. 4).
    K. Spiro, zit. bei Magnus-Levy.Google Scholar
  18. 5).
    L. Hugounenq, Rev. de méd. 8, 301. 1887.Google Scholar
  19. 6).
    Ad. Magnus-Levy, Arch. f. experim. Pathol. u. Pharmakol. 42, 149. 1899; Verhandl. der Berl. Physiol. Gesellsch. 1902.CrossRefGoogle Scholar
  20. 7).
    C. Neuberg und P. Blumenthal, Beitr. z. chem. Physiol. u. Pathol. 2, 241. 1902.Google Scholar
  21. 8).
    H. St. Raper, Journ. Chem. Soc. 91, 1831. 1907; s. a. J. Smedley, Ch. C. 1911. II. 1516; H. Hammarsten, Ann. 421, 313. 1920.CrossRefGoogle Scholar
  22. 1).
    E. Buchner und J. Meisenheimer, B. 41, 1410. 1908.Google Scholar
  23. 2).
    J. Smedley und E. Lubrzynska, Biochemical Journ. 7, 372. 1913 ; vergl. hierzu analoge Annahmen und Beobachten von B. Homolka, B. 18, 987, 1885; 19,1089. 1886 sowie E. Erlenmeyer, B. 32, 1453. 1899.Google Scholar
  24. 3).
    F. Hoppe-Seyler, H. 3, 357. 1879.Google Scholar
  25. 4).
    Th. Curtius und H. Franzen, Ann. 390, 114. 1912.Google Scholar
  26. 5).
    Mit dem Namen „Butylgärungen” bezeichnet man zweckmäßig die Entstehung der genetisch zusammengehörigen Körper der 4-Kohlenstoffreihe.Google Scholar
  27. 6).
    C. Neuberg und F. F. Nord, diese Zeitschr. 96, 133. 1919.Google Scholar
  28. 7).
    C. Neuberg und E. Färber, diese Zeitschr. 78, 238. 1916;Google Scholar
  29. 8).
    C. Neuberg und E. Reinfurth, diese Zeitschr. 89, 365 u. 92, 234. 1918.Google Scholar
  30. 1).
    Vgl. A. S chattenfroh und R. Graßberger, Arch. f. Hyg. 1900–1907.Google Scholar
  31. 2).
    C. Neuberg und F. F. Nord, diese Zeitschr. 96, 166. 1919.Google Scholar
  32. 3).
    Vgl. hierzu C. Neuberg und E. Reinfurth, diese Zeitschr. 89, 384. 1918; B. 52, 1682. 1919 sowie C. Neuberg und F. F. Nord, l. c.Google Scholar
  33. 1).
    Das Auftreten von Essigsäure und Äthylalkohol auch bei normaler Anstellung der Buttersäuregärung in Gegenwart von Calciumcarbonat und zwar in Mengen, die selbst bei gleichem Erreger und Nährboden innerhalb weiter Grenzen schwanken, (Grimbert, Duclaux, Bredemann, l. c.) erwähnen alle Autoren, die bisher über dieses Thema schrieben; wir haben diese Angaben bestätigt gefunden. (Bei dem den eigentlichen Buttersäurebildnern ferner stehenden Tetanusbazillus führen S. Kitasato und Th. Weyl (Zt. f. Hygiene 8, 404. 1890) von flüchtigen Säuren allein Buttersäure an.) Die vollständige Unterbindung der Produktion von 4-Kohlenstoffkörpern bei Umsetzung von Kohlenhydraten oder Glycerin durch Erreger der typischen Buttersäuregärungen war dagegen noch nie beobachtet worden.Google Scholar
  34. 1).
    C. Neuberg und E. Reinfurth, diese Zeitschr. 89, 413. 1918; B. 52, 1689. 1919; 53, 1039. 1920.Google Scholar
  35. 2).
    Vielleicht nur insoweit, als Alkohol und Essigsäure entstehen.Google Scholar
  36. 3).
    C. Neuberg, in C. Oppenheimers Handb. d. Biochemie Ergänzungsband, S. 603 vom 27. II. 1913.Google Scholar
  37. 1).
    C. Neuberg und L. Karozag, diese Zeitschr. 36, 68. 1911.Google Scholar
  38. 2).
    G. Wagner, C. f. Bact. I. Abt. 71, 25, 1912;Google Scholar
  39. L. Karczag und E. Schiff, diese Zeitschr. 70, 325, 1915; 84, 229. 1917.Google Scholar
  40. 3).
    C. Neuberg, diese Zeitschr. 67, 90. 1914;Google Scholar
  41. 3a).
    vgl. auch C. Neuberg und J. Jamakawa, diese Zeitschr. 67, 123. 1914 undGoogle Scholar
  42. 3b).
    C. Neuberg und B. Rewald, diese Zeitschr. 71, 122. 1915.Google Scholar
  43. 4).
    Vgl. A. Windaus, Chem. Ztg. 39, 564. 1905; H. Kihani, B. 41, 2650. 1908; J. U. Nef, Ann. 376, 52 u. folg. 1910.Google Scholar
  44. 1).
    Es sei bei dieser Gelegenheit übrigens bemerkt, daß das Brenztraubensäurealdol, die α-Keto-valerolakton-γ-carbonsäure, auch durch Hefe unter Kohlensäureentbindung angegriffen wird.Google Scholar
  45. 2).
    C. Neuberg, Monogr. Jena 1913, S. 35 u. 36.Google Scholar
  46. 3).
    Sticht, Jahresber. d. Fortschritte d. Chemie 1868, 522.Google Scholar
  47. 1).
    E. Linnemann, Ann. 160, 224. 1871.Google Scholar
  48. 2).
    A. Lieben, Ann. 170, 89. 1873.Google Scholar
  49. 3).
    G. B. Grillone, Ann. 165, 127. 1873.Google Scholar
  50. 4).
    L. Henry, Oh. C. 1905, II. 214.Google Scholar
  51. 5).
    Béchamp , Chem-Ztg. 18, 970. 1894.Google Scholar
  52. 6).
    H. S. Raper, zit. nach Maly, 37, 891. 1907.Google Scholar
  53. 7).
    R. Locquin, Chem-Ztg. 26, 756. 1902.Google Scholar
  54. 8).
    A. Fitz, Ber. 13, 36. 1880.Google Scholar
  55. 9).
    M. W. Beijerinck, frdl. Privatmitt. d. Autors u. zit. bei O. Emmerling.Google Scholar
  56. 10).
    R. Graßberger u. A. Schattenfroh, Ch. C. 1903, II. 843.Google Scholar
  57. 11).
    O. Emmerling, B. 30, 453. 1897.Google Scholar
  58. 1).
    H. B. Speakman, Chem. Centralblatt 1919, IV. 737;Google Scholar
  59. 1a).
    J. Reilly und W. J. Hickinbottom, Chem. Centralblatt 1920, I. 112; vgl. hierzu die Bildung von Phoron bei Spaltpilzgärung des Glycerins, K. E. Schulze, B. 15, 64. 1882.Google Scholar
  60. 2).
    Die Natur des Erregers ist aus den Referaten nicht ersichtlich.Google Scholar
  61. 3).
    C. Neuberg und F. Blumenthal, B. ch. Phys. und Path. 2, 237. 1902; C. Neuberg, diese Zeitschr. 43, 491. 1912, und Monogr., Jena 1913.Google Scholar
  62. 4).
    W. H. Peterson und E. B. Fred, Biochemical Journ. 44, 38. 1920.Google Scholar
  63. 1).
    E. Fischer, Faraday-Lecture, deutsch bei J. Springer, Monogr. 1908, S. 11.Google Scholar
  64. 1).
    Letzterer könnte immerhin bei der Verwendung von Zucker gemäß Neubergs Beobachtungen über Depolymerisation von Kohlenhydraten (Diese Zeitschr. 12, 337. 1908) aus höheren Zuckern hergeleitet werden. Schwieriger ist dies aber im Falle der Vergärung von Glycerin oder noch mehr bei der von Lactaten.Google Scholar
  65. 2).
    J. U. Nef, Ann. 335, 220, 225, 250, 323, 325. 1904.Google Scholar
  66. 3).
    M. Guerbet, Chem. Centralbl. 1901, II. 621; 1903, I. 298; 1903, II. 567.Google Scholar
  67. 4).
    E. Duclaux, Bull, de la Soc. chim. 47, 385. 1887.Google Scholar
  68. 5).
    F. Hoppe-Seyler, H. 2, 14. 1878.Google Scholar
  69. 1).
    E. Herter, B. 11, 1167. 1878.Google Scholar
  70. 2).
    A. Destrem, Ann. de Chim. [5] 27, 50, 58. 1882.Google Scholar
  71. 3).
    K. E. Schulze, l.c.Google Scholar
  72. 4).
    Ihre allgemeinere Bedeutung für Kernsynthesen erhellt auch aus dem Verhalten gegenüber der Carboligase, dem jüngst von C. Neuberg und J. Hirsch (diese Zeitschr. 115, 282. 1921) aufgefundenen Kohlenstoffketten knüpfenden Ferment.Google Scholar
  73. 1).
    Über eine biologische Reduktion einer Carbonylgruppe zum Methylenrest vgl. F.Knoop und R. Oeser, H. 89, 144. 1914.Google Scholar
  74. 2).
    C. Neuberg und E. Färber, diese Zeitschr. 78, 238. 1916; C. Neuberg und E. Reinfurth, diese Zeitschr. 89, 365 und 92, 234. 1918.Google Scholar
  75. 3).
    C. Neuberg und J. Hirsch, diese Zeitschr. 96, 175; 100, 304. 1919;Google Scholar
  76. 3a).
    C. Neuberg, E. Reinfurth und J. Hirsch, diese Zeitschr. 105, 307. 1920.Google Scholar
  77. 1).
    Damit soll nicht gesagt sein, daß nicht bestimmte Organismen auch den Acetaldehyd selbst aldolisieren oder zu „Benzoinkondensationen” verwenden können. Siehe C. Neuberg und J. Hirsch, diese Zeitschr. 115, 307. 1921; vgl. auch P. Lindners Untersuchungen über die Frage der Fettbildung aus Alkohol, Zeitschr. f. techn. Biolog. 7, 68 und 79.Google Scholar
  78. 2).
    Bezüglich eines anderen Umwandlungsmechanismus siehe vorher S. 277.Google Scholar
  79. 1).
    Es sei jedoch erwähnt, daß G. Bredemann (l. c.) den bac. butylicus Fitz zur Klasse Amylobacter zu zählen geneigt ist. Dabei ist in Betracht zu ziehen, daß sowohl A. Schattenfroh und R. Graßberger (l.c.) als Bredemann, welche diesen Zweig von Mikroorganismen recht eingehend erforscht haben, auf die bedeutende Variabilität hinweisen, die dieser Gruppe von Erregern in den Wachstumsformen wie im Chemismus eigen ist.Google Scholar
  80. 1).
    C. Neuberg und E. Reinfurth, diese Zeitschr. 89, 390. 1918; 106, 281. 1920.Google Scholar
  81. 1).
    Siehe Gmelin-Kraut, Band 2, Abt. 1, S. 54, 324; Abt. 2, S. 33, 218, 233.Google Scholar
  82. 1).
    L. Wolff, Ann. 305, 156. 1899; 217, 22. 1901.Google Scholar
  83. 2).
    A. W. K. de Jong, Rec. 20, 81. 1901; 22, 147. 1904.Google Scholar
  84. 1).
    C. Neuberg und J. Hirsch, diese Zeitschr. 98, 141. 1919.Google Scholar
  85. 1).
    Vgl. H. Fincke, diese Zeitschr. 51, 253. 1913.Google Scholar
  86. 2).
    O. Hecht, B. 11, 1063. 1878.Google Scholar
  87. 3).
    C. Neuberg und W. Brasch, l. c.Google Scholar
  88. 1).
    E. Duclaux, Traité de Microbiologie 3, 385. 1900,Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1921

Authors and Affiliations

  • Bernhard Arinstein
    • 1
  1. 1.chemischen Abteilung des Kaiser Wilhelm-Instituts für experimentelle TherapieBerlin-DahlemDeutschland

Personalised recommendations