Fortschreitender Schwund der Handmuskeln

  • Klaus Poeck
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

Die Differentialdiagnose der fortschreitenden Atrophie distaler Handmuskeln wird durch drei vorangehende Überlegungen erleichtert:
  • Sind die Beschwerden und Symptome auf die oberen Extremitäten beschränkt oder gibt es neurologische oder elektromyographische Anzeichen dafür, daß auch die Beine ergriffen sind? Wenn dies der Fall ist, hat der Patient eine Polyneuropathie, eine amyotrophische Lateralsklerose oder eine Myopathie, in dieser Reihenfolge der Häufigkeit (siehe Kapitel 15). Wenn das nicht der Fall ist, schließen sich die folgenden Fragen an:

  • Sind Beschwerden und Symptome einseitig oder doppelseitig? Einseitige Affektionen sprechen in der Regel für behandelbare Krankheitszustände. Bilaterales Auftreten ist sehr verdächtig auf Systemkrankheiten des Rückenmarks oder der Muskulatur.

  • Sind die Beschwerden und Symptome rein motorisch oder auch sensibel. Fehlen von Sensibilitätsstörungen hat eine ominöse prognostische Bedeutung. Findet man sensible Symptome und Beschwerden, so kann das hilfreich sein, wenn man den Ort der Läsion festlegen will.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Klaus Poeck
    • 1
  1. 1.Vorstand der Abteilung NeurologieMedizinische Fakultät der Technischen Hochschule AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations