Advertisement

Einleitung

  • Susanne WilckensEmail author
Chapter
Part of the Rekonstruktive Bildungsforschung book series (REKONBILD, volume 17)

Zusammenfassung

Dass Kinder und Heranwachsende mit Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb nicht nur im Leistungswettbewerb um gute Noten, sondern meist auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung Nachteile in Kauf nehmen müssen, werden Lehrkräfte aus der schulischen Praxis und Eltern aus ihren Erfahrungen bestätigen können. Beobachtet wurden klinischerseits Anpassungsstörungen: depressive Verstimmung, Suizidgefährdung, dissoziatives Verhalten, niedrige Lebenszufriedenheit sowie Gefühle der Hilflosigkeit und Angst (vgl. Kapitel 7.4). Diese Arbeit war nun ursprünglich davon ausgegangen, dass sich an Interviews mit jungen Erwachsenen mit attestierter LRS, die die Schule erfolgreich abgeschlossen haben bzw. dabei sind, dies zu tun, Strukturen ablesen lassen, die – entgegen der oben beschriebenen Komorbitäten – zu einem Gelingen schulischer Entwicklung beitragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.RheinbergDeutschland

Personalised recommendations