Advertisement

Ethnographie des Unterrichts mithilfe von Videodaten

  • Kathrin Audehm
  • Michael Corsten
  • Peter Frei
  • Katrin Hauenschild
Chapter

Zusammenfassung

Unter der Perspektive von Ordnungs- und Interaktionsprozessen im Unterricht werden zwei audio-videographische Sequenzen (aus dem Sport- und dem Sachunterricht) beschrieben und kontrastiert. Neben der erwartbaren Frage der theoretischen Bezüge für eine so gefasste Analyse, rückt ein zentrales Darstellungsproblem in den Fokus: Wie kann das Arbeiten an videographischem Material textlich so abgefasst werden, dass intersubjektive Nachvollziehbarkeit gewährleistet ist? Die Antwort liegt in Dichter Beschreibung.

Schlüsselwörter

Soziale Ordnung im Unterricht Beobachtung von Interaktion Territorialität Gesprächsreservate pädagogische Autorität 

Literatur

  1. Austin, John L. 1962. How to do things with words. Harvard: U.P.Google Scholar
  2. Bergmann, Jörg. 1985. Flüchtigkeit und methodische Fixierung sozialer Wirklichkeit. Aufzeichnungen als Daten der interpretativen Soziologie. In Entzauberte Wissenschaft, Hrsg. Wolfgang Bonß, und Heinz Hartmann, Sonderband 3 der Zeitschrift Soziale Welt, 299–320. Göttingen: Schwartz.Google Scholar
  3. Bohnsack, Ralf. 1998. Rekonstruktive Sozialforschung. Opladen: Leske.Google Scholar
  4. Bohnsack, Ralf, Bettina Fritzsche, und Monika Wagner-Willi, Hrsg. 2014. Dokumentarische Video- und Filminterpretation. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  5. Bourdieu, Pierre. 2012. Was heißt Sprechen? Zur Ökonomie des sprachlichen Tauschs, 3. Aufl. Wien: Braumüller.Google Scholar
  6. Breidenstein, Georg. 2006. Teilnahme am Unterricht. Ethnographische Studien zum Schülerjob. Berlin: Springer.Google Scholar
  7. Breidenstein, Georg. 2012. Ethnographisches Beobachten. In Beobachtung in der Schule – Beobachten lernen, Hrsg. Heike De Boer, und Sabine Reh, 27–44. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  8. Corsten, Michael. 2009. Videographie praktizieren – Ansprüche und Folgen. Ein methodisch-theoretischer Streifzug durch die Beiträge des Bandes. In Videographie praktizieren, Hrsg. M. Corsten, M. Krug, und Ch. Moritz, 7–22. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  9. Einsiedler, W. 2015. Methoden und Prinzipien des Sachunterrichts. In Handbuch Didaktik des Sachunterrichts, Hrsg. Joachim Kahlert, et al., 383–393. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  10. Esser, Hartmut. 2000. Allgemeine Soziologie. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  11. Frey, Siegfried, Hans-Peter Hirsbrunner, und Annemarie Bieri-Florin. 1979. Vom Bildschirm zum Datenprotokoll: Das Problem der Rohdatengewinnung bei der Untersuchung nichtverbaler Interaktion. Zeitschrift für Semiotik 1 (2): 193–209.Google Scholar
  12. Geertz, Clifford. 1983. Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Goffman, Ervin. 1974. Das Individuum im öffentlichen Austausch. Mikrostudien zur öffentlichen Ordnung. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Hampl, Stefan. 2009. Videos interpretieren und darstellen. In Videographie praktizieren, Hrsg. Michael Corsten, Melanie Krug, und Christine Moritz, 53–88. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  15. Hampl, Stefan. 2014. Videotranskription und das System MoViQ. In Dokumentarische Video- und Filminterpretation, Hrsg. Ralf Bohnsack, Bettina Fritzsche, und Monika Wagner-Willi, 443–466. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  16. Helmke, A. 2012. Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts, 4. Aufl. Seelze: Klett/Kallmeyer.Google Scholar
  17. Helsper, Werner. 2009. Autorität und Schule. Zur Ambivalenz der Lehrerautorität. In Autorität, Hrsg. Alfred Schäfer, und Christian Thompson, 65–83. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  18. Jank, W., und H. Meyer. 1991. Didaktische Modelle. Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  19. Luckmann, Thomas. 1979. Verhaltenspartituren: Notation und Transkription. Zeitschrift für Semiotik 1 (2): 149–151.Google Scholar
  20. Luhmann, Niklas. 1971. Interaktion, Organisation, Gesellschaft. In Soziologische Aufklärung, Bd. 2, 9–20. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  21. Mannheim, Karl. 1980. Strukturen des Denkens. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Moritz, Christine. 2011. Die Feldpartitur. Opladen: Barbara Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  23. Oevermann, Ulrich, Tilman Allert, Elisabeth Konau, und Jürgen Krambeck. 1979. Die Methodologie einer „objektiven Hermeneutik“ und ihre allgemeine forschungslogische Bedeutung in den Sozialwissenschaften. In Interpretative Verfahren in den Sozialwissenschaft, Hrsg. Hans-Georg Soeffner, 352–434. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  24. Paris, Rainer. 2009. Autoritätsbalance des Lehrers. In Autorität, Hrsg. Alfred Schäfer, und Christian Thompson, 37–63. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  25. Pieper, Irene, und Peter Frei. 2014. Was der Fall ist. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  26. Reh, Sabine. 2012. Beobachten mit der Kamera. In Beobachtung in der Schule – Beobachten lernen, Hrsg. Heike De Boer, und Sabine Reh, 151–169. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  27. Reichertz, Jo. 2014. Das vertextete Bild. Überlegungen zur Gültigkeit von Videoanalysen. In Transkription von Video- und Filmdaten in der Qualitativen Sozialforschung: multidisziplinäre Annäherung an einen komplexen Datentypus, Hrsg. Chrisine Moritz, 55–72. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  28. Scherer, Klaus R., Harald G. Wallbott, und Ursula Scherer. 1979. Methoden zur Klassifikation von Bewegungsverhalten. Zeitschrift für Semiotik 1 (2): 177–192.Google Scholar
  29. Schneider, Wolfgang Ludwig. 1994. Die Beobachtung von Kommunikation. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  30. Soeffner, Hans-Georg. 1988. Auslegung des Alltags – Alltag der Auslegung, Bd. 1. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Spradley, James P. 1980. Participant observation. Belmont: Wadsworth.Google Scholar
  32. vom Lehn, Dirk. 2014. Transkription von Video- und Filmdaten in der Qualitativen Sozialforschung: multidisziplinäre Annäherung an einen komplexen Datentypus. Hrsg. Christine Moritz, 55–72. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  33. Wolff, Dennis. 2016. Soziale Ordnung im Sportunterricht. Eine Praxeografie. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Kathrin Audehm
    • 1
  • Michael Corsten
    • 2
  • Peter Frei
    • 3
  • Katrin Hauenschild
    • 4
  1. 1.HildesheimDeutschland
  2. 2.HildesheimDeutschland
  3. 3.HildesheimDeutschland
  4. 4.HildesheimDeutschland

Personalised recommendations