Der Zugang zum Gymnasium: Selektivität in historischer Perspektive

Chapter
Part of the Studien zur Schul- und Bildungsforschung book series (SZSBF, volume 55)

Zusammenfassung

Normativ hat die gymnasiale Schullaufb ahn (erst) 1837 die uns vertraute Gestalt gewonnen: Neun aufsteigende, nach Altersjahrgängen gegliederte Klassen, deren Schüler mit ihren Leistungen in allen zentralen Fächern des Curriculums (Postulat der Bildungseinheit) die Versetzung in die jeweils höhere Klasse rechtfertigen. Den Gymnasialkursus sollte der Schüler im 10. Lebensjahr, mit Eintritt in die Sexta, beginnen, zuvor eine dreijährige Elementarschulbildung durchlaufen haben, um sich die geforderten Vorkenntnisse in den Kulturtechniken anzueignen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Apel, H.-J. (1984). Das preußische Gymnasium in den Rheinlanden und Westfalen 1814–1948. Die Modernisierung der traditionellen Gelehrtenschulen durch die preußische Unterrichtsverwaltung. Köln/Wien: Böhlau.Google Scholar
  2. Bellenberg, G., & Tillmann, K.-J. (2011). Schulnoten – Elternrecht – Probeunterricht. Bundesländervergleich: Übergänge nach der Grundschule. Friedrich Jahresheft 29, 61–65.Google Scholar
  3. Büchner, P., & Koch, K. (2001). Von der Grundschulen in die Sekundarstufe. Bd. 1: Der Übergang aus Kinder– und Elternsicht. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  4. Cortina, K. S., & Trommer, L. (2003). Bildungswege und Bildungsbiographien in der Sekundarstufe I. In K. S. Cortina, J. Baumert, A. Leschinsky, K. U. Mayer & L. Trommer (Hrsg.), Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Strukturen und Entwicklung im Überblick (S. 342–391). Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  5. Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung (Amtsblatt)Google Scholar
  6. Ditton, H., & Krüsken, J. (2010). Effekte der sozialen Herkunft auf die Schulformwahl beim Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe. In M. P. Neuenschwander & H.-U. Grunder (Hrsg.), Schulübergang und Selektion. Forschungsbefunde – Praxisbeispiele – Umsetzungsperspektiven (S. 35–59). Zürich/Chur: Rüegger.Google Scholar
  7. Einsiedler, W. (2003). Unterricht in der Grundschule. In K. S. Cortina, J. Baumert, A. Leschinsky, K. U. Mayer & L. Trommer (Hrsg.), Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Strukturen und Entwicklung im Überblick (S. 285–341). Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  8. Eisenschmidt, H. (1938). Erinnerungen aus meiner Schulzeit. In E. Volkmann (Hrsg.), Zwischen Romantik und Biedermeier. Deutsche Selbstzeugnisse Bd. 11 (S. 242–275). Leipzig: Philipp Reclam jun.Google Scholar
  9. Esselborn, K. (Hrsg.) (1929). Unter der Diltheykastanie. Schulerinnerungen ehemaliger Darmstädter Gymnasiasten. Zur Dreihundertjahrfeier des Ludwigs-Georgs-Gymnasiums. Darmstadt: Wintersche Buchdruckerei.Google Scholar
  10. Führ, C. (1972). Zur Schulpolitik der Weimarer Republik. Die Zusammenarbeit von Reich und Ländern im Reichsschulausschuß (1919–1923) und im Ausschuß für das Unterrichtswesen (1924–1933). Darstellung und Quellen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  11. Gomolla, M. (2010). Schulische Selektion und institutionelle Diskriminierung. In M. P. Neuenschwander & H.-U. Grunder (Hrsg.), Schulübergang und Selektion. Forschungsbefunde – Praxisbeispiele – Umsetzungsperspektiven (S. 61–90). Zürich/Chur: Rüegger.Google Scholar
  12. Graf, A. (1912). Schülerjahre. Erlebnisse und Urteile namhafter Zeitgenossen. Berlin-Schöneberg: Fortschritt GmbH.Google Scholar
  13. Hopf, D., Krappmann, L., & Scheerer, H. (1980). Aktuelle Probleme der Grundschule. In Projektgruppe Bildungsbericht (Hrsg.), Bildung in der Bundesrepublik Deutschland. Daten und Analysen (S. 1113–1176). Reinbek: Rowohlt. Jahresberichte des Berlinischen Gymnasiums zum grauen Kloster Jahresberichte des Gymnasiums zu MindenGoogle Scholar
  14. Jeismann, K.-E. (1996). Das preußische Gymnasium in Staat und Gesellschaft. Bd. 2: Höhere Bildung zwischen Reform und Reaktion 1817–1859. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  15. Jonkmann, K., Maaz, K., Neumann, M., & Gresch, C. (2010). Übergangsquoten und Zusammenhänge zu familiärem Hintergrund und schulischen Leistungen: Deskriptive Befunde. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten. Bildungsforschung Bd. 34. hrsg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (S. 123–149). Bonn/Berlin.Google Scholar
  16. Koch, K. (2001). Von der Grundschule in die Sekundarstufe. Bd. 2: Der Übergang aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  17. Köhler, H. (1992). Bildungsbeteiligung und Sozialstruktur in der Bundesrepublik. Zu Stabilität und Wandel der Ungleichheit von Bildungschancen. Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.Google Scholar
  18. Köhler, H., & Lundgreen, P. (2014). Allgemein bildende Schulen in der Bundesrepublik Deutschland 1949–2010. Datenhandbuch zur deutschen Bildungsgeschichte Bd. VII. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  19. Kramer, R.-T., Helsper, W., Thiersch, S., & Ziems, C. (2009). Selektion und Schulkarriere. Kindliche Orientierungsrahmen beim Übergang in die Sekundarstufe I. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  20. Kurtz, T., Watermann, R., Klingebiel, F., & Szczesny, M. (2010). Das emotionale Erleben des bevorstehenden Grundschulübergangs und die Rolle der elterlichen Unterstützung. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten. Bildungsforschung Bd. 34. hrsg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (S. 331–353). Bonn/Berlin.Google Scholar
  21. Landé, W. (Hrsg.) (1927). Die Grundschule. Sammlung der Bestimmungen. Berlin: Weidmann.Google Scholar
  22. Lohmann, I. (1984). Lehrplan und Allgemeinbildung in Preußen. Eine Fallstudie zur Lehrplantheorie F.E.D. Schleiermachers. Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
  23. Lundgreen, P. (1991). Schulsystem, Bildungschancen und städtische Gesellschaft. In C. Berg (Hrsg.), Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte. Bd. IV. 1870–1918. Von der Reichsgründung bis zum Ende des Ersten Weltkriegs (S. 304–313). München: C.H. Beck.Google Scholar
  24. Lundgreen, P., Kraul, M., & Ditt, K. (1988). Bildungschancen und soziale Mobilität in der städtischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  25. Maaz, K., Baumert, J., Gresch, C., McElvany, N. (Hrsg.) (2010). Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten. Bildungsforschung Bd. 34. hrsg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Bonn/Berlin.Google Scholar
  26. Maaz, K., Hausen, C., McElvany, N., & Baumert, J. (2006). Stichwort: Übergänge im Bildungssystem. Theoretische Konzepte und ihre Anwendung in der empirischen Forschung beim Übergang in die Sekundarstufe. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9(3), 299–328.Google Scholar
  27. Maaz, K., & Nagy, G. (2010). Der Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen des Sekundarschulsystems: Definition, Spezifikation und Quantifizierung primärer und sekundärer Herkunftseffekte. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten. Bildungsforschung Bd. 34. hrsg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (S. 151–180). Bonn/Berlin.Google Scholar
  28. Mitzlaff, H., & Wiederhold, K. A. (1989). Gibt es überhaupt „Übergangsprobleme“? Erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt. In R. Portmann, H. Mitzlaff & K. A. Wiederhold (Hrsg.), Übergänge nach der Grundschule (S. 12–41). Frankfurt am Main: Arbeitskreis Grundschule e. V.Google Scholar
  29. Müller, D. K., & Zymek, B. (1987). Sozialgeschichte und Statistik des Schulsystems in den Staaten des Deutschen Reiches 1800–1945. Datenhandbuch zur deutschen Bildungsgeschichte Bd. II/1. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  30. Nath, A., & Titze, H. (Hrsg.) (2015). Differenzierung und Integration der niederen Schulen in Deutschland 1800–1945. Datenhandbuch zur deutschen Bildungsgeschichte Bd. III. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (im Druck).Google Scholar
  31. Nave, K.-H. (1961). Die allgemeine deutsche Grundschule. Die Entstehung nach der Novemberrevolution von 1918. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  32. Nittel, D. (1992). Gymnasiale Schullaufbahn und Identitätsentwicklung. Eine biographieanalytische Studie. Weinheim: Deutscher Studienverlag.Google Scholar
  33. Paulsen, F. (1909). Aus meinem Leben. Jugenderinnerungen. Jena: Eugen Diederichs. Die Reichsschulkonferenz 1920. Ihre Vorgeschichte und Vorbereitung und ihre Verhandlungen. Amtlicher Bericht, erstattet vom Reichsministerium des Inneren.Google Scholar
  34. Neudruck (1972). Glashütten im Taunus: Detlev Auvermann.Google Scholar
  35. Rönne, Ludwig von (1855). Die Verfassung und Verwaltung des Preußischen Staates. 8. Teil, 2. Band: Das Unterrichtswesen, 2. Band: Die höheren Schulen und die Universitäten des Preußischen Staates. Berlin: Veit.Google Scholar
  36. Süvern, J. W. (1816). Unterrichtsverfassung der Gymnasien und Stadtschulen. In L. Schweim (Bearb.) (1966), Schulreform in Preußen 1809–1819. Entwürfe und Gutachten (S. 59–98). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  37. Volkmann, E. (Hrsg.) (1938). Zwischen Romantik und Biedermeier. Deutsche Selbstzeugnisse Bd. 11. Leipzig: Philipp Reclam jun.Google Scholar
  38. Watermann, R., Klingebiel, F., & Kurtz, T. (2010). Die motivationale Bewältigung des Grundschulübergangs aus Schüler- und Elternsicht. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten. Bildungsforschung Bd. 34. hrsg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (S. 355–385). Bonn/Berlin.Google Scholar
  39. Wiese, L. (Hrsg.) (1864). Das höhere Schulwesen in Preussen. Historisch-statistische Darstellung. Berlin: Wiegandt und Grieben.Google Scholar
  40. Wiese, L. (Hrsg.) (1869). Das höhere Schulwesen in Preussen. Historisch-statistische Darstellung. II. 1864–1868. Berlin: Wiegandt und Grieben.Google Scholar
  41. Wiese, L., & Irmer, B. (Hrsg.) (1902). Das höhere Schulwesen in Preussen. Historisch-statistische Darstellung. IV. 1874–1901. Berlin: Wiegandt und GriebenGoogle Scholar
  42. Wiese, L., & Kübler, O. (Hrsg.) (1866). Verordnungen und Gesetze für die höheren Schulen in Preußen. Berlin: Wiegandt und Grieben. Zentralblatt für die gesamte Unterrichtsverwaltung in PreußenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations