Advertisement

Fairplay im Ferntourismus?

  • Wolfgang Aschauer
Chapter

Zusammenfassung

Der folgende Beitrag setzt sich mit den Potentialen verantwortungsbewussten Reisens im Ferntourismus auseinander. Die vorgenommene Analyse des Fairplay im Ferntourismus befasst sich weniger mit dem ökologisch nachhaltigen Reiseverhalten, sondern nimmt in einer tourismussoziologischen Perspektive auf interkulturelle Begegnungsweisen im Ferntourismus Bezug.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abdel-Samad, H. (2011). Scharia oder Scharia light? Eine gefährliche Wahl! www.welt.de/debatte/kommentare/article13693824/Scharia-oder-Scharialight-Eine-gefaehrliche-Wahl.html. Zugegriffen: 10. März 2014.
  2. Araña, J. E. and León, C. J. 2008. The Impact of Terrorism on Tourism Demand: A Stated Preference Approach. Annals of Tourism Research. 35 (2), 299–315.Google Scholar
  3. Arlt, W. G. und Freyer, W. (2008). Deutschland als Reiseziel chinesischer Touristen. Chancen für den deutschen Reisemarkt. München/Wien: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  4. Aschauer, W. (2008). Tourismus im Schatten des Terrors. Eine vergleichende Analyse der Auswirkungen von Terroranschlägen (Bali, Sinai, Spanien). München: Profil.Google Scholar
  5. Aschauer, W. (2011). Die terroristische Bedrohung, kulturelle Wandlungsprozesse und Islamophobie in Europa. In: M. Reiter und H. Embacher (Hrsg.), Europa und der 11. September (S. 221–249). Wien: Böhlau-VerlagGoogle Scholar
  6. Aschauer, W. (2014). New approaches in the research on terrorist attacks affecting tourism demand. In: A. Hazel (ed.). Tourism and Violence. Farnham: Ashgate, in pressGoogle Scholar
  7. Backhaus, N. (1997). Tourismus auf Bali – vom Paradies zum Museum. In: Tourismus Journal 1, (1), 90–116.Google Scholar
  8. Backhaus, N. (2012). Die Slum-Tour als touristische Aneignungspraxis: Kulturvermittlung durch eine Exkursion. Zeitschrift für Tourismuswissenschaft, 4 (2), 181–195.Google Scholar
  9. Bauman, Z. (2005). Verworfenes Leben. Die Ausgegrenzten der Moderne: Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  10. Baumgartner, C. und Leuthold, M. (2006). Fairer Tourismus in Zeiten der Glokalisierung. Eine kleine, parteiische Geschichte der Globalisierung im Tourismus. In H. Baumhackl, G. Habinger, F. Kolland und K. Luger (Hrsg.), Tourismus in der „Dritten Welt“. Zur Diskussion einer Entwicklungsperspektive (S. 121–126). Wien: Promedia.Google Scholar
  11. Baumhackl, H., Habinger, G., Kolland, F. und Luger, K. (Hrsg.) (2006). Tourismus in der „Dritten Welt“. Zur Diskussion einer Entwicklungsperspektive. Wien: Promedia.Google Scholar
  12. Berger, P., Berger, B. und Kellner, H. (1975). Das Unbehagen in der Modernität. Fischer: Frankfurt 1975.Google Scholar
  13. Bielefeldt, H. (2009). Das Islambild in Deutschland. Zum öffentlichen Umgang mit der Angst vor dem Islam. In Th. Schneiders (Hrsg.), Islamfeindlichkeit. Wenn die Grenzen der Kritik verschwimmen (S. 167–200). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  14. Birna, A. und Hyde, K. F. (eds.) (2013). New perspectives on dark tourism. Special Issue. International Journal of Culture, Tourism and Hospitality Research 7 (3).Google Scholar
  15. Bohle, H. H. et al. (1997). Anomie in der modernen Gesellschaft: Bestandsaufnahme und Kritik eines klassischen Ansatzes soziologischer Analyse. In: W. Heitmeyer (Hrsg.). Was treibt die Gesellschaft auseinander? Frankfurt: Suhrkamp, S. 29–68.Google Scholar
  16. Brändle-Ouertani, E. (2013). Zwei Jahre nach der Revolution – Tunesien- Tourismus während der Demokratisierung. www.tourism-watch.de/content/zwei-jahre-nach-der-revolution-tunesien-tourismus-waehrend-derdemokratisierung. Zugegriffen: 10. März 2014.
  17. Central Bank of Egypt (2012): External Position of the Egyptian Economy. Online- Dokument: www.cbe.org.eg/NR/rdonlyres/1DBB0811-373B-4431-A350-18C24CC84A28/1655/External38.pdf. Zugegriffen: 10. März 2014.
  18. Durkheim. E. (1993). Der Selbstmord. (orig. Le suicide, 1897). Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Enders, W. und Sandler, T. (1991) Causality between transnational terrorism and tourism: the case of Spain. Terrorism. 14, 49–58.CrossRefGoogle Scholar
  20. Foley, M. und Lennon, J. (2000). Dark Tourism. The attraction of death and disaster, London.Google Scholar
  21. Freire-Mederios, B. (2009). The favela and its touristic transits. Geoforum, 40, 580–588.CrossRefGoogle Scholar
  22. Frenzel, F. und Koens, K. (2012). Slum Tourism: Developments in a Young Field of Interdisciplary Tourism Research. Tourism Geographies, 14 (2), 195–212.Google Scholar
  23. Frenzel, F., Koens, K. und Steinbrink, M. (Hrsg.). Slum Tourism Poverty, Power and Ethics. London: Routledge.Google Scholar
  24. Frisch, T. (2012). Glimpses of Another World: The Favela as a Tourist Attraction. Tourism Geographies, 14 (2), pp. 320–338.CrossRefGoogle Scholar
  25. Freyer, W. und Groß, S. (Hrsg.) (2004). Sicherheit in Tourismus und Verkehr. Dresden: Fit.Google Scholar
  26. Friedl, H. (2002). Tourismusethik. Theorie und Praxis des umweltverträglichen Reisens. Wien: Profil Verlag.Google Scholar
  27. Fugmann, R. (2009). Chinesische Touristen in Deutschland. Potentiale und Perspektiven des Quellmarkts China. Eichstätter Tourismuswissenschaftliche Beiträge, B and 12. München: Profil Verlag.Google Scholar
  28. Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (GIZ) (2013): Ägypten. Online-Dokument: http://liportal.giz.de/aegypten/wirtschaft-entwicklung.html. Zugegriffen: 10. März 2014.
  29. Glaeßer, D. (2005). Handbuch Krisenmanagement im Tourismus. Erfolgreiches Entscheiden in schwierigen Situationen. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  30. Hafez, K. und Richter, C. (2007). Das Islambild von ARD und ZDF. Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“, 26/27, 40–46.Google Scholar
  31. Hafez, F. (2009). Islamophober Populismus. Moschee- und Minarettverbote österreichischer Parlamentsparteien. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  32. Heitmeyer, W. (2012). Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) in einem entsicherten Jahrzehnt. In: ders. (Hrsg.). Deutsche Zustände, B and 10. Frankfurt: Suhrkamp, S. 15–41.Google Scholar
  33. Henning, C. (1997). Reiselust. Touristen, Tourismus und Urlaubskultur. Frankfurt a. M./Leipzig: Insel-Verlag.Google Scholar
  34. Herdin, T. (2006). Same, Same but Different? Tourismusentwicklung nach dem Tsunami in Thailand. In H. Baumhackl, G. Habinger, F. Kolland und K. Luger (Hrsg.), Tourismus in der „Dritten Welt“. Zur Diskussion einer Entwicklungsperspektive (S. 194–213). Wien: Promedia.Google Scholar
  35. Hottola, P. (2004). Cultural Confusion. Intercultural Adaptation in Tourism. Annals of Tourism Research 31 (2), 447–466.Google Scholar
  36. Jones, S. H. und Clarke, D. B. (2006). Waging terror: The Geopolitics of the Real. Political Geography, 25 (3), 298–314.CrossRefGoogle Scholar
  37. KATE (Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung) (Hrsg). Fairplay auch im Tourismus. Tourismusunternehmen in globaler Verantwortung. http://kirum.kate-stuttgart.org/content/e825/e1463/e4598/index_ger.html. Zugegriffen: 10. März 2004.
  38. Kirstges, T. (2003). Sanfter Tourismus: Chancen und Probleme der Realisierung eines ökologieorientierten und sozialverträglichen Tourismus durch deutsche Reiseveranstalter. Wien – München: Oldenbourg.Google Scholar
  39. Kramer, D. (1983). Der sanfte Tourismus: umwelt- und sozialverträglicher Tourismus in den Alpen: Wien: Österreichischer Bundesverlag.Google Scholar
  40. Krippendorf, J. (1975). Die Landschaftsfresser. Tourismus und Erholungslandschaft. Verderben oder Segen? Bern: Hallwag.Google Scholar
  41. Krippendorf, J. (1988) (Hrsg.). Für einen anderen Tourismus: Probleme – Perspektiven – Ratschläge. Frankfurt: Fischer.Google Scholar
  42. Küblböck, S. (2012). Sich selbst an dunklen Orten begegnen: Existenzielle Authentizität als Potenzial des Dark Tourism. In: H.-D. Quack und A. Steineke (Hrsg.), Dark Tourism: Faszination des Schreckens Paderborn: Universität Paderborn, S. 113–126.Google Scholar
  43. Kuschel, R. und Schröder, A. (2002). Tourismus und Terrorismus. Interaktionen, Auswirkungen und Handlungsstrategien. Dresden: Fit.Google Scholar
  44. Lessenich, S. (2009). Mobilität und Kontrolle. Zur Dialektik der Aktivgesellschaft. In: K. Dörre, H. Rosa und S. Lessenich (Hrsg,), Soziologie-Kapitalismus- Kritik: Eine Debatte. Frankfurt: Suhrkamp, S. 126–177.Google Scholar
  45. Luger, K. und Wöhler, K. H. (2010). Kulturelles Erbe und Tourismus. Rituale, Traditionen und Inszenierungen. Innsbruck: Studienverlag.Google Scholar
  46. Mäder, U. (1987). Vom Kolonialismus zum Tourismus. Von der Freizeit zur Freiheit. Zürich: Rotpunkt-Verlag.Google Scholar
  47. Mc Combs, M. und Shaw, D. (1972). The agenda-setting function of mass media. Public Opinion Quarterly, 36 (1972), 176–187.CrossRefGoogle Scholar
  48. Merton, R. (1968). Social Theory and Social Structure. New York: The free press.Google Scholar
  49. Münch, R. (2010). Das Regime des Pluralismus. Zivilgesellschaft im Kontext der Pluralisierung. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  50. Neumayer, E. (2004). The Impact of Violence on Tourism: Dynamic Econometric Estimation in a Cross-National Panel. Journal ofConflict Resolution 48 (2), 259–281.Google Scholar
  51. News (2012). Gottesstaat Ägypten? Islamisten feiern klaren Wahlsieg. www.news.at/a/wahlen-aegypten-gottesstaat-aegypten-315915. Zugegriffen: 10. März, 2014.
  52. Pechlaner, H. und Glaeßer, D. (Hrsg.) (2005), Risiko und Gefahr im Tourismus. Erfolgreicher Umgang mit Krisen und Strukturbrüchen. Berlin: Erich Schmidt.Google Scholar
  53. Pizam, A. (1999). A Comprehensive Approach to Classifying Acts of Crime and Violence at Tourism Destinations. Journal of Travel Research 38, 5–12.Google Scholar
  54. Pizam, A. und Smith, G. (2000). Tourism and Terrorism. A Quantitative Analysis of Major Terrorist Acts and their Impact on Tourism Destination. Tourism Economics, 6 (2), 123–138.Google Scholar
  55. Poirier, R. A. (1997). Political Risk Analysis and Tourism. Annals of Tourism Research 24 (3), 675–686.Google Scholar
  56. Putnam, R. D. (2000). Bowling alone: thecollapseandrevivalof American community. New York: Simon & Schuster.Google Scholar
  57. Ramchander, P. (2004). Towards the responsible management of the sociocultural impact of township tourism. Pretoria: University of Pretoria, Department of Tourism Management. http://upetd.up.ac.za/thesis/available/etd-08262004-130507/. Zugegriffen: 10. März 2014.
  58. Reisinger, Y. und Mavondo, F. (2005). Travel Anxiety and Intentions to Travel Internationally: Implications of Travel Risk Perception. Journal of Travel Research 43, 212–225.CrossRefGoogle Scholar
  59. Respect (Hrsg.). Afrika – Fairplay auch im Tourismus. www.nfi.at/index.php?option=com_content&task=view&id=397&Itemid=142&lang=fr. Zugegriffen: 10. März 2014.
  60. Rolfes, M. (2010). Poverty tourism – theoretical reflections and empirical findings of an extraordinary form of tourism. GeoJournal, 75 (5), 421–442.CrossRefGoogle Scholar
  61. Röhringer, C. (2009). Urlaub – die schönste Zeit des Jahres? Resourcedocument. Diplomarbeit Universität Wien. http://othes.univie.ac.at/4599. Zugegriffen: 31. Jänner 2014.
  62. Rosa, H. (2009). Kapitalismus als Dynamisierungsspirale. Soziologie als Gesellschaftskritik. In: K. Dörre, H. Rosa und S. Lessenich (Hrsg,), Soziologie- Kapitalismus-Kritik: Eine Debatte. Frankfurt: Suhrkamp, S. 87–125.Google Scholar
  63. Rosa, H. (2013). Beschleunigung und Entfremdung. Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  64. Saeed, A. (2007). Media, Racism and Islamophobia. The Representation of Islam and Muslims in the Media. Sociology Compass, 1 (2), pp. 443–462.Google Scholar
  65. Salazar, N. B. (2004). Developmental Tourists vs. development tourism. A case study. In: A. Raj (Ed.). Tourist Behaviour: A psychological perspective. New Delhi: Kansishka Publishers, pp. 85–107.Google Scholar
  66. Schimany, P. (1997). Tourismus und Kultur. Zusammenhänge und Prozesse in vergleichender Perspektive. Tourismusjournal 2, 167–192.Google Scholar
  67. Schroer, M. (2010). Individualisierung als Zumutung. In: P. A. Berger und R. Hitzler (Hrsg.). Individualisierungen. Ein Vierteljahrhundert „Jenseits von Stand und Klasse“. Berlin: Springer-VS, pp. 275–289.Google Scholar
  68. Selinger, E. und Outterson, K. (2009). The Ethics of Poverty Tourism. Boston School of Law Working Papers. www.bu.edu/law/faculty/scholarship/workingpapers/documents/SelingerEOuttersonK06-02-09.pdf. Zugegriffen: 10. März 2014.
  69. Sennett, R. (1998). Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus. Berlin: Berlin Verlag.Google Scholar
  70. Sennett, R. (2002). The fall of the public man. London: Penguin Books.Google Scholar
  71. Sharpley, R. (2009). Shedding Light on Dark Tourism. In. R. Sharpley und R. Stone (Hrsg.). The darker side of travel: the theory and practice of dark tourism. Bristol, S. 3–22.Google Scholar
  72. Sömnez, S. (1998): Tourism, Terrorism and Political Instability. Annals of Tourism Research 25 (2), 416–456.Google Scholar
  73. Spreitzhofer, G. (1997). Rucksack-Rausch und Freizeitwahn. Drei Jahrzehnte Alternativtourismus in Südostasien. In: Ch. Stock (Hrsg.): Trouble in Paradise. Tourismus in die Dritte Welt (S. 161–170). Freiburg: Informationszentrum Dritte Welt.Google Scholar
  74. Steinbrink, M. und Pott, A. (2010). Global Slumming. Zur Genese und Globalisierung des Armutstourismus. In: H. Wöhler et al. (Hrsg.), Tourismusräume. Zur soziokulturellen Konstruktion eines globalen Phänomens (S. 247–270). Bielefeld: transcript.Google Scholar
  75. Steiner, C. (2010). An Overestimated Relationship? Violent Political Unrest and Tourism Foreign Direct Investment in the Middle East. International Journal of Tourism Research. 12 (6), 726–738.Google Scholar
  76. Stone, P. R. (2012). Dark Tourism and significant other death. Towards a Model of Mortality Mediation. Annals of Tourism Research, 39 (3), pp. 1565–1587.Google Scholar
  77. UNWTO (1999). Global Code of Ethics. Resource document. http://ethics.unwto.org/content/global-code-ethics-tourism. Zugegriffen: 31. Jänner 2014.
  78. UNWTO (2008). Sustainable Tourism – eliminating poverty. www.unwtostep.org. Zugegriffen: 10. März 2014.
  79. UNWTO (2013). Tourism Highlights. Resource document. http://mkt.unwto.org/publication/unwto-tourism-highlights-2013-edition. Zugegriffen: 10. Jänner 2014.
  80. Wang, N. (1999). Rethinking Authenticity in Tourism Experience. Annals of Tourism Research, 26 (2), pp. 349–370.Google Scholar
  81. Wöhler, K. H. (2004). Fernreisen als postkoloniales Reisen. In K. Luger (Hrsg.), Ferntourismus – Wohin? Der globale Tourismus erobert den Horizont. Innsbruck/Wien: Studienverlag, S. 57–71.Google Scholar
  82. Wohlrab-Saar, M. (1997). Individualisierung: Differenzierungsprozess und Zurechnungsmodus. In U. Beck und P. Sopp (Hrsg.). Individualisierung und Integration. Neue Konfliktlinien und neuer Integrationsmodus? Opladen: Leske & Budrich, S. 23–36.CrossRefGoogle Scholar
  83. World Bank (2013a): GDP growth (annual %). Online-Dokument: http://data.worldbank.org/indicator/NY.GDP.MKTP.KD.ZG
  84. World Bank (2013b): Cash surplus/deficit. Online-Dokument: http://data.worldbank.org/indicator/GC.BAL.CASH.GD.ZS
  85. WTTC (2012). Travel and Tourism Economic Impact. World. www.wttc.org/site_media/uploads/downloads/world2012.pdf, Zugegriffen: 10. März 2014.
  86. WTTC (2013). Travel and Tourism Economic Impact. Egypt 2013. Online- Dokument: www.wttc.org/site_media/uploads/downloads/egypt2013.pdf. Zugegriffen: 10. März 2014.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Soziologie & KulturwissenschaftFB Politikwissenschaft & SoziologieSalzburgÖsterreich

Personalised recommendations