Teil eines kosmopolitischen Projektes? Über mögliche Wege, einer ‚europäischen Identität‘ zu entkommen

Chapter

Zusammenfassung

Wenn nach ‚europäischer Identität‘ gefragt wird, dann zumeist im Bemühen um eine solide Grundlage für die europäische Integration. In diesem Sinne sollte 1973 in einer Erklärung die gemeinsame Position der EG-Staaten in der Weltpolitik definiert werden. Sie war, wie andere Initiativen in Außenpolitik und Wertediskussion auch, wenig erfolgreich. Ihr Scheitern bedeutet aber nicht, dass es den Europäisierungsprozessen an Legitimität mangelt, sondern dass diese auf eine falsche Weise herbeigeführt werden soll. Übersetzt man aber ‚europäische Identität‘ in ‚Zugehörigkeit zu Europa‘, wird eine funktionierende kulturelle Integration sichtbar. Sie entzieht sich als Teil eines offenen kosmopolitischen Projektes Europas von vornherein einer Fixierung. Mit der Notwendigkeit einer ständigen Aushandlung von Grenzen und Zugehörigkeit, mit Mobilität und interkultureller Kommunikation bietet sie wichtige Themen für den Schulunterricht.

Literatur

  1. Balibar, É. (2003). Sind wir Bürger Europas? Politische Integration, soziale Ausgrenzung und die Zukunft des Nationalen. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  2. Balibar, É. (2010). At the borders of citizenship: A democracy in translation? European Journal of Social Theory, 13(3), 315–322.CrossRefGoogle Scholar
  3. Beck, U., & Grande, E. (2007). Das kosmopolitische Europa: Gesellschaft und Politik in der zweiten Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Benhabib, S. (2009). Die Rechte der Anderen: Ausländer, Migranten, Bürger. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  5. Bruter, M. (2005). Citizens of Europe? The Emergence of a mass European identity. New York: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  6. Delanty, G. (1995). Inventing Europe: Idea, identity, reality. Basingstoke: Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  7. Delanty, G. (2005). What does it mean to be a ‚European‘? Innovation, 18(1), 11–22.Google Scholar
  8. Derrida, J., & Habermas, J. (2003). Unsere Erneuerung. Nach dem Krieg: Die Wiedergeburt Europas. F.A.Z. 13.05.2003, S. 33–34.Google Scholar
  9. Esterházy, P. (2003). Wir Störenfriede: Wie groß ist der europäische Zwerg? Süddeutsche Zeitung, 11.06.2013, S. 13.Google Scholar
  10. Europäische Gemeinschaft (EG). (1974). Declaration on European identity. 14. December 1973. Luxemburg: Europäische Gemeinschaft.Google Scholar
  11. Europäische Kommission. (Hrsg.). (2009). Standard Eurobarometer 71. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/eb/eb71/eb71_en.htm. Zugegriffen: 22. Dez. 2013.
  12. Europäische Kommission. (Hrsg.). (2012). Standard Eurobarometer 74. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/eb/eb74/eb74_en.htm. Zugegriffen: 22. Dez. 2013.
  13. Habermas, J. (2008). Ach, Europa. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Holland, M., & Chaban, N. (2011). The EU as an agent for democracy. Images of the EU in the Pacific Media ‚Mirror‘. Journal of European Integration, 33(3), 285–302.CrossRefGoogle Scholar
  15. Jarausch, K. H., & Lindenberger, T. (2007). Contours of a critical history of contemporary Europe: A transnational agenda. In K. H. Jarausch & T. Lindenberger (Hrsg.), Conflicted memories. Europeanizing contemporary histories (S. 1–20). New York: Berghahn Books.Google Scholar
  16. Kaldor, M., Selchow, S., Deel, S., & Murray-Leach, T. (2012). The ‚bubbling up‘ of subterranean politics in Europe. http://eprints.lse.ac.uk/44873/. Zugegriffen: 22. Dez. 2013.
  17. Manners, I. (2002). Normative power Europe: A contradiction in terms? Journal of Common Market Research, 40(2), 235–258.CrossRefGoogle Scholar
  18. McCormick, J. (2010). Europeanism. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  19. Megens, I (2007). The December 1973 declaration on European identity as the result of team spirit among European diplomats. In J. Van der Harst (Hrsg.), Beyond the customs union. The European community’s quest for deepening, widening and completion, 1969–1978 (S. 317–338). Brüssel: Bruylant.Google Scholar
  20. Meyer, T. (2009). Europäische Identität. In T. Meyer & J. Eisenberg (Hrsg.), Europäische Identität als Projekt. Innen- und Außenansichten (S. 15–30). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  21. Nieder, B. (2009). Europäische Identität und Schule: Wie kann europäisches Bewusstsein gefördert werden? In T. Meyer & J. Eisenberg (Hrsg.), Europäische Identität als Projekt. Innen- und Außenansichten (S. 129–141). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  22. Niethammer, L. (2000). Maurice Halbwachs: Memory and the feeling of identity. In B. Strath (Hrsg.), Myth and memory in the construction of community. Historical patterns in Europe and beyond (S. 75–93). Brüssel: Lang.Google Scholar
  23. Paasi, A. (2001). Europe as a social process and discourse: Considerations of place, boundaries, and identity. European Urban and Regional Studies, 8(1), 7–28.CrossRefGoogle Scholar
  24. Risse, T. (2010). A community of Europeans? Transnational identities and public spheres. Ithaca: Cornell University Press.Google Scholar
  25. Schäfer, K., Canan, C., & Schwarze, B. (2010). Sarrazins Thesen auf dem Prüfstand: Ein empirischer Gegenentwurf zu Thilo Sarrazins Thesen zu Muslimen in Deutschland. http://www.heymat.hu-berlin.de/sarrazin2010. Zugegriffen: 22. Dez. 2013.
  26. Sheehan, J. J. (2008). Where have all the soldiers gone? The transformation of modern Europe. Boston: Houghton Mifflin.Google Scholar
  27. Strath, B. (2002). A European identity: To the historical limits of a concept. European Journal of Social Theory, 5(4), 387–401.CrossRefGoogle Scholar
  28. Thalmaier, B. (2007). Möglichkeiten und Grenzen einer europäischen Identitätspolitik. In J. Nida-Rümelin & W. Weidenfeld (Hrsg.), Europäische Identität: Voraussetzungen und Strategien (S. 169–196). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  29. Tully, J. (2009a). Ein neues Europa?: Demokratische Integration in der Europäischen Union. In J. Tully (Hrsg.), Politische Philosophie als kritische Praxis (S. 229–249). Frankfurt: Campus.Google Scholar
  30. Tully, J. (2009b). Ein neues Verständnis von Bürgerschaft und Zugehörigkeit in multikulturellen und multinationalen Gesellschaften. In J. Tully (Hrsg.), Politische Philosophie als kritische Praxis (S. 47–78). Frankfurt: Campus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Erasmus Mundus MA-Programm Euroculture – Europe in the Wider WorldGeorg-August-Universität GöttingenGöttingenDeutschland

Personalised recommendations