Advertisement

Social Media in der ‚Binnenkommunikation‘ von Tourismusorganisationen

Chapter
  • 6.5k Downloads

Zusammenfassung

Kommunikation spielt im Tourismus eine große Rolle, nicht zuletzt, weil es sich bei touristischen Angeboten um Leistungsversprechen handelt (vgl. Leifeld 2003: 125f.), die kommunikativ übermittelt werden. Neue kommunikative Angebote, wie sie Social Media darstellen, sind deshalb für diesen Wirtschaftszweig von großem Interesse und finden in der externe Kommunikation mit dem Gast (z.B. Bewertungsplattformen, Reiseblogs,…) schon breite Verwendung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Litratur

  1. Bieger, Thomas (1998): Tourismusmarketing im Umfeld der Globalisierung. Aktuelle Herausforderungen, innovative Lösungen und neue Strukturen. In: Thexis, 3, S. 3.Google Scholar
  2. Bogner, Alexander/Menz, Wolfgang (2009): Expertenwissen und Forschungspraxis: die modernisierungstheoretische und die methodische Debatte um die Experten. Zur Einführung in ein unübersichtliches Problemfeld. In: Bogner, Alexander/ Littig, Beate/ Menz, Wolfgang: Das Experteninterview. Theorie, Methode, Anwendung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 7–32.Google Scholar
  3. Einwiller, Sabine/Klöfer, Franz/Nies, Ulrich (2008): Mitarbeiterkommunikation. In: Meckel, Miriam/Schmid, Beat F. (Hg.): Unternehmenskommunikation: Kommunikationsmanagement aus Sicht der Unternehmensführung. Wiesbaden: Gabler, S. 221–260.Google Scholar
  4. Freyer, Walter (2009): Tourismusmarketing. München: Oldenbourg.Google Scholar
  5. Gruber, Alexandra (2010): Die vielen Seiten der Kommunikation. In: Österreich Werbung: Bulletin – Touristik-Magazin für PraktikerInnen. Wien, Februar/März 2010, S. 14–16.Google Scholar
  6. Herbst, Dieter (1999): Interne Kommunikation. Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  7. Hoffjann, Olaf (2010): Verbandskommunikation und Kommunikationsmanagement. Eine systemtheoretische Perspektive. In: Hoffjann, Olaf/ Stahl, Roland (Hg.): Handbuch Verbandskommunikation. Wiesbaden: VS Verlag, S. 59–80.CrossRefGoogle Scholar
  8. Leifeld, Ulrich (2003): Kommunikation und Tourismus. In: Heinze, Thomas (Hg.): Kommunikationsmanagement. Wissen und Kommunikation in Bildung, Kultur und Tourismus, Wiesbaden, VS Verlag, S. 118–154.Google Scholar
  9. Meuser, Michael/ Nagel, Ulrike (2009): ExpertInneninterviews – vielfach erprobt, wenig bedacht. Ein Beitrag zur qualitativen Methodendiskussion. In: Bogner, Alexander/Littig, Beate/ Menz, Wolfgang: Das Experteninterview. Theorie, Methode, Anwendung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 71–93.Google Scholar
  10. OÖ. Tourismus (2005): Tourismusstruktur in Österreich. Internes Arbeitspapier. Linz: OÖ. Tourismus.Google Scholar
  11. OÖ. Tourismus (2009): Tourismus-Monitor-Austria 2008/09. Ergebnisse der Gästebefragung. Linz: OÖ. TourismusGoogle Scholar
  12. Wiese , Jens/ Roth, Philipp (2010): 11 Best Practice Tipps für den Tourismus. 2010, http://allfacebook.de/pages/elf-best-practice-tipps-fur-den-tourismus, [abgerufenam 15.09.2011].

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für JournalismusDonau-Universität KremsKrems an der DonauÖsterreich

Personalised recommendations