Advertisement

Zur myokardialen Situation unter Tokolyse mit Fenoterol

  • K. Meinen

Zusammenfassung

Seit über 25 Jahren findet die Substanz Fenoterol in Klinik und Praxis breite Anwendungen. Die Diskussionen über eventuelle schädliche Auswirkungen auf das Myokard sind in dieser Zeit nie ganz verstummt. Um so wichtiger ist es, nochmals eine aktuelle Standortbestimmung über die möglichen myokardtoxischen Eigenschaften dieses Betasympatikomimetikums vorzunehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Adler CP (1975) Myocardiale DNS und Zellzahl nach Isoproterenolindizierten Herzmuskelnekrosen bei der Ratte. Verh Dtsch Ges Pathol 59: 589PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Idermann EL, Harrison DC (1971) Myocardial hypertrophy resulting from low dosage isoproterenol administration in rats. Proc Sc Exp Biol Med 136: 258Google Scholar
  3. 3.
    Arndts D (1975) (1978) Drug effects on myocardial Ca-up-take in conscious rats. Arzneim-Forsch 25: 1279Google Scholar
  4. 4.
    Aulepp H, Bellmann O. Benthin D, Lang N (1978) Maternale EKG-Veränderungen unter Akut-Tokolyse. In: Jung H, Friedrich E (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 120Google Scholar
  5. 5.
    Babenerd J, Flehr J (1978) Mütterliche Zwischenfälle unter Tokolyse mit Fenoteral. Med Welt 30: 537Google Scholar
  6. 6.
    Bender HG, Goeckenjan G, Meger Ch, Müntefering H (1977) Zum mütterlichen Risiko der medikamentösen Tokolyse mit Fenoterol ( Partusisten ). Geburtsh Frauenheilk 37: 665Google Scholar
  7. 7.
    Bernard R, Bieva Cl (1978) L elevation de myoglobine sérique aprés infarctus du myocarde. Ann de Cardiologie et d Angéliogie 27: 489Google Scholar
  8. 8.
    Bersch W, Bühler F, Kreinsen V (1973) Ein pathomorphologischer Beitrag der sogenannten Epinephrin-Myokarditis. Virchows Arch Abt A, Path Anat 360: 45Google Scholar
  9. 9.
    Blaiklock RG, Hirsh EM, Lehr D (1978) Effects of cardiotoxis doses of adrenergic amines on myocardial cyclic AMP. J Mol Cell Cardiol 10: 499PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Bloom S, Cancilla PA (1969) Myocytolysis and mitochondrial calcification in rat myocardium after low doses of isoproterenol. Am J Path 54: 373PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Blomberg DJ, Kimber WD, Burke MD (1975) Creatine kinase isoenzymes. Redictive value in early diagnosis of myocardial infarction. Am J Med 59, 14: 464Google Scholar
  12. 12.
    Bühler F, Bersch W, Kreinsen V (1974) Zur Pathomorphologie der sogenannten Epinephrin-Myokarditis nach Gabe von Hypertensin. Virchows Arch Abt A Path Antat 363: 249CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Carlsten A, Ekholm R, Ericson LE, Poupa O (1977) Ultrastructural and functional aspects of frog heart lesions after isoproterenol. Acta path microbiol Scand Sec A 85: 251Google Scholar
  14. 14.
    Casten O, Gmmuerus M, Sarrikoski S, Soiva K (1972) Zur Wirkung der Beta-Sympathikomimetika während der Geburt auf die Adaptation des Neugeborenen. Geburtshilf Frauenheilk 32: 343Google Scholar
  15. 15.
    Ciplea AG, Bock PR (1976) Qualitative und quantitative Studie an den durch Isoproterenol induzierten Myokardnekrosen bei Ratten. Arzneim Forsch (Drug Res) 26: 799Google Scholar
  16. 16.
    Conradt A, Weidinger H (1978) Die richtige Wahl der Trägerlösung bei der Infusionstokolyse mit Fenoterol. In: Jung H, Friedrich E (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 27Google Scholar
  17. 17.
    Collins P, Billing G, Barer R, Daly J, Jolly A (1975) Quantitation of isoprenalin-induced changes in the ventricular myocardium Cardiovas. Res 9: 797Google Scholar
  18. 18.
    Craben VdH (1973) Nachuntersuchungen von Kindern, deren Mütter wegen Frühgeburtsbestrebungen mit dem Betamimetikum Th 1165 a behandelt wurden. In: Dudenhausen JW, Saling E (Hrsg) Perinatale Medizin, VdIV. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  19. 19.
    Celtour G, Blanc JJ (1979) Le dosage radio-immunologique de la myoglobine plasmatique dans 102 cas d infarctes du mycarde. Arch Mal Coeur 72: 177Google Scholar
  20. 20.
    Doerr W (1971) Morphologie der Myocarditis. Verh dtsch Ges inn Med 77: 301PubMedGoogle Scholar
  21. 21.
    Ferrans VJ, Hibbs RG, Walsh JJ, Burch GE (1969) Histochemical and electron microscopial studies on the cardiac necrosis producec by sympathomimetic agents. Ann NY Acad Sci 156: 309PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Fleckenstein A (1964) Die Bedeutung der energiereichen Phosphate für Kontraktilität und Tonus des Myokards. Verh dtsch ges inn Med 70: 81PubMedGoogle Scholar
  23. 23.
    Fleckenstein A (1968) Myokardstoffwechsel und Nekrose. In: Heilmeyer L, Holtmeier H-J (Hrsg) VI. Symposium der Dtsch Ges für Fortschritte auf dem Gebiet der Inneren Medizin über „Herzinfarkt und Schock“. Thieme, Stuttgart, S 94Google Scholar
  24. 24.
    Fleckenstein A (1971) Pathophysiologische Kausalfaktoren bei Myokardnekrosen und Infarkt. Wien Z inn Med 52: 133PubMedGoogle Scholar
  25. 25.
    Fleckenstein A (1972) Physiologie und Pharmakologie der transmembrären Natrium-, Kalium-und Kalzium-Bewegungen. Arzneim-Forsch (Drug Res) 22: 1019Google Scholar
  26. 26.
    Fleckenstein A, Tritthard H, Fleckenstein B, Herbst A, Grün G (1969) Eine neue Gruppe kompetitiver CA-Antagonisten (Iproveratril, D600, Prenylamin) mit starken Hemmeffekten auf die elektromechanische Koppelung im Warmblütermyokard. Pflügers Arch 307: 26Google Scholar
  27. 27.
    Fleckenstein A, Janke J, Döring H-J, Leder O (1971) Die intracelluläre Überladung mit Kalzium als entscheidender Kausalfaktor bei der Entstehung nicht-coronarorgener Myokard-Nekrosen. Verh dtsch Ges Krsl-Forsch 37: 345Google Scholar
  28. 28.
    Fleckenstein A, Janke J, Fleckenstein-Grün G (1978) Kardiotoxische Wirkungen betaadrenerger Tokolytika-Kardioperotektion durch CA-Antagonisten. In: Hillemanns H-G, Trolp R (Hrsg) Kardiale Probleme bei der Tokolyse. Enke, Stuttgart, S 54Google Scholar
  29. 29.
    Forssmann WG, Girardier L (1966) Untersuchungen zur Ultrastruktur des Rattenherzmuskels mit besonderer Berücksichtigung des scroplasmatischen Reticulums. Z Zellforsch 72: 249PubMedCrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Forssmann WG, Matter A (1967) Morphologie und deren Bedeutung bei einigen quergestreiften Muskelzelltypen und Herzmuskelzellen. Gegenbauers Morph Jahrb 111: 319Google Scholar
  31. 31.
    Forssmann WG, Girardier L (1970) A study of the T-System in rat heart. J Cell Biol 44: 1PubMedCrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Geibel W, Hübschen K, Jesberger H-J (1978) Klinische Analyse von 200 tokolytisch behandelten Graviden unter besonderer Berücksichtigung des fetalen Risikos. In: Jung H, Friedrich E (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 209Google Scholar
  33. 33.
    Gilkeson G, Stone MJ, Watermann M, Ting R, Gomez-Sanches CE, Hull A, Willerson JT (1978) Detection of myoglobin by radioimmunoassay in human sera: its usefulness and limitations as an mergency room screening test for acute myocardial infarction. Am Heart J 95: 70PubMedCrossRefGoogle Scholar
  34. 34.
    Grospietsch G, Girndt J, Fenske M, KujnW (1980) Zur Frage des Lungenödems bei der tokolytischen Therapie. Geburtsh Frauenhlk 40: 55CrossRefGoogle Scholar
  35. 35.
    Grospietsch G (1983) Klinische Aspekte. In: Grospietsch G. Kuhn W (Hrsg) Tokolyse mit Betastimulatoren. Thieme, Stuttgart, S 150Google Scholar
  36. 36.
    Haastert H-PP (1973) Besonderheiten der chronotropen, dromotropen und inotropen Wirkung von CA-Antagonisten (Verapamil, D600, Nifedipine) am Herzen in situ und an isolierten Vorhöfen sowie deren Beeinflussung durch Extra-Calcium und Isoproterenol. Nauny-Schmideberg’s Arch. Pharmako1277: 26Google Scholar
  37. 37.
    Hecht A (1978) Zur Adaptation des Rattenmyokards an der Langzeitapplikation kleiner Idoproteronoldosen und ihrer Rückbildung. Ex Path 16: 146Google Scholar
  38. 38.
    Hofmann W, Achleich A, Schroeter D, Weidinger H, Wiest H (1977) Der Einfluß von Beta-Sympathomimetika und sog. CA-antagonistischer Hemmstoffe auf den menschlichen Herzmuskel in vitro. Virchows Arch Pathol 373: 85Google Scholar
  39. 39.
    Hofstetter R, Schmidt HP, Krebs W, Lant D, Bernuth GV (1979) Kardiale Wirkung von Fenoterol allein oder in Kombination mit Verapamil. Z Geburtsh Perinat 182: 335Google Scholar
  40. 40.
    Jonatha W, Goessens L, Trarub E, Dick W (1978) Pulmonale Komplikationen während der Tokolyse. In: Jung H, Friedrich E (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 165Google Scholar
  41. 41.
    Kagen LJ (1977) Myoglobinemia in inflammatory myopathies. JAMA 237: 1448CrossRefGoogle Scholar
  42. 42.
    Kahn DS, Rona G, Chappel CI (1969) Isoproterenol-induced cardiac necrosis. Ann NYAca Sci 156: 285CrossRefGoogle Scholar
  43. 43.
    Karlsson K, Krantz M, Hamberger L (1980) Comparison of various betamimetica on preterm labor, survival and development of the child. J Perinat Med 8: 19PubMedCrossRefGoogle Scholar
  44. 44.
    Korb G, Totovic V (1963) Licht-und fluoreszenzmikroskopische Befunde am Herzmuskel nach einer akuten, kurzfristigen Coronarinsuffizienz. Virchows Arch path Antat 336: 475CrossRefGoogle Scholar
  45. 45.
    Laurell CB, Lundh B, Nosslin B (1980) Myoglobin in Plasma und Urin. In: Bratt-Inst für neues Lernen, Angewandte klin Chemie, S 122Google Scholar
  46. 46.
    Liedtke B, Jung H (1978) Gefahren der Kombinationsbehandlung von Beta-Mimetika mit Kortikoiden zur fetalen Reifebehandlung. In: Jung H, Friedrich E (Hrsg) Fenoteral (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 161Google Scholar
  47. 47.
    Löser H, Steinkamp U, Müller KH, Pfefferkorn JR, Dame WR, Hilgenberg F (1981) Kardiotoxische Wirkung des Tokolytikums Fenoterol (Partusisten) Münch med Wschr 123: 49Google Scholar
  48. 48.
    Meinen K (1981) Radioimmunosassay procedure of serummyoglobin in case of long-therm tocolysis with betasympathomimeticsGoogle Scholar
  49. 49.
    Meinen K (1983) Verursacht die Tokolyse mit Fenoterol Myokardnekrosen? Z Geburtsh Perinat 187, 209–217Google Scholar
  50. 50.
    Meinen K, Breinl H (1980) Creatininkinase-B-Radioimminoassay — Seine Bedeutung bei der Fahndung nach Myokardnekrosen unter Langzeittokolyse mit Fenoterol. Z Geburtsh Perinat 184: 339Google Scholar
  51. 51.
    Meinen K, Breinl H, Schmidt EW, Wellstein A (1978) Zur Frage der Myokardschädigung durch Fenoterol (unter besonderer Berücksichtigung der herzmuskelspezifischen Creatinkinase-Isoenzuyms MB) In: Jung H, Friedrich E (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 155Google Scholar
  52. 52.
    Meinen K, Breinl H, Schmidt EW, Wellstein A (1978) Study of cinform the lack of severe cardiac sideeffects following treatment with the betraadrenergic drug Fenoteral. Gynecol Obstet Invest 9: 319PubMedCrossRefGoogle Scholar
  53. 53.
    Meinen K, Breinl H, Schmidt EW (1978) Fenoterol A, tocolytic agent with a detrimental effect on myocardion? Thalhammer O, Pollak A (Hrsg) 6th European Congress of Perinatol Medicine, Wien, S 185Google Scholar
  54. 54.
    Meinen K, Schmidt EW Breinl H (1979) Myokardschädigung bei Mutter und Fetus durch Tokolyse mit Fenoterol. Arch Gynäk 228: 153Google Scholar
  55. 55.
    Meinen K, Breinl H, Schmidt EW, Wellstein A (1979) Nécroses du myocard par tocolyse avec le fénotérol? J Gynec Obstet Biol Rept 8: 23Google Scholar
  56. 56.
    Meinen K, Schlesing H, Breinl H, Schmidt EW (1980) Serum-Myoglobin bei Langzeittokolyse (eine radioummunologische Bestimmungsmethode) Z Geburtsh Perinat 184: 119Google Scholar
  57. 57.
    Meinen K, Al-Issa HJ, Breinl H, Schmidt EW (1981) Zur kardialen Situation von Neugeborenen nach Langzeittokolyse mit Fenoterol. Z Geburtsh Frauenheilk 41: 103CrossRefGoogle Scholar
  58. 58.
    Meinen K, Stoffe E, Valder W-A, Breinl H (1983) Zur Kardiotoxizität des Fenoteral-Ultramorphologische und morphometrische Untersuchungen am Kaninchenmyokard. Z Geburtsh Perinat 187, 218–225Google Scholar
  59. 59.
    Meinen K, Jansky M, Stofft E (1988) Morphometrische Untersuchung des myokardialen T- und L-Systems unter Einfluß des Betaadrenergikums Fenoteral. Z Geburtsh Perinat 192, 104–110Google Scholar
  60. 60.
    Mosier KH (1978) Gefahren bei der Akutbehandlung und bei der Langzeittherapie für die Mutter durch Tokolytika. In: Jung H, Friedlich E (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie. Thieme, Stuttgart, S 158Google Scholar
  61. 61.
    Neuböser D (1974) Über die Wirkung der Kalziuminhibitoren Verapamil (Isoptin und D600) auf die Nebenwirkungen der klinischen Tokolyse mit dem Beta-Stimulator Th 1165a (Partusisten) Z Geburtsh Frauenhlk 34: 782Google Scholar
  62. 62.
    Nishikai M, Reichlin M (1977) Radioimmonoassay of serum myoglobin in polymosisitis and other conditions. Arthr a Rheum 20: 1514CrossRefGoogle Scholar
  63. 63.
    Pfitzer P, Knieriem H-J, Dietrich H, Herbertz G (1972) Hypertrophie des Rattenherzens nach Isoproterenol ( Morphometrische, elektronenmikroskopische, autoradiographische cytophotometrische und biochemische Befunde) Virchows Arch Abt B, Zellpath 12: 22Google Scholar
  64. 64.
    Pilny J, Kiefer G, Sandritter W (1969) Polarisationsmikroskopische Untersuchungen am Herzmuskelzellen beim experimentellen Herzinfarkt. Ex Path 3: 363Google Scholar
  65. 65.
    Richter R, Weist W (1978) Tokolyse mit Berücksichtigung der Nebenwirkungen. Gynäkologie 11: 29Google Scholar
  66. 66.
    Richter R (1978) Langzeittokolyse mit Betamimetika zur Behandlung der drohenden Fehlgeburt. Therap Umschau 35: 410Google Scholar
  67. 67.
    Rona G, Chappel CJ, BalaszT, Gauday R (1959) An infarctlike myocardial lesion and other toxis manifestations produced by isoproterenol in the rat. AMA Arch Path 67: 443Google Scholar
  68. 68.
    Stantin HC, Brenner G, Mayfield ED (1969) Studies on isoproternol-induced cardiomegaly in rat. Am Heart J 77: 72CrossRefGoogle Scholar
  69. 69.
    Steyer M, Heidenreich J (1978) Spezifische Enzymkonzentrationen im mütterlichen Serum unter Partusistentokolyse ohne Isoptin. In: Jung H, Friedrich H (Hrsg) Fenoterol (Partusisten) bei der Behandlung in der Geburtshilfe und Perinatologie Thieme, Stuttgart, S 180Google Scholar
  70. 70.
    Steyer M, Ring K, Schlesing, Morgenstern J, Heidenrich J (1979) Serumkreatinkinase MB während Fenoterol-Tokolyse. Z Geburtsh Perinat 182: 339Google Scholar
  71. 71.
    Stofpkuchen H, Emmrich P, Jüngst BK, Meyer WW (1978) Intrauterina cardiotoxicity under treatment with a tocolytic drug under additional application of sympathomimetic drugs. In: Thalhammer O, Polak A (Hrsg) 6th European Congress of Perinatal Medicine, Wien, S170Google Scholar
  72. 72.
    Strigl R, Pfeiffer U, Erhardt W, Aschenbrenner G, Blümel G (1980) Flüssigkeitsverschiebung in der Lunge unter Fenoterol und Verapamil. Z Geburtsh Perinat 184: 101Google Scholar
  73. 73.
    Sylven C, Bendz R (1978) Myoglobin, creatine kinase and its isoenzyme MB in serum after acuta myocardial infarction. Eur J Cardiol 8: 515PubMedGoogle Scholar
  74. 74.
    Tommaso CL, Salzeider K, Arif M, Klutz W (1980) Serial myoglobin vs. CPK-Analysis as an indicator of uncomplicated myocardial infarction size an its use in assesing early infarction extension. Am Heart J 99: 149Google Scholar
  75. 75.
    Trolp R, Hqaastert HP, Böhm N, Ulrich K (1978) Falldemonstration von drei Fällen mit pathologischen Erscheinungen am Herzen bei Kindern nach Tokolyse. In: Hillemanns HG, Trolp R (Hrsg) Kardiale Probleme bei der Tokolyse. Enke, Stuttgart, S 18Google Scholar
  76. 76.
    Unbehaun V (1974) Effects of sympathomimetic tocolytic agents on the fetus. J Peirnat Med 2: 17CrossRefGoogle Scholar
  77. 77.
    Varady E, Pajor A, Zsolnay B (1978) Tocolysis with Partusisten and neonatal follow-up. In: Thalhammer O, Pollak A (Hrsg) 6th European Congress of Perinatal medicine, Wien, S 177Google Scholar
  78. 78.
    Weidinger H, Wiest H (1971) Behandlung der vorzeitigen Wehentätigkeit mit einem neuen Tokolytikum und Isoptin. Fortschr Med 89: 1389Google Scholar
  79. 79.
    Weidinger H, Weist H, Dietze S, Witzel K (1973) Wirkung der Wehenhemmung mitTh 1165a und Isoptin auf den Fet, das Neugeborene und den Säugling. Z Geburtsh Perinat 177: 366Google Scholar
  80. 80.
    Weidinger H, Hoffman WD, Wiest W, Schleich A, Schröter D (1978) Histologische Befunde nach Inkubation von fetalen menschlichen Herzen mit Partusisten. In: Hillemanns HG, Trolp R (Hrsg) Kardiale Probleme bei der Tokolyse. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  81. 81.
    Wellstein A, Breinl H, Meinen K, Schmidt EW (1977) Zur Frage der Myokardschädigung durch Fenoteral. Z Geburtsh Perinat 181: 402Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1994

Authors and Affiliations

  • K. Meinen
    • 1
  1. 1.Gynäkologisch-Geburtshilflichen AbteilungSt. Lukas-Klinik GmbHSolingenDeutschland

Personalised recommendations