Advertisement

Normalverläufe mit langer Intensivbehandlung

  • Ina Pichlmayr
  • Peter Lehmkuhl
Chapter

Zusammenfassung

Intraoperative Komplikationen mit direkter cerebraler Funktionsschädigung sowie narkose- und operationsbedingte Störungen anderer Organsysteme, die wiederum eine verlängerte Rekonvaleszenz nach sich ziehen, führen zu einer längeren Intensivbehandlung. Durch das EEG können das Ausmaβ der initialen cerebralen Funktionsstörung und eine verzögerte Erholung in der folgenden Behandlungsphase nachgewiesen werden. Zusätzlich können Vorerkrankungen und Alter des Patienten zu einer Verlängerung des postoperativen Verlaufes beitragen und einer schnellen Erholung der cerebralen Funktion im Wege stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Ina Pichlmayr
    • 1
  • Peter Lehmkuhl
    • 1
  1. 1.Zentrum für Anästhesiologie der Medizinischen Hochschule Hannover Abteilung IVKrankenhaus OststadtHannover 51Deutschland

Personalised recommendations