Advertisement

Zum Schluß: Die Notwendigkeit, begrenzte Risiken einzugehen

  • Peter Brödner
Chapter

Zusammenfassung

Am Ende des rund drei Jahre währenden Prozesses gemeinsamer mutiger und hartnäckiger, gewiß nicht gewohnter und auch nicht schmerzfreier Veränderungsarbeit bewegen sich die vier Unternehmen auf höherem Leistungsniveau, ausgestattet mit neuen Fähigkeiten. In konsequenter Markt-und Kundenorientierung haben sie die Strukturen und Abläufe ihrer Organisation neu gestaltet und dabei im Wertschöpfungsprozeß zusammengehörende Tätigkeiten reintegriert. Zugleich haben sie — und das steht im Zentrum unseres Erkenntnisinteresses — im Prozeß der Umgestaltung die relevanten Rahmenbedingungen der Arbeit passend mit verändert und dabei gelernt, wie so komplexe Veränderungen trotz aller Widrigkeiten zu bewältigen sind. Sie wissen nun, daß der Wandel nur gelingen kann, wenn das Ganze, marktgerechte Organisationsstrukturen und passende Rahmenbedingungen, zum Gegenstand von Veränderung gemacht werden — eine Aufgabe, die hohe Anforderungen an kollektive Reflexion und gemeinsames Lernen und Gestalten stellt. So haben sie sich am Ende nicht nur neue Arbeitsstrukturen und -abläufe geschaffen, sondern auch die Fähigkeit, damit gemeinsam sinnvoll umzugehen, mehr noch: die Fähigkeit, Veränderungen dieser Komplexität weiter voranzutreiben. Keines der Unternehmen wird dort stehenbleiben, wo es heute gerade ist; das geht aus der Art, wie sie ihre „Geschichte“ erzählen, eindrücklich hervor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Peter Brödner

There are no affiliations available

Personalised recommendations