Advertisement

Zusammenfassung

Das Elektronenmikroskop wurde trotz seiner außergewöhnlich großen Leistungsfähigkeit für die Anzeige und den Nachweis kleiner Stoffmengen bisher noch nicht zielbewußt in den Dienst der analytischen Chemie gestellt. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, daß die sinnvolle Ausführung einer chemischen Reaktion einen größeren präparativen Aufwand erfordert. Dazu kommt noch, daß die in der chemischen Analyse üblichen Reaktionen nur in beschränktem Umfang in der Elektronenmikroskopie verwendet werden können, da sich hier nur die leicht zu charakterisierenden, kristallisierten und schwer löslichen Niederschläge für eine analytische Auswertung eignen. Trotz dieser Einschränkung finden sich jedoch Möglichkeiten, sobald die Ausführungsweise gebräuchlicher Reaktionsverfahren den Erfordernissen der elektronenmikroskopischen Präparation angepaßt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Wiesenberger, E.: Z. wiss. Mikrosk. 62, 163 (1955).Google Scholar
  2. 2.
    König, H., u. G. Helwig: Z. Physik 129, 491 (1951).ADSCrossRefGoogle Scholar
  3. 2a.
    König, H., u. G. Helwig: Z. Physik 129, 483 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  4. 3.
    Gulbransen, E. A., R. T. Phelps and A. Langer: Indust. Engin. Chem. 17, 646 (1945).Google Scholar
  5. 4.
    Wiesenberger, E.: Mikrochim. Acta H. 3–4, 527 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  6. 5.
    Baudisch, O.: Chemiker-Ztg. 33, 1298 (1909).Google Scholar
  7. 6.
    Kisser, J.: Mikrochem. 1, 25 (1923).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • E. Wiesenberger
    • 1
    • 2
  • J. Blaha
    • 3
  • Glawitsch
    • 3
  • F. Grasenick
    • 3
  1. 1.Abteilung für Elektronenmikroskopie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen FakultätFreien Universität BerlinBerlin-DahlemDeutschland
  2. 2.Institut für Elektronenmikroskopie am Fritz-Haber-InstitutMax-Planck-GesellschaftBerlin-DahRusslandplemDeutschland
  3. 3.Institut für Elektronenmikroskopie und Institut für physikalische ChemieTechnischen Hochschule GrazDeutschland

Personalised recommendations