Advertisement

Theoretische und empirische Analysen der Effektivität von Bildungsstandards, standardbezogenen Lernstandserhebungen und zentralen Abschlussprüfungen

  • Katharina Maag Merki
Chapter

Zusammenfassung

In der Steuerung von Bildungssystemen lässt sich in den letzten Jahren nicht nur in den deutschsprachigen Ländern, sondern international, eine klare Trendwende hin zu einer stärkeren Fokussierung auf die Überprüfung von Bildungsergebnissen der Schüler/innen mit einer gleichzeitigen Stärkung der schulischen Autonomie feststellen (Altrichter & Heinrich 2007; Burkard & Eikenbusch 2002; Fend 2005). Die Entwicklung und Implementation von Bildungsstandards, die Einführung von standardbezogenen Lernstandserhebungen sowie von zentralen Abschlussprüfungen sind Kernbereiche dieser Output-Steuerung, deren Einführung mit internationalen Entwicklungen und dem erwartungswidrig schlechten Abschneiden der deutschsprachigen Länder in den internationalen Leistungsvergleichsstudien in einen Zusammenhang gebracht werden kann (Steffens 2007). Zudem verweisen Forschungsbefunde auf die nur geringe Standardsicherung, auf eine hohe Varianz zwischen einzelnen Bundesländern oder Schulen (Baumert & Watermann 2000; Köller u.a. 2004; Köller, Baumert & Schnabel 1999), auf die uneinheitliche Verwendung von Benotungsmaßstäben (Klieme 2003) und auf signifikante Interaktionseffekte zwischen Notengebung und Schulzugehörigkeit (Klieme 2005).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Katharina Maag Merki
    • 1
  1. 1.Institut für ErziehungswissenschaftUniversität ZürichZürich

Personalised recommendations