Advertisement

Wert(e)orientiertes Unternehmensleitbild — Konzeption und Implementierung

  • Thomas Böttcher
  • Carsten Heckemüller

Zusammenfassung

In der Unternehmenspraxis wird die Wertorientierung oftmals kurzfristig gelebt bzw. von außen — bspw. durch Finanzanalysten — eingefordert. Im Kern zielt die Wertorientierung jedoch auf eine langfristige Wertsteigerung.1 Damit die Konzentration auf die langfristige Unternehmenswertsteigerung möglich wird, ist diese grundsätzlich neue Art des Denkens als Philosophie in die gesamte strategische Unternehmensführung zu integrieren.2 Vor diesem Hintergrund und der vielfältigen Flexibilisierungs-, Dezentralisierungs und Deregulierungstendenzen im betrieblichen Handlungsgeschehen, für die exemplarisch Begriffe wie Virtualität, globale Vernetzung und Flexibilität stehen, ist auch und gerade eine „werte orientierte Klammer“ zur Neukonstituierung des Unternehmens erforderlich. Werte sind dann der „Klebstoff“ lose miteinander gekoppelter Systemeinheiten, die ihre Verbundenheit betonen und damit das System „Unternehmen“ begründen. Zudem zeigt sich die Notwendigkeit einer werteorientierten Klammer an aktuellen Fällen der Wirtschaftskriminalität wie im Falle von Enron und Worldcom sowie einer Reihe von Neuer Markt-Unternehmen.3

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bernick, C. L.: When your culture needs a makeover, in: Harvard Business Review, 79. Jg., 2001, Heft 6, S. 53–64.Google Scholar
  2. Berthel, J.: Personal-Management: Grundzüge für Konzeptionen betrieblicher Personalarbeit, 6. Aufl., Stuttgart 2000.Google Scholar
  3. Belzer, V.: Leitbilder — Potentiale und Perspektiven für moderne Organisationen, in: Belzer, V. (Hrsg.), Sinn in Organisationen? — oder: Warum haben moderne Organisationen Leitbilder? 2. Aufl., München, Mering 1998, S. 9–54.Google Scholar
  4. Bleicher, K.: Leitbilder: Orientierungsrahmen für eine integrative Management-Philosophie, Entwicklungstendenzen im Management, St. Gallen 1992.Google Scholar
  5. Böttcher, T.: Unternehmungsvitalisierung durch leitbildorientiertes Change Management, München, Mering 2002.Google Scholar
  6. Daum, A.: Erfolgs- und Mißerfolgsfaktoren im Büro- und Projektmanagement, München, Mering 1993.Google Scholar
  7. Domsch, M., Schnebele, A.: Mitarbeiterbefragungen, in v. Rosenstiel, L., Regnet, E., Domsch, M. (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern: Handbuch fir erfolgreiches Personalmanagement, Stuttgart 1991, S. 440–453.Google Scholar
  8. Fasnacht, R., GooD, M.: Neuorganisation der Spitex Basel. Erfahrungsbericht. Erfahrungsbericht über den Neuorganisationsprozess der Spitex-Dienstleistungen in Basel, in: Zeitschrift Führung und Organisation, 68. Jg., 1999, Heft 2, S. 90–94.Google Scholar
  9. V. Felde, G.: Der Weg zu einem Unternehmensleitbild. Entwicklung und Einführung von Leitlinien bei einer Versicherungsgesellschaft, in: Personal, 46. Jg., 1994, Heft 1, S. 30–33.Google Scholar
  10. Fischer, I.: Change Management am Beispiel eines Leitbild-Prozesses, in: Knauth, P., Wollert, A. (Hrsg.), Human Ressource Management — Neue Formen betrieblicher Arbeitsorganisation und Mitarbeiterführung, 32. Erg.-Lfg., Köln 2001, S. 5.25, 15. 25, 26.Google Scholar
  11. Gabele, E., Kretschmer, H.: Unternehmensgrundsätze als Instrument der Unternehmensfihrung, in: Zeitschrift fir betriebswirtschaftliche Forschung, 35. Jg., 1983, Heft 8, S. 716–726.Google Scholar
  12. Gabele, E., Kretschmer, H.: Unternehmungsgrundsätze: Empirische Erhebungen und praktische Erfahrungsberichte zur Konzeption, Einrichtung und Wirkungsweise eines modernen Führungsinstrumentes, Frankfurt am Main 1985.Google Scholar
  13. Gausemeier, J., Fink, A.: Führung im Wandel: ein ganzheitliches Modell zur zukunftsorientierten Unternehmensgestaltung, München, Wien 1999.Google Scholar
  14. Grunig, R.: Unternehmensleitbilder: Grundzüge eines Verfahrens zur Erarbeitung und Revision, in: Zeitschrift Führung und Organisation, 57. Jg., 1988, Heft 4, S. 254–260.Google Scholar
  15. Gulpen, B.: Evaluation betrieblicher Verhaltenstrainings, München, Mering 1995Google Scholar
  16. Hammer, M., Stanton, S.: The reengineering revolution, New York 1995.Google Scholar
  17. Haspeslagh, P., Noda, T., Boulos, F.: Managing for value–it’s not just about the numbers, in: Harvard Business Review, 79. Jg. (2001), H. July-August, S. 65–73.Google Scholar
  18. Hoffmann, F.: Unternehmungs- und Führungsgrundsätze: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 41. Jg., 1989, Heft 3, S. 167–185.Google Scholar
  19. Hunsdiek, D.: Unternehmensleitbild: Wegweiser einer zielorientierten Entwicklung der Unternehmenskultur, in: Bertelmann Stiftung und Hans-BÖckler Stiftung (Hrsg.), Unternehmensleitbild und Unternehmensverfassung, Gütersloh 1996, S. 5–24.Google Scholar
  20. Janz, A., Kruger, W.: Topmanager als Promotoren des Wandels, in: Krüger, W. (Hrsg.), Excellence in Change: Wege zur strategischen Erneuerung, Wiesbaden 2000, S. 139–176.CrossRefGoogle Scholar
  21. Kieser, A., Hegele, C., Klimmer, M.: Kommunikation im organisatorischen Wandel, Stuttgart 1998.Google Scholar
  22. Kippes, S.: Der Leitbilderstellungsprozess. Weichenstellung für Erfolg oder Misserfolg von Unternehmungsleitbildern, in: Zeitschrift Führung und Organisation, 62. Jg., 1993, Heft 3, S. 184–188.Google Scholar
  23. Kirsch, W., Esser, W.-M., Gabele, E.: Das Management des geplanten Wandels von Organisationen, Stuttgart 1979.Google Scholar
  24. Knopf, R.: Die Effizienz von Reorganisationsprozessen aus der Sicht der Praxis, München 1976.Google Scholar
  25. Kpmg: Unternehmensleitbilder in deutschen Unternehmen, Eine Untersuchung von KPMG in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Unternehmensführung an der Universität Erlangen-Nürnberg, Frankfurt am Main, Nürnberg 1999.Google Scholar
  26. Krüger, A., Schmolke, G.Naupel, R.: Projektmanagement als kundenorientierte Führungskonzeption: Management mit Projekten und Management von Projekten, Stuttgart 1999.Google Scholar
  27. Ledford, E., Wendenhof, J., Strahley, J.: Die Verwirklichung eines Unternehmensleitbildes, in: Organisationsentwicklung, 15. Jg., 1996, Heft 1, S. 47–60.Google Scholar
  28. Macharzina, K.: Unternehmensführung. Das internationale Managementwissen. Konzepte - Methoden - Praxis, 3. Aufl., Wiesbaden 1999.Google Scholar
  29. Petersen, D.: Das Unternehmensleitbild — Wegweiser einer erfolgreichen Zukunft!?, in: io management, 53. Jg.,1984, Heft 4, S. 155–158.Google Scholar
  30. Piwinger, M.: Die Rolle von Dialogkonzepten bei der Entwicklung von Unternehmensgrundsätzen: Das Beispiel von Vorwerk and Co, in: Bentele, G., Steinmann, H., Zerfaß, A., (Hrsg.), Dialogorientierte Unternehmenskommunikation: Grundlagen — Praxiserfahrungen — Perspektiven, Berlin 1996, S. 147–166.Google Scholar
  31. Probst, G. J. B.: So haben wir ein Leitbild eingeführt, in: io management, 58. Jg., 1989, Heft 10, S. 36–41.Google Scholar
  32. Quentin, T.: Unternehmensleitbilder in Deutschland–eine Situationsanalyse, in: Arbeit und Beruf, 48. Jg., 1997, Heft 9, S. 262–266.Google Scholar
  33. Reib, M.: Changemanagement als Herausforderung, in: Reiß, M., v. Rosenstiel, L., Lanz, A. (Hrsg.), Change Management: Programme, Projekte, Prozesse, Stuttgart 1997, S. 5–29.Google Scholar
  34. Ridder, H.-G., Bruns, H.-J., Lindner, D.: Mitarbeiterbefragung: Einflussgrößen der Veränderungsbereitschaft von Mitarbeitern, in: Zeitschrift Führung und Organisation, 70. Jg., 2001, Heft 1, S. 4–12.Google Scholar
  35. Scholz, CH.: Personalmanagement: informationsorientierte und verhaltenstheoretische Grundlagen, 5. Aufl., München 2000.Google Scholar
  36. Schreyögg, G.: Neuere Entwicklungen im Bereich des Organisatorischen Wandels, in: Busch, R. (Hrsg.), Change Management und Unternehmenskultur: Konzepte in der Praxis, München, Mering 2000, S. 26–44.Google Scholar
  37. Schroder, E. F.: Wertorientierte Führung–Kennzahlen, Controlling, Ethik und Grenzen, in: Siegwart, H.; Mahari, J. (ständige Hrsg.): Corporate Governance, Shareholder Value and Finance, Basel, Genf, München u. a. 2002, S. 205–228.Google Scholar
  38. Steinle, C.: Führungskonzepte und ihre Implementation, in: Kieser, A., Reber, G., Wunderer, R. (Hrsg.), Handwörterbuch der Führung, 2. Aufl., Stuttgart 1995, Sp. 736–750.Google Scholar
  39. Steinle, C., Bruch, H., Lawa, D. (HRSG.). Projektmanagement: Instrument effizienter Dienstleistung, 3. Aufl., Frankfurt am Main 2001.Google Scholar
  40. Steinle, C., Schmidt, K., Spreider, M.: Unternehmungsvitalisierung und interne Unternehmungskommunikation, in: Zeitschrift Führung und Organisation, 70. Jg., 2001, Heft 6, S. 354–363.Google Scholar
  41. Sudy, R. A.: Von der Vision zur Realität, in: Zeitschrift Führung und Organisation, 68. Jg., 1999, Heft 2, S. 85–89.Google Scholar
  42. Vollert, H. U.; Bachmann, R.: Strategisches Finanzmanagement und Controlling–Protagonisten einer wertorientierten Unternehmensführung, in: Siegwart, H.; Mahari, J. (ständige Hrsg.): Corporate Governance, Shareholder Value and Finance. Basel, Genf, München u. a. 2002, S. 397–420.Google Scholar
  43. Wallner, I.: Leitbildorientierte Mitarbeiterbefragung: Das neue Konzept bei Siemens, in: Personal, 51. Jg., 1999, Heft 11, S. 566–570.Google Scholar
  44. Welge, M., Al-Laham, A.: Strategisches Management: Grundlagen — Prozess — Implementierung, 2. Aufl., Wiesbaden 1999.Google Scholar
  45. Wiedmann, K.-P.: Unternehmensführung und gesellschaftsorientiertes Marketing, in: Bruch, H.; Eickhoff, M.; Thiem, H. (Hrsg.): Zukunftsorientiertes Management: Handlungshinweise für die Praxis, Frankfurt am Main 1996, S. 234–262.Google Scholar
  46. Zerfaβ, A.: Dialogkommunikation und strategische Unternehmensführung, in: Bentele, G., Steinmann, H., Zerfaß, A. (Hrsg.), Dialogorientierte Unternehmenskommunikation: Grundlagen — Praxiserfahrungen — Perspektiven, Berlin 1996, S. 23–58.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Thomas Böttcher
  • Carsten Heckemüller

There are no affiliations available

Personalised recommendations