Advertisement

Corporate Finance Management — ein Orientierungsrahmen

  • Klaus-Peter Wiedmann
  • Carsten Heckemüller
Chapter

Zusammenfassung

Corporate Finance und eine wertorientierte Unternehmensführung werden immer wichtiger.1 Finanzentscheidungen sind zwar im Rahmen einer strategisch ausgerichteten Unternehmensführung schon immer sehr wichtig gewesen, doch hat sich die Rolle der Finanz- und Kapitalmarktaspekte für deutsche Unternehmen in den vergangenen Jahren dermaßen verändert, dass sich Unternehmen heutzutage ,,... gegenüber Kredit- oder Kapitalgebern offensiv vermarkten und präsentieren“2 müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Achleitner, A.-K.: IAS versus US-GAAP (9.1.3), in: Achleitner, A.-K. Thoma, G. F. (Hrsg.): Handbuch Corporate Finance, Loseblattausgabe, 2. Aufl., Köln 2001.Google Scholar
  2. Achleitner, A.-K. Bassen, A.: Entwicklungsstand des Shareholder-Value-Ansatzes in Deutschland–Empirische Befunde, in: Siegwart, H. Mahari, J. (ständige Hrsg.): Corporate Governance, Shareholder Value Finance, Basel, Genf, München u. a. 2002, S. 611–636.Google Scholar
  3. Aders, Ch. Hebertinger, M., in: Ballwieser, W. Wesner, P. Kpmg (Hrsg.): Value Based Management, Frankfurt 2003.Google Scholar
  4. Afra, S. Aders, C.: Kpmg Studie: Shareholder Value Konzepte, 2. Aufl., Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  5. Ballwieser, W.: Unternehmensbewertung und Optionspreistheorie, in: Die Betriebswirtschaft, 62. Jg. (2002), S. 184–201.Google Scholar
  6. Betsch, O. Groh, A. P. Lohmann, L. G.: Corporate Finance: Unternehmensbewertung, M A und innovative Kapitalmarktfinanzierung, München 1998.Google Scholar
  7. Bilstein, J.: Corporate Finance, in: Gerke, W. Steiner, M. (Hrsg.): Handwörterbuch des Bank- und Finanzwesens, 3., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart 2001, Sp. 521–529.Google Scholar
  8. Bleicher, K.: Das Konzept integriertes Management, 6. Aufl., Frankfurt a. M., New York 2001.Google Scholar
  9. Bruhn, M.: Marketing, 6. Auflage, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  10. Bullinger, H.J.: Produktionsparadigmen als betriebliche Herausforderung, in: Innova- tive Unternehmensstrukturen, IAO-Forum, 24. März 1992, Berlin 1992, S. 9 — 25.Google Scholar
  11. Caytas, I. G. Mahari, J. I.: Im Banne des Investment Banking, Stuttgart 1988.Google Scholar
  12. Copeland, T. Koller, T. Murrin, J.: Valuation: Measuring and Managing the Value of Companies, 3. Aufl. New York, Chichester, Weinheim u. a. 2000.Google Scholar
  13. Crasselt, N. Tomaszewski, C.: Realoptionen: Systematisierung und typische Anwendungsfelder, in: MA Review, 2002, H. 3, S. 131–137.Google Scholar
  14. Damodaran, A.: Corporate Finance: Theory and Practice, 2. Aufl., New York, Chichester, Weinheim u. a. 2001.Google Scholar
  15. Diller, H.: Grundprinzipien des Marketing, Nürnberg 2002.Google Scholar
  16. Fischer, T. M. Schmöller, P.Nielmeyer, U.: Customer Options - Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von kundenbezogenen Erfolgspotenzialen mit Realoptionen. Handelshochschule Leipzig - Arbeitspapier Nr. 51, Leipzig 2002.Google Scholar
  17. Faz Institut Kpmg: Finanzplatz Deutschland, Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  18. Franke, G. Hax, H.: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt, 4. Aufl., Berlin, Heidelberg, New York u. a. 1999.Google Scholar
  19. Fritz, W.: Warentest und Konsumgütermarketing, Wiesbaden 1984.Google Scholar
  20. Fritz, W.: Erfolgsursache Marketing. Warum marktorientiert geführte Unternehmen erfolgreicher sind, Stuttgart 1997.Google Scholar
  21. Fritz, W.: Internet-Marketing und Electronic Commerce, 2. Auflage, Wiesbaden 2001. FRITZ, W. V.OELSNITZ, D. Marketing, 3. Aufl., Stuttgart 2001.Google Scholar
  22. Gebhardt, G. Gerke, W. Steiner, M.: Einführung: Ziele und Aufgaben des Finanzmanagements, in: Gebhardt, G. Gerke, W. Steiner, M. (Hrsg.): Handbuch des Finanzmanagements–Instrumente und Märkte der Unternehmensfinanzierung, München 1993, S. 1–23.Google Scholar
  23. Gillenkirch, R. Schabel, M.: Investitionssteuerung, Motivation und Periodenerfolgsrechnung bei ungleichen Zeitpräferenzen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 53. Jg (2001), S. 216–245.Google Scholar
  24. Günther, T.: Vom strategischen zum operativen Wertsteigerungsmanagement, in: Wagenhofer, A. Hrebicek, G. (Hrsg.): Wertorientiertes Management, Stuttgart 2000, S. 65–94.Google Scholar
  25. Hahn, D. Hintze, M.: Konzepte wertorientierter Unternehmensführung, in: Handlbauer, G. Matzler, K. Sauerwein, E. u. a. (Hrsg.): Perspektiven im Strategischen Management, Festschrift anläßlich des 60. Geburtstages von Prof. Hans H. Hinterhuber, Berlin, New York 1998, S. 59–92.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hansen, U, Bode, M.: Marketing Konsum, München 1999.Google Scholar
  27. Haspeslagh, P. Noda, T. Boulos, F.: Managing for value–it’s not just about the numbers, in: Harvard Business Review, 79. Jg. (2001), H. Jul.-Aug., S. 65–73.Google Scholar
  28. Heckemuller, C.: Corporate Finance Management zur Etablierung junger technologieorientierter Wachstumsunternehmen, Dissertation (in Vorbereitung ), Hannover 2003.Google Scholar
  29. Holscher, L.: Käuferbezogene Unternehmensbewertung, Frankfurt a. M., Berlin, Bern u. a. 1998.Google Scholar
  30. Homburg, Ch. Krohmer, H.: Marketingmanagement, Wiesbaden 2003.CrossRefGoogle Scholar
  31. Hommel, U. Pritsch, G.: Investitionsbewertung und Unternehmensführung mit dem Realoptionsansatz (2.2.2), in: Achleitner, A.-K. Thoma, G. F. (Hrsg.): Handbuch Corporate Finance, Loseblattausgabe, 2. Aufl., Köln 2001a.Google Scholar
  32. Hommel, U. Pritsch, G.: Bausteine des Risikomanagementprozesses (8.1.1), in: Achleitner, A.-K. Thoma, G. F. (Hrsg.): Handbuch Corporate Finance, Loseblattausgabe, 2. Aufl., Köln 2001b.Google Scholar
  33. Kaplan, R. S. Norton, D. P.: Balanced Scorecard: Strategien erfolgreich umsetzen, Stuttgart 1997.Google Scholar
  34. Kirsch, W.: Unternehmenspolitik und strategische Unternehmensführung, München 1990.Google Scholar
  35. Kirsch, W.: Strategisches Management: Die geplante Evolution von Unternehmen, München 1997.Google Scholar
  36. Kroeber-Riel, W. Weinberg, P.: Konsumentenverhalten, 7. Aufl., München 1999. LAUX, H.: Unternehmensrechnung, Anreiz und Kontrolle, Berlin et al. 1999.Google Scholar
  37. Lewellen, W. G. Halloran, J. A. Lanser, H. P.: Financial Management: An Introduction to Principles and Practice, Cincinnati 2000.Google Scholar
  38. Lewis, T. G.: Steigerung des Unternehmenswertes: Total Value Management, 2. Aufl., Landsberg, Lech 1995.Google Scholar
  39. Luehrman, T. A.: Investment Opportunities as Real Options: Getting Started on the Numbers, in: Harvard Business Review, 76. Jg. (1998a), H. Jul.-Aug., S. 51–67.Google Scholar
  40. Luehrman, T. A.: Strategy as a Portfolio of Real Options, in: Harvard Business Review, 76. Jg. (1998b), H. Sep.-Oct., S. 89–99.Google Scholar
  41. Mandl, G. Rabel, K.: Unternehmensbewertung: Eine praxisorientierte Einführung, Wien 1997.Google Scholar
  42. Meffert, H. Marketing, 9.Aufl., Wiesbaden 2000.Google Scholar
  43. Müller-Stewens, G. Roventa, P. Bohnenkamp, G.: Wachstumsfinanzierung fir den Mittelstand, 2. überarbeitete und aktualisierte Aufl., Stuttgart 1996.Google Scholar
  44. Perridon, L. Steiner, M.: Finanzwirtschaft der Unternehmung, 11. überarb. und erw. Aufl., München 2002.Google Scholar
  45. Raffée, H.: Marketing und Umwelt, Stuttgart 1979.Google Scholar
  46. Raffee, H. Wiedmann, K.-P. Abel, B.: Sozio-Marketing, in: Irle, M. (Hrsg.): Handbuch der Psychologie, Band 12, 2. Halbband: Methoden und Anwendungen in der Marktpsychologie, Göttingen Toronto Zürich 1983, S. 675 — 768.Google Scholar
  47. Rappaport, A.: Creating Shareholder Value: a guide for managers and investors, 2. Aufl., New York 1998.Google Scholar
  48. Ross, S. A. Westerfield, R. Jordan, B. D.: Fundamentals of corporate fmance, 5. Aufl., Boston, Bur Ridge, Dubuque u. a. 2000.Google Scholar
  49. Schäfer, H.: Unternehmensfinanzen: Grundzüge in Theorie und Management, 2. überarb. und erw. Aufl., Heidelberg 2002.Google Scholar
  50. Schanz, G.: Wissenschaftsprogramme der Betriebswirtschaftslehre, in: Bea, F.X. Dichtl. E. Schweitzer, M. (Hrsg.): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Bd. 1: Grundfragen, Stuttgart New York 1982,..S. 31–90.Google Scholar
  51. Schroder, E. F.: Wertorientierte Führung–Kennzahlen, Controlling, Ethik und Grenzen, in: Siegwart, H. Mahari, J. (ständige Hrsg.): Corporate Governance, Shareholder Value Finance, Basel, Genf, München u. a. 2002, S. 205–228.Google Scholar
  52. Seibel, J. J.: Finanzierungsmanagement, 0. O. 1977.Google Scholar
  53. Siegwart, H. Mahari, J. (ständige Hrsg.): Corporate Governance, Shareholder Value Finance, Basel, Genf, München u. a. 2002.Google Scholar
  54. Siegwart, H. Mahari, J. Abresch, M. (Hrsg.): Finanzielle Führung, Finanzinnovationen Financial Engineering, Teilband 1: Finanzielle Führung, Stuttgart, Zürich, Wien u. a. 1994.Google Scholar
  55. Siegwart, H. Mahari, J. Abresch, M.: Das moderne Finanzmanagement im Banne prinzipiellen Wandels, in: Siegwart, H. Mahari, J. Abresch, M. (Hrsg.): Finanzielle Führung, Finanzinnovationen Financial Engineering, Teilband 1: Finanzielle Führung, Stuttgart, Zürich, Wien u. a. 1994, S. 1–43.Google Scholar
  56. Steiner, P.: Finanzierung, Finanztitel und Bewertung–Struktur- und Begriffswandel, in: Siegwart, H. Mahari, J. Abresch, M. (Hrsg.): Finanzielle Führung, Finanzinnovationen Financial Engineering, Teilband 1: Finanzielle Führung, Stuttgart, Zürich, Wien u. a. 1994, S. 81–101.Google Scholar
  57. Stelter, D. Xhonneux, P. Riedl, J. B.: Grundzüge und Ziele wertorientierter Unternehmensführung (1.4.1), in: Achleitner, A.-K. Thoma, G. F. (Hrsg.): Handbuch Corporate Finance, Loseblattausgabe, 2. Aufl., Köln 2001.Google Scholar
  58. Stewart, G. B.: The Quest for Value: The EVA Management Guide, 19. unveränderter Nachdruck der ersten Aufl., New York 1997.Google Scholar
  59. Süchting, J.: Finanzmanagement: Theorie und Politik der Unternehmensfinanzierung, 6., vollst. überarb. und erw. Aufl., Wiesbaden 1995.Google Scholar
  60. Ulrich, H.: Management, Bern, Stuttgart 1984.Google Scholar
  61. Velthius, L.: Anreizkompatible Erfolgsteilung und Erfolgsrechnung, Habilitationsschrift, Frankfurt a. M. 2003.Google Scholar
  62. Vollert, H. U. Bachmann, R.: Strategisches Finanzmanagement und Controlling–Protagonisten einer wertorientierten Unternehmensführung, in: Siegwart, H. Mahari, J. (ständige Hrsg.): Corporate Governance, Shareholder Value Finance, Basel, Genf, München u. a. 2002, S. 397–420.Google Scholar
  63. Wambach, M. Kirchmer, T.: Unternehmensrating: Weit reichende Konsequenzen für mittelständische Unternehmen und für Wirtschaftsprüfer, in: Betriebsberater, 57. Jg. (2002), H. 8, S. 400–405.Google Scholar
  64. Ward, K. Grundy, T.: The Strategic Management of Corporate Value, in: European Management Journal, 14. Jg. (1996), H. 3, S. 321–330.Google Scholar
  65. Warnecke, H.-J.: Revolution der Unternehmenskultur, Berlin et aI. 1993.Google Scholar
  66. Wiedemann, F.: Concept Design - Von der Shareholder Value-Spitzenkennzahl zur Investitionsrechnung, Vortrag auf dem KPMG Seminar Value Based Management am 3. September 2002, Düsseldorf 2002.Google Scholar
  67. Wiedmann, K.-P.: Herausforderungen an eine marktorientierte Unternehmensführung im Zeichen des Wertewandels, Schriftenreihe des Instituts fir Marketing, Universität Mannheim, Mannheim 1984.Google Scholar
  68. Wiedmann, K.-P.: Gesellschaft und Marketing — Zur Neuorientierung der Marketingkonzeption im Zeichen des gesellschaftlichen Wandels, in: Specht, G. Silberer, G. Engelhardt, W.H. (Hrsg.): Marketing-Schnittstellen — Herausforderungen für das Management, Stuttgart 1989, S. 227 — 245.Google Scholar
  69. Wiedmann, K.-P.: Rekonstruktion des Marketingansatzes und Grundlagen einer erweiterten Marketingkonzeption, Stuttgart 1993.Google Scholar
  70. Wiedmann, K.-P.: Unternehmensführung und gesellschaftsorientiertes Marketing, in: Bruch, H. Eickhoff, M. Thiem, H. (Hrsg.): Zukunftsorientiertes Management: Handlungshinweise für die Praxis, Frankfurt am Main 1996a, S. 234–262.Google Scholar
  71. Wiedmann, K.-P.: Grundkonzept und Gestaltungsperspektiven der Corporate Identity-Strategie, 2. Aufl., Hannover 1996b.Google Scholar
  72. Wiedmann, K.-P.: Modell des unternehmerischen Umfeldes und aktuelle Entwicklungen in Markt und Gesellschaft, Schriftenreihe Marketing, Hannover 2001.Google Scholar
  73. Wiedmann, K.-P.: Basel II — Impacts of current developments in the finance market on Corporate Branding and Corporate Reputations Management, Paper presented at the 6`h International Conference on Corporate Reputation, Boston, Mai 2002a.Google Scholar
  74. Wiedmann, K.-P.: Visionen Utopien als „Driving Forces“ für Unternehmen?, Schriftenreihe Marketing, Hannover 2002b.Google Scholar
  75. Wiedmann, K.-P. Kreutzer, R.: Strategische Marketingplanung, in: Raffée, H. Wied- mann, K.-P. (Hrsg.): Strategisches Marketing, 2.Aufl., Stuttgart 1989, S. 61–141.Google Scholar
  76. Wiedmann, K.-P. Stolz,, I.: Online-marketing — Chancen und Anforderungen an das Marketing der Zukunft, Göttingen 2001.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Wiedmann
  • Carsten Heckemüller

There are no affiliations available

Personalised recommendations