Advertisement

Überlegungen zur Identifikation von organisationalen Kompetenzen

  • Ricarda B. Bouncken
Chapter
  • 87 Downloads
Part of the nbf neue betriebswirtschaftliche forschung book series (NBF, volume 306)

Zusammenfassung

Damit Unternehmen entsprechend Ihrer organisationalen Kompetenzen Ziele verfolgen und Strategien formulieren können, müssen sie ein gewisses Verständnis über ihre Kompetenzen besitzen. Dies erfordert, Überlegungen hinsichtlich der Identifikation von Kompetenzen vornehmen. Diese darf sich nicht ausschließlich auf interne Faktoren beziehen. Denn die Umwelt, d. h. Kunden, gebundene Wertschöpfungsketten und die Wettbewerbssituation und -dynamik beeinflussen die Interpretationen, Bedeutungszu-schreibungen und Funktionszuweisungen von Artefakten und (impliziten) Regeln. Außerdem müssen sich Kompetenzen, die Ressourcenbündel repräsentieren, schließlich über Produkte am Markt bewähren. Aus diesem Grund werden in dieser Arbeit die interne Ressourcenvernetzung und Einflüsse sowie Bewährung der Vernetzung als zwei zusammenhängende Faktoren interpretiert. Es erfolgt eine Zusammenführung von markt- und ressourcenorientierten Perspektiven zum Strategischen Management, mit der Absicht, einerseits Imitationen zu behindern und neue Verknüpfungsmuster für Innovationen zu finden und diese andererseits am Markt zu etablieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Ricarda B. Bouncken

There are no affiliations available

Personalised recommendations