Advertisement

Einführung

  • Marcel Vincent Lähn
Chapter
  • 205 Downloads

Zusammenfassung

Spekulationsexzesse und Turbulenzen auf Finanzmärkten mit weitreichenden realwirtschaftlichen Konsequenzen sind Phänomene, die sich bereits seit vielen Jahrhunderten weltweit beobachten lassen.1 Ihr Auftreten folgt dabei jedoch keinem bestimmten zeitlichen Muster, so dass eine regelmäßige zyklische Wiederkehr nicht festzustellen ist. Vielmehr lassen sich bei chronologischer Analyse historisch bedeutender Finanzmarktturbulenzen Phasen identifizieren, in denen eine erhöhte Konzentration des Erscheinens zu verzeichnen war und Phasen relativ stabiler Finanzsysteme mit nur vereinzelt auftretenden außergewöhnlichen Entwicklungen.2 Als eine Episode ausgesprochen großer Stabilität des weltweiten Finanzsystems gilt dabei die nach der Weltwirtschaftskrise der 1930er im Anschluss an den Börsencrash des Oktobers 1929 in den USA beginnende Periode, die durch den Zusammenbruch des festen Wechselkurssystems von Bretton Woods im März 1973 ihr Ende fand. Wesentliches Charakteristikum dieses Zeitraums war das nur vereinzelte Auftreten zumeist regional begrenzter Krisen auf den weltweiten Finanzmärkten, die zudem nicht in den großen Industrieländern zu verzeichnen waren.3 Das Auflösen dieses internationalen Wechselkursverbundes im Jahr 1973 markierte den Übergang in eine neue historisch bedeutsame Phase. Diese ist nunmehr 30 Jahre alt, dauert bis zum heutigen Tag an und ist gekennzeichnet von einer extrem hohen Konzentration von in immer kürzeren Zeitabständen auftretenden Finanzmarktturbulenzen, die sich darüber hinaus im Regelfall nicht auf einzelne Regionen des Erdballs beschränken, sondern weltweite Konsequenzen nach sich ziehen.4

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Marcel Vincent Lähn

There are no affiliations available

Personalised recommendations