Advertisement

Gleichheit und Pluralismus in politikphilosophischer Perspektive

Chapter
Part of the Reihe „Sozialstrukturanalyse“ book series (SSA, volume 20)

Zusammenfassung

Soziale Gleichheit war und ist wohl immer noch eine der maßgebenden Leitideen der Selbstorganisation moderner Gesellschaften, ein grundlegender Maßstab der Legitimität ihrer rechtlichen und politischen Ordnung. Die Idee der sozialen Gleichheit bekräftigt die fundamentale Annahme der grundsätzlichen moralischen Gleichwertigkeit, der gleichen Würde aller Menschen, eine Annahme, die das Gebot impliziert, Andere als Gleiche zu achten und zu behandeln. Diese Idee bildet — zusammen mit den Ideen der Freiheit und der Solidarität — den Kern der heute vorherrschenden Vorstellung sozialer Gerechtigkeit, die sich in der Neuzeit mit den sozialen Bewegungen des Bürgertums und der Arbeiterschaft nach und nach verbreitet und schließlich weithin durchgesetzt hat (Koller 2001).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamy, Wilhelm/Johannes Steffen (1998): Abseits des Wohlstands. Arbeitslosigkeit und neue Armut. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  2. Berger, Peter A. (1987): Klassen und Klassifikation. Zur neuen Unübersichtlichkeit in der soziologischen Ungleichheitsdiskussion, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 39: 40-85.Google Scholar
  3. Berger, Peter A. (1996): Individualisierung. Statusunsicherheit und Erfahrungsvielfalt. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  4. Berger, Peter A./Stefan Hradil (Hg.) (1990a): Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile. Göttingen: Otto Schwartz.Google Scholar
  5. Berger, Peter A./Stefan Hradil (1990b): Die Modernisierung sozialer Ungleichheit- und die neuen Konturen ihrer Erforschung. In: Berger/Hradil 1990a, S. 3–24.Google Scholar
  6. Dahrendorf, Ralf (1971): Gesellschaft und Demokratie in Deutschland. München: dtv.Google Scholar
  7. Dworkin, Ronald (2000): Sovereign Virtue. The Theory and Practice of Equality. Cambridge, MA/London: Harvard University Press.Google Scholar
  8. Giddens, Anthony (2001): Die Frage der sozialen Ungleichheit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Hart, H.L.A. (1961): The Concept of Law. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  10. Hayek, F.A. (1971): Die Verfassung der Freiheit. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  11. Hinsch, Wilfried (2002): Gerechtfertigte Ungleichheiten. Grundsätze sozialer Gerechtigkeit. Berlin/New York: de Gruyter.Google Scholar
  12. Hörning, Karl. H./Matthias Michailow (1990): Lebensstil als Vergesellschaftungsform. Zum Wandel von Sozialstruktur und sozialer Integration. In: Berger/Hradil 1990a, S. 501–521.Google Scholar
  13. Hradil, Stefan (1990): Postmoderne Sozialstruktur? Zur empirischen Relevanz einer modernen Theorie sozialen Wandels. In: Berger/Hradil 1990a, S. 125–150.Google Scholar
  14. Hradil, Stefan (2001): Soziale Ungleichheit in Deutschland, 8. Aufl. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  15. Kersting, Wolfgang (2002): Kritik der Gleichheit. Über die Grenzen der Gerechtigkeit und der Moral. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  16. Koller, Peter (1994): Gesellschaftsauffassung und soziale Gerechtigkeit. In: Günter Frankenberg (Hg.): Auf der Suche nach der gerechten Gesellschaft. Frankfurt a.M.: S. Fischer, S. 129–150.Google Scholar
  17. Koller, Peter (1995): Soziale Gleichheit und Gerechtigkeit. In: Hans-Peter Müller/Bernd We- gener (Hg.): Soziale Ungleichheit und soziale Gerechtigkeit. Opladen: Leske + Budrich, S. 53–79.Google Scholar
  18. Koller, Peter (1997): Theorie des Rechts. Eine Einfuhrung, 2. Aufl. Wien/Köln/Weimar: Böhlau.Google Scholar
  19. Koller, Peter (2001): Zur Semantik der Gerechtigkeit In: Peter Koller (Hg.): Gerechtigkeit im politischen Diskurs der Gegenwart. Wien: Passagen, S. 19–46.Google Scholar
  20. Koller, Peter (2002): Was ist und was soll soziale Gleichheit? In: Reinold Schmücker /Ulrich Steinvorth (Hg.): Gerechtigkeit und Politik. Berlin: Akademie, S. 95–115.Google Scholar
  21. Koller, Peter (2003): Soziale Gerechtigkeit —Begriff und Begründung, Erwägen Wissen Ethik (vormals Ethik und Sozialwissenschaften) 14, Heft 2: 237–250.Google Scholar
  22. Krebs, Angelika, Hg. (2000): Gleichheit oder Gerechtigkeit. Texte der neueren Egalitarismuskritik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Kreckel, Reinhard (1992): Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  24. Krugman, Paul (2002): Der amerikanische Albtraum, DIE ZEIT, Nr. 46, 7.11. 2002: 25–28.Google Scholar
  25. Ladwig, Bernd (2000): Gerechtigkeit und Gleichheit, PROKLA 30, Heft 121: 585–603.Google Scholar
  26. Müller, Hans-Peter (1992): Sozialstruktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale Ungleichheit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Nagel, Thomas (1994): Eine Abhandlung über Gleichheit und Parteilichkeit und andere Schriften zur politischen Philosophie. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  28. Nozick, Robert (1976): Anarchie, Staat, Utopia. München: Moderne Industrie.Google Scholar
  29. Rawls, John (1975): Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Rawls, John (1992): Die Idee des politischen Liberalismus. Aufsätze 1978–1989. Hg. von Wilfried Hinsch, Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Ritter, Gerhard A. (1989): Der Sozialstaat. München: Oldenbourg.Google Scholar
  32. Schmidt, Volker H. (2000): Ungleichheit, Exklusion und Gerechtigkeit, Soziale Welt 51: 383–400.Google Scholar
  33. Schmoller, Gustav (1881): Die Gerechtigkeit in der Volkswirtschaft, Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft 5: 19–54.Google Scholar
  34. Sen, Amartya (1992): Inequality Reexamined. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  35. Walzer, Michael (1992): Sphären der Gerechtigkeit Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  36. Weber, Max (1972): Wirtschaft und Gesellschaft. Hg. von Johannes Winckelmann, 5. Aufl., Tübingen: Mohr.Google Scholar
  37. Weiß, Anja/Cornelia Koppetsch/Albert Scharenberg/Oliver Schmidtke (Hg.) (2001): Klasse und Klassifikation. Die symbolische Dimension sozialer Ungleichheit. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations