Advertisement

Green Business — das Milliardengeschäft

Nach den Dot-coms kommen jetzt die Dot-greens

  • Authors
  • Dietrich Walther

Table of contents

About this book

Introduction

International setzen führende Unternehmen immer mehr auf Green-Business-Strategien. Ungeachtet der Finanzkrise nehmen hierbei Unternehmen aus dem Silicon Valley in Kalifornien wie in der Boomphase des Internets eine Spitzenposition ein. Viele Dot-coms der Hightech-Branche wenden sich in geradezu atemberaubendem Tempo dem neuen Milliardengeschäft Greentech zu. Für diese weltweit schnell wachsenden gewinnträchtigen Firmen erfand Dietrich Walther den Begriff Dot-greens.

Ausgehend von der Gründungswelle internetbasierter Geschäfte zeigt das Buch die Chancen des neuen hightechbasierten grünen Marktes. Im neuen grünen Goldrausch entstehen die rasch wachsenden Technologiefelder mit nachhaltiger Zukunft. Zu ihnen zählen vor allem Solartechnik, Windkraft, Biotreibstoffe und Biokunststoffe, green Design und grüne Architektur, saubere Autos und Transportlösungen, smarte Infrastruktur, green IT und Wasserfiltration.

Anhand zahlreicher Beispiele des „Going Green“ gibt Walther Praxistipps für das rasche Umsteuern auf Unternehmensebene. Als Erfolgsformel dafür führt er die IMEAS-Formel ein. Sie steht für die Vernetzung von Ideen, Money, Erfahrung und unternehmerischer Aktivität für Sustainability.

Besonderes Augenmerk richtet das Buch durchgängig auf die Ausprägung von mehr Unternehmertum für Umwelt- und Klimaschutz sowie auf die neuen Aus- und Weiterbildungsanforderungen für Green Business.

Dietrich Walther ist erfolgreicher Unternehmer. Zuletzt gründete er die Skonto AG. Außerdem ist er Gründer der staatlich anerkannten Unternehmerhochschule BiTS Business and Information Technology School, Iserlohn. Sein Credo für jede Neugründung lautet: „Taten sind stärker als Worte.“

Keywords

Biotreibstoff Business Erfolg Grün Gründung Informationstechnik (IT) Internet Investition Nachhaltigkeit Neugründung Solartechnik Strategie Umwelt Vernetzung Windkraft

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods