Advertisement

Optionsbewertung in Theorie und Praxis

Theoretische und empirische Überprüfung des Black/Scholes-Modells

  • Authors
  • Andreas Merk

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXVIII
  2. Andreas Merk
    Pages 1-10
  3. Andreas Merk
    Pages 81-123
  4. Andreas Merk
    Pages 125-187
  5. Andreas Merk
    Pages 365-372
  6. Back Matter
    Pages 373-444

About this book

Introduction

Finanzoptionen werden von Kapitalmarktakteuren zu Absicherungs-, Spekulations- und Arbitragezwecken eingesetzt. Dem Black/Scholes-Modell kommt in der Finanzwirtschaft eine herausragende Bedeutung zu, da es sowohl zur Bewertung von Optionen als auch zur Berechnung der impliziten Volatilität verwendet wird. Andreas Merk überprüft die zentralen Annahmen des Modells und wertet Preisabweichungen aus, die sich zwischen dem Black/Scholes-Modell und den Transaktionsdaten für die DAX-Option ergeben. Die statistische Auswertung ermöglicht dem Leser eine Einschätzung, inwieweit das Black/Scholes-Modell zur Optionsbewertung geeignet ist.

Keywords

DAX Geometrische Brownsche Bewegung Implizite Volatilität Martingal Put-Call-Parität

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Oil, Gas & Geosciences
Engineering