Advertisement

Kulturlandschaft und Naturschutz

Probleme-Konzepte-Ökonomie

  • Ulrich Hampicke
Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Ulrich Hampicke
    Pages 1-7
  3. Ulrich Hampicke
    Pages 41-80
  4. Ulrich Hampicke
    Pages 117-137
  5. Ulrich Hampicke
    Pages 187-217
  6. Ulrich Hampicke
    Pages 219-247
  7. Ulrich Hampicke
    Pages 249-272
  8. Ulrich Hampicke
    Pages 273-276
  9. Ulrich Hampicke
    Pages 277-301
  10. Ulrich Hampicke
    Pages 303-315
  11. Back Matter
    Pages 317-337

About this book

Introduction

Die Artenarmut der heutigen agrarischen Produktionslandschaft ist ein unumstrittener Fakt und wird vielfach beklagt. Zahlreiche Maßnahmen und beträchtliche Finanzmittel werden eingesetzt, um Abhilfe zu schaffen – mit zum Teil begrenztem Erfolg. Dieser Tatsache und ihren Ursachen wird im Buch auf den Grund gegangen. Basierend auf gesicherten Kenntnissen der ökonomischen Theorie der Kollektivgüter wirbt das Buch für eine Naturschutzpolitik, die Anreize schafft und das Interesse der Landnutzer weckt. Dabei erschöpft sich das Buch nicht in einer Streitschrift für eine bloße Idee, sondern geht auf alle wesentlichen naturschutzfachlichen und betriebswirtschaftlichen Teilfragen in der Landschaft ein. Es richtet sich in erster Linie an Entscheidungsträger in Agrarpolitik und Landschaft, Landschaftsplaner, Behörden und Naturschutzkörperschaften aller Art, aber auch an Lehrende, Lernende und Forschende im gesamten Bereich.

Der Inhalt

Einleitung – Das Werden der mitteleuropäischen Landschaft und ihr heutiges Bild – Bewertung der heutigen und der historischen Kulturlandschaft – Ziele, Mittel, Konzepte und Einwände zur Aufwertung der Landschaft – Betriebswirtschaft und Kosten des Naturschutzes – Kulturlandschaftsökonomie – Die Landwirtschaft in der Volkswirtschaft / Agrarökonomie und -politik – Die Pflicht: Gute fachliche Praxis, Cross Compliance und anderweitige Verpflichtungen – Anreiz und Nachfrage – Ergänzendes zu Sonderproblemen – Ideen und Ideologien

Die Zielgruppen
Entscheidungsträger in Agrarpolitik und Landschaft, Landschaftsplaner, Behörden, Naturschutzkörperschaften, Lehrende, Lernende und Forschende im gesamten Bereich

Der Autor
Prof. em. Dr. Ulrich Hampicke, Universität Greifswald

Keywords

Agrarumweltprogramm Artenarmut Artenvielfalt Eingriffsregelung Großschutzgebiet Kulturlandschaft Landnutzer Naturschutzpolitik

Authors and affiliations

  • Ulrich Hampicke
    • 1
  1. 1.Ist. f. Botanik und LandschaftsökologieUniv. GreifswaldGreifswaldGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Oil, Gas & Geosciences
Engineering