Advertisement

Deutschland im 19. Jahrhundert

Entwicklungslinien

  • Authors
  • Manfred Görtemaker

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Das Zeitalter der Französischen Revolution

    1. Front Matter
      Pages 13-18
    2. Manfred Görtemaker
      Pages 19-27
    3. Manfred Görtemaker
      Pages 28-31
    4. Manfred Görtemaker
      Pages 32-45
  3. Restauration und Revolution 1815–1848

    1. Front Matter
      Pages 61-68
    2. Manfred Görtemaker
      Pages 69-79
    3. Manfred Görtemaker
      Pages 80-88
    4. Manfred Görtemaker
      Pages 101-141
  4. Industrialisierung und Arbeiterbewegung

    1. Front Matter
      Pages 143-150
    2. Manfred Görtemaker
      Pages 151-164
    3. Manfred Görtemaker
      Pages 165-174
    4. Manfred Görtemaker
      Pages 189-206
  5. Die Ära Bismarck

    1. Front Matter
      Pages 207-221
    2. Manfred Görtemaker
      Pages 223-236
    3. Manfred Görtemaker
      Pages 237-255
    4. Manfred Görtemaker
      Pages 256-273
    5. Manfred Görtemaker
      Pages 274-297
  6. Die Epoche des Wilhelminismus

    1. Front Matter
      Pages 323-333
    2. Manfred Görtemaker
      Pages 335-344
    3. Manfred Görtemaker
      Pages 345-358
    4. Manfred Görtemaker
      Pages 373-386
  7. Schlußbemerkungen

    1. Manfred Görtemaker
      Pages 387-390
  8. Back Matter
    Pages 391-404

About this book

Introduction

Hat uns das 19. Jahrhundert heute noch etwas zu sagen? Können wir über­ haupt noch Zugang zu ihm finden? Wer über diese Fragen nachdenkt, wird zu überraschenden Antworten ge­ langen. Es gibt kaum eine Phase der Geschichte, die so sehr mit unserem Le­ ben, unserer Politik und den Einrichtungen unserer Gesellschaft verknüpft ist, wie das 19. Jahrhundert. Der Grund dafür ist einfach: An der Wende zum 19. Jahrhundert begann mit der Aufklärung und der Französischen Revolution die Modeme oder - wenn man so will - die Gegenwart. Mit den Revolutionen von 1830 und 1848/49, der Verfassungsentwicklung, der Bildung organisierter Parteien, der Industrialisierung und der Entstehung der Arbeiterbewegung, dem Aufkommen des Nationalismus und territorial gebundener Nationalstaaten sowie der umfassenden Erweiterung politischer Dimensionen zur Weltpolitik setzte sich dieser Prozeß der Herausbildung der Modeme fort. Es war eine Zeit der Erneuerung, des Durchbruchs neuer Ideen und Entwicklungen - ein revo­ lutionäres Zeitalter in vielerlei Hinsicht, allen antirevolutionären Kräften und Beharrungsversuchen zum Trotz. Und die Ergebnisse dieser Umwälzungen prä­ gen und bestimmen unser Denken und Handeln bis heute. Deshalb ist die Be­ schäftigung mit dem 19. Jahrhundert die Voraussetzung zum Verständnis unse­ rer eigenen Zeit. Deshalb fällt es so leicht, sich das 19. Jahrhundert zu erschlie­ ßen und der Beschäftigung mit ihm Interesse abzugewinnen.

Keywords

Arbeiterbewegung Aufklärung Deutschland Industrialisierung Nationalismus Reichsgründung Vormärz Weltkrieg Wiener Kongress

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-09655-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-09656-6
  • Online ISBN 978-3-663-09655-9
  • Buy this book on publisher's site