Advertisement

Efficient Consumer Response aus kooperationstheoretischer Sicht

  • Authors
  • Adrienne Cansier

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Adrienne Cansier
    Pages 1-8
  3. Adrienne Cansier
    Pages 9-31
  4. Adrienne Cansier
    Pages 33-67
  5. Adrienne Cansier
    Pages 101-120
  6. Adrienne Cansier
    Pages 121-191
  7. Adrienne Cansier
    Pages 193-198
  8. Back Matter
    Pages 199-213

About this book

Introduction

Efficient Consumer Response (ECR), die Kooperation zwischen Hersteller und Handel, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Eine dominierende und zugleich konfliktträchtige Rolle spielt dabei der Systemerfolg, denn einerseits soll dieser durch ECR gesteigert werden, andererseits stellt sich die Frage der Aufteilung auf die verschiedenen Parteien.

Auf der Basis des Instrumentariums aller Theoriebereiche, die sich mit Kooperationsphänomenen befassen, nimmt Adrienne Cansier eine modelltheoretische Analyse von ECR vor. Sie zeigt auf, unter welchen Bedingungen für Hersteller und Händler ein Anreiz zur Kooperation besteht und sich auch für den Konsumenten Vorteile ergeben. Es erweist sich, dass die Spiel- und die Agencytheorie nutzbringende Ansätze bieten.

Keywords

Erfolg Hersteller Information Informationsasymmetrie Kooperation Preis Preisbildung Preise Verein

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08016-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7297-0
  • Online ISBN 978-3-663-08016-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods