Skip to main content
  • Book
  • Open Access
  • © 2021

Projekt- und Teamarbeit in der digitalisierten Arbeitswelt

Herausforderungen, Strategien und Empfehlungen

  • Identifiziert Herausforderungen in der Projekt- und Teamarbeit durch die Digitalisierung

  • Enthält Lösungsansätze aus aktuellen Forschungsvorhaben im BMBF-Förderschwerpunkt "Arbeit in der digitalisierten Welt"

  • Leitet konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis ab

Buying options

Softcover Book USD 49.99
Price excludes VAT (USA)

Table of contents (10 chapters)

  1. Front Matter

    Pages I-XII
  2. Projekt- und Teamarbeit in der digitalisierten Arbeitswelt

    • Susanne Mütze-Niewöhner, Erich Latniak, Thomas Hardwig, Manuel Nicklich, Winfried Hacker, Markus Harlacher et al.
    Pages 1-30Open Access
  3. Komplexität im Projektmanagement

    • Markus Harlacher, Verena Nitsch, Susanne Mütze-Niewöhner
    Pages 55-73Open Access
  4. Prävention zeitlicher Überforderung bei komplexer Wissens- und Innovationsarbeit

    • Ulrike Pietrzyk, Michael Gühne, Winfried Hacker
    Pages 97-114Open Access
  5. Führung hybrider Formen virtueller Teams – Herausforderungen und Implikationen auf Team- und Individualebene

    • Valeria Bernardy, Rebecca Müller, Anna T. Röltgen, Conny H. Antoni
    Pages 115-138Open Access
  6. Mindset für Zeit- und Handlungsspielraum: Handlungsempfehlungen für Führungskräfte virtueller Teams

    • Rebekka Mander, Frank Müller, Ulrike Hellert
    Pages 139-154Open Access
  7. Team- und Projektarbeit in der digitalisierten Produktentwicklung

    • Victoria Zorn, Julian Baschin, Nine Reining, David Inkermann, Thomas Vietor, Simone Kauffeld
    Pages 155-178Open Access
  8. Auf der Suche nach dem digitalen Arbeitsplatz

    • Thomas Hardwig, Marliese Weißmann
    Pages 179-202Open Access

About this book

Ein interdisziplinäres Open-Access-Buch für Wissenschaft und Praxis. Projekt- und Teamarbeit besitzen als Formen der Arbeitsorganisation eine hohe praktische Relevanz, die mit den Möglichkeiten der Digitalisierung und Vernetzung noch zunimmt. Der Fokus der öffentlichen Debatte um die Digitalisierung der Arbeit liegt auf technologischen und datentechnischen Innovationen. Dieses Sammelwerk ergänzt die Diskussion, indem es sowohl die Potenziale kooperativer Arbeitsformen für die Bewältigung aktueller Herausforderungen als auch die Auswirkungen digitaler Transformationsprozesse auf die Projekt- und Teamarbeit beleuchtet. Es diskutiert notwendige soziale Innovationen und liefert wichtige Impulse für die Humanisierung von Arbeit. Die Beiträge behandeln insgesamt ein breites Spektrum aktueller Fragen rund um die Gestaltung und Führung von digital unterstützter Arbeit in agilen, virtuellen oder hybriden Teams und Projekten. Jeder Beitrag schließt mit konkreten Empfehlungen für die Praxis.

Keywords

  • Open Access
  • Kooperativen Arbeitsformen
  • Transformation der Arbeit
  • Digitalisierte Arbeitssysteme
  • Agile Projektarbeit
  • Digitalisierung
  • Standortübergreifende Produktentwicklung

Editors and Affiliations

  • Institut für Arbeitswissenschaft, RWTH Aachen, Aachen, Germany

    Susanne Mütze-Niewöhner

  • Arbeitsgruppe „Wissen-Denken-Handeln“, TU Dresden, Dresden, Germany

    Winfried Hacker, Ulrike Pietrzyk

  • Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften, Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen, Germany

    Thomas Hardwig

  • Institut für Psychologie, TU Braunschweig, Braunschweig, Germany

    Simone Kauffeld

  • Institut Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg-Essen, Duisburg, Germany

    Erich Latniak

  • Nuremberg Campus of Technology (NCT), FAU Erlangen-Nürnberg, Nürnberg, Germany

    Manuel Nicklich

About the editors

Prof. Dr.-Ing. Susanne Mütze-Niewöhner verantwortet das Lehrgebiet Organisationsentwicklung und -gestaltung an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen University und leitet die Abteilung Arbeitsorganisation am ebenfalls dort angesiedelten Institut für Arbeitswissenschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte betreffen die Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeit mit einem besonderen Fokus auf kooperative Arbeitsformen.

Prof. Dr. rer.nat. habil., Dr.phil. h.c., Dipl.-Psych. Winfried Hacker arbeitete nach seinem Studium der Psychologie und Unterstufen-Pädagogik in der Wirtschaft und wissenschaftliche Tätigkeit an TH/TU Dresden. Neben seiner Funktion als Professor für Allgemeine Psychologie und Institutsleiter an der TUD übernahm er Gast-und Vertretungsprofessuren in Wien, Bern, Innsbruck, Gießen und an der TU München.  Derzeit leitet er als Seniorprofessor an der TU Dresden die Arbeitsgruppe Wissen - Denken - Handeln.“

Dr. Thomas Hardwig ist Soziologe und Senior Researcher an der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften der Georg-August-Universität Göttingen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind aktuell Führung, Arbeitsgestaltung und Strukturwandel räumlich verteilter Zusammenarbeit, die Digitalisierung der Arbeit (www.collaboteam.de) sowie die Analyse der Arbeitssituation und Arbeitsbelastung von Lehrkräften.

Prof. Dr. Simone Kauffeld leitet die Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie an der TU Braunschweig. In ihrer Forschungstätigkeit setzt sich Prof. Dr. Simone Kauffeld mit den Themen Kompetenz, Team/ Führung, Karriere/Coaching und Veränderungsprozessen und Arbeitsgestaltung in Organisationen auseinander. Um ihre Konzepte der Praxis zugänglich zu machen, hat sie 2008 die 4A-SIDE GmbH gegründet.

Dr. Erich Latniak, Sozialwissenschaftler, seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, Forschungsabteilung „Arbeitszeit und Arbeitsorganisation“, arbeitet u.a. zu Fragen von Arbeitsgestaltung, Organisations- und Personalentwicklung sowie zu Belastung/Beanspruchung insbesondere im IT-Bereich.

Dr. Manuel Nicklich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie (Technik – Arbeit – Gesellschaft) der FAU Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen an der Schnittstelle arbeits- und organisationssoziologischer Fragestellungen und er hat in den letzten Jahren zur agiler Projektarbeit geforscht. Ergebnisse seiner Forschung wurden u.a. in "Journal of Professions and Organisations“, „Computer und Arbeit“ und „Arbeits- und Industriesoziologische Studien“ publiziert.

Dr. rer. nat. Ulrike Pietrzyk ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin der Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln der Fakultät Psychologie der TU Dresden. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören unter anderem psychologisch fundierte Arbeits- und Organisationsgestaltung, betriebliche Gesundheitsförderung und Unterstützung von Veränderungs- und Innovationsprozessen.

Bibliographic Information

Buying options

Softcover Book USD 49.99
Price excludes VAT (USA)